Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Chromosomenuntersuchung des Embryos bei IVF: Werden zu viele Embryonen aussortiert?neues Thema
   Schilddrüsenantikörper in der Schwangerschaft: Muss man L-Thyroxin geben?
   Krebserkrankungen nach Hormonbehandlung: Neue Daten

  Kostenübernahme AOK bei Privatrechnung
no avatar
  MilleniumFalke
schrieb am 17.02.2019 09:20
Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrung mit folgender Situation und weiß, ob ich sie so hinnehmen muss:

Die AOK Rheinland hat meinen Behandlungsplan bewilligt, in dem stand: "IVF-ICSI-Therapie nach GOÄ 2,3/1,8 fach EBM-Abrechnung nicht möglich Ehemann privat versichert" mit anhängendem Kostenvoranschlag.
Erstattet werden nun immer nur die EBM-Ziffern, also ohne Faktor. Lohnt sich ein Wiederspruch? Im Ergebnis führt diese Konstellation dazu, dass wir auf einem Großteil der Kosten sitzen bleiben.
Bin gerade in der Hibbel-Phase und würde mir lieber Gedanken um anderes machen, als um Geldsorgen...

Viele Grüße


  Re: Kostenübernahme AOK bei Privatrechnung
no avatar
  IchDuErSieEs
schrieb am 18.02.2019 12:02
Hi,
du könntest mit der Kiwu nochml sprechen und nach einem anderen günstigeren GoÄ-Satz fragen. Diese sind ja verhandelbar. Ansonsten sind die Kosten im Nachhinein von der Steuer absetzbar, falls das für euch noch relevant sein sollte.
Zur Konstellation Mann PKV und Frau GKV kenne ich mich nicht so gut aus, kommt aber wohl drauf an wer bei euch der Verursacher ist, etc.

Alles Gute!


  Re: Kostenübernahme AOK bei Privatrechnung
avatar  Luzie***
Status:
schrieb am 18.02.2019 16:12
Hallo,

wie meine Vorrednerin bereits schrieb, es kommt durchaus auf den Verursacher an. Falls das der privat versicherte Partner ist, ist dessen Versicherung in der Pflicht, die Geaamtkosten der Versuche zu tragen, also auch die Kosten des nicht PKV-versicherten Partners.
Falls das der Fall ist, habt ihr sogar Glück, dass die GKV überhaupt Kosten übernimmt. In jedem Fall ist hier dann aber die PKV in der Pflicht, die Kosten zu tragen (vorausgesetzt Kiwu ist Teil des Versicherungsvertrages).

Falls Du Verursacher bist, oder dieser nicht ermittelbar ist (idiopathische Sterilität), dann sollten in der Tat Deine Kosten über die Versichertenkarte abrechnenbar sein, zum normalen EBM-Satz.

Ich würde in jedem Fall nochmals mit der Kiwu und der Krankenversicherung sprechen, um die entsprechende Grundlage zu eruieren.

Alles Gute,
Luzie


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.02.19 20:47 von Luzie***.


  Re: Kostenübernahme AOK bei Privatrechnung
no avatar
  MilleniumFalke
schrieb am 19.02.2019 11:13
Hallo ihr beiden,

vielen Dank für eure Antworten.
Die Versicherungen teilen sich die Kosten, das ist bereits geklärt.
Die Frage ist halt, ob meine GKV die "anfallenden Kosten" erstatten muss (wie im Behandlungsplan genehmigt) oder die "erstattungsfähigen" EBM Ziffern, die deutlich unter den Rechnungen liegen. telefonisch bekam ich die Info mit den "erstattungsfähigen Kosten" schriftlich steht aber überall dass die anfallenden Kosten übernommen werden. Scheint allerdings, dass wir da eine ziemlich komplizierte Komb bilden, bei der keine der Versicherungsdamen wirklich einen Plan hat...

LG


  Werbung
  Re: Kostenübernahme AOK bei Privatrechnung
no avatar
  IchDuErSieEs
schrieb am 19.02.2019 13:06
Hi,
wie teilen sich die KKs die Kosten?
Eine GKV rechnet per EBM ab, auch wenn ihr von der Kiwu (aus welchen Gründen auch immer) eine Rechnung/Behandlungsplan nach GoÖ bekommen habt.

In unserem Fall wäre das nämlich bei unserem 4. Versuch (eine "freiwillige Satzungsleistung" da die 3. gesetzlichen Versuche ja schon aufgebraucht waren) auch so gewesen: wir hätten von der Kiwu einen Behandlungsplan nach GoÄ bekommen, die Rechnungen dann bei der GKV eingereicht und diese hätte dann die Posten auf EBM "heruntergerechnet" (wäre in unserem Fall ein Unterschied von ca 300-400€ gewesen meine ich, Medis konnte ich billiger im Ausland beziehen usw). Deshalb ist es ggf. wichtig nochmal mit der Kiwu zu sprechen/verhandlen ob sie ggf. den Goä heruntersetzen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019