Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Chromosomenuntersuchung des Embryos bei IVF: Werden zu viele Embryonen aussortiert?neues Thema
   Schilddrüsenantikörper in der Schwangerschaft: Muss man L-Thyroxin geben?
   Krebserkrankungen nach Hormonbehandlung: Neue Daten

  Nach der ersten Behandlung zur DAK wechseln????
no avatar
  Janine1234
schrieb am 05.08.2018 21:22
Hallo ihr Lieben.


Ich befinde mich zur Zeit noch in der Warteschleife nach der IVF.
Ich hoffe nicht, dass ich einen zweiten Versuch benötige, jedoch möchte ich mich
diesbezüglich schon informieren.
Und zwar sind mein Mann und ich bei der Techniker.
Dort tragen wir zu 50% die Behandlungskosten selber (+ evtl Sonderleistungen)
Dies kann, wie ihr sicher wisst, ganz schön ins Geld gehen.

Daher ist für uns ein Kassenwechsel sehr interessant.
Falls der versuch diesmal nicht geklappt hat, müsste so oder so
ein neuer Antrag gestellt werden, da der Arzt als nächstes eine ICSI empfiehlt.

Meine Frage dahingehend:

Kann ich einfach so wechseln ohne dass die DAK stresst?
Werden die das übernehmen, auch wenn der erste Versuch bei einer anderen Kasse war?
Werden die das erfahren?
Habe ich dann "nur" noch 2 DAK versuche?

Hat jmd Erfahrung?

Danke und LG und ALLES GUTE!


  Re: Nach der ersten Behandlung zur DAK wechseln????
avatar  Luzie***
Status:
schrieb am 05.08.2018 21:38
Hallo,

die Kostenübernahme von 50% der Kosten einer künstlichen Befruchtung ist ein (gesetzlich verankerte) Regelleistung jeder gesetzlichen Krankenversicherung.

Es ist daher kein Problem, nach dem ersten Versuch die Krankenkasse zu wechseln. Bei der neuen Krankenkasse muss in der Regel ein neuer Antrag bzw. Folgeantrag gestellt werden, auf diesem müssen dann die bereits erfolgten Versuche von der Kiwu eingetragen werden.
Bei einer neuen Krankenkasse ändert sich ja nichts an der Indikation für die KB, daher sind bei der Genehmigung auch keine Probleme zu erwarten.

Alles Gute,
Luzie

P.S. Bitte Kündigungsfristen beachten, ein Wechsel ist immer mit eine Kündigungsfrist von 2 Monaten zum Monatsende möglich, vorausgesetzt man ist pflichtversichert und bereits 18 Monate bei der derzeitigen Versicherung. Bei der neuen Versucherung kann ein Behandlungsplan im Regelfall frühestens zu Versicherungsbeginn eingereicht werden.


  Re: Nach der ersten Behandlung zur DAK wechseln????
no avatar
  Janine1234
schrieb am 06.08.2018 11:00
Die DAK übernimmt 100 Prozent der Kosten der Befruchtung daher werden wir wechseln.
Mein Mann zahlt den Höchstsatz in die Kasse. Wir sind beide in der gleichen Kasse.
Daher ist es ein unding, dass diese das nicht auch übernehmen.
Tja ... nun haben die 2 Kunden weniger zwinker

Vielen Dank für den Tipp mit der Wartezeit. Das bekommen wir noch hin :p

Danke und alles Gute!


  Re: Nach der ersten Behandlung zur DAK wechseln????
avatar  Luzie***
Status:
schrieb am 06.08.2018 13:26
Zitat
Janine1234
Die DAK übernimmt 100 Prozent der Kosten der Befruchtung daher werden wir wechseln.
Mein Mann zahlt den Höchstsatz in die Kasse. Wir sind beide in der gleichen Kasse.
Daher ist es ein unding, dass diese das nicht auch übernehmen.
Tja ... nun haben die 2 Kunden weniger zwinker

Vielen Dank für den Tipp mit der Wartezeit. Das bekommen wir noch hin :p

Danke und alles Gute!

Na ja, die 50% sind gesetzlich verankert, die restlichen 50% Satzungsleistung. Die TKK positioniert sich halt anders als die DAK und bezuschusst andere Satzungsleistungen über das gesetzliche Maß hinaus.

Du kannst ja mal anfragen, ob sie auch 100% übernehmen, da ihr ansonsten wechseln werdet smile.


  Werbung
  Re: Nach der ersten Behandlung zur DAK wechseln????
no avatar
  Janine1234
schrieb am 06.08.2018 23:36
Habe ich gemacht - maxhen sie nicht smile verlieren also 2 gute Mitglieder mit dem Höchstbetrag Spermien


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.08.18 23:37 von Janine1234.


  Re: Nach der ersten Behandlung zur DAK wechseln????
no avatar
  IchDuErSieEs
schrieb am 07.08.2018 09:23
Ihr wisst dass die TK 250€ pro gesetzl IVF/ICSI Versuch bezuschusst? Ist nicht die Welt, aber besser als nichts.

Ja die TK ist wohl in den letzten Monaten/Jahren bedeutend unkulanter (in vielen Gebieten) geworden..


  Re: Nach der ersten Behandlung zur DAK wechseln????
no avatar
  Janine1234
schrieb am 07.08.2018 13:09
Ja danke, das haben wir auch genutzt zwinker

Ja ich finde es auch sehr frech da wir wie gesagt den Höchstbeitrag zahlen! Und nehmen, vor allem mein Mann, ärztliche Leistungen kaum wahr.

LG


  Re: Nach der ersten Behandlung zur DAK wechseln????
no avatar
  IchDuErSieEs
schrieb am 07.08.2018 13:15
Das spielt bei der GKV bei Kiwu keine Rolle.
Es gibt allerdings GKVs (ob die TK da momentan etwas am laufen hat weiß ich jedoch nicht) die dich dann belohnen wenn du wenig zum Arzt gehst (bzw. wenig Kosten bei der GKV "generierst")..


  Re: Nach der ersten Behandlung zur DAK wechseln????
avatar  Luzie***
Status:
schrieb am 08.08.2018 06:40
Zitat
Janine1234
Ja ich finde es auch sehr frech da wir wie gesagt den Höchstbeitrag zahlen! Und nehmen, vor allem mein Mann, ärztliche Leistungen kaum wahr.

Na ja, das ist ja gerade der Sinn der GKV/Solidargemeinschaft, dass Leistungen nicht einkommensabhängig sind ....

Ich kann ja verstehen, dass man nicht auch noch 50% zuzahlen möchte, aber "arm" dürftet ihr auch nicht sein, wenn ihr bei der GKV den Höchstsatz bezahlt Ich wars nicht


  Re: Nach der ersten Behandlung zur DAK wechseln????
no avatar
  Janine1234
schrieb am 08.08.2018 16:06
Sicher nicht aber wenn man monatlich soviel einzahlt (auch zu einem guten Zweck), ist es schon Strange!
Aber so hat jeder seine Regel.
Bei der Behandlung kann es aber schon mal in die Tausende gehen! Und die erste haben wir ja auch zu 50 % + Zusatzleistung selbst getragen.
Vielleicht hat es ja auxh geklappt ? Wird sich nächste Woche zeigen smile

Aber warum sollte ich das Geld zum Fenster raus werfen?
Dann Spende ich das lieber einer Tierhilfsorganisation wenn ich die Wahl habe smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019