Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Chromosomenuntersuchung des Embryos bei IVF: Werden zu viele Embryonen aussortiert?neues Thema
   Schilddrüsenantikörper in der Schwangerschaft: Muss man L-Thyroxin geben?
   Krebserkrankungen nach Hormonbehandlung: Neue Daten

  GKV Kostenübernahme auch bei 40+ bzw. 50+
no avatar
  77miga
schrieb am 08.02.2018 21:35
hallo,

weiß jemand ob es eine GKV gibt welche sich an den Kosten einer ICSI beteiligt auch wenn beide
das gesetzliche Höchstalter bei der Frau 40+ und Mann 50+ überschritten ist?
Die AOK Baden-Württemberg hat die Altersgrenze bei der Frau zwar aufgehoben, beim Mann leider nicht.

Wichtig auch: mein Mann ist in der PKV und ich GKV versichert.

Danke


  Re: GKV Kostenübernahme auch bei 40+ bzw. 50+
no avatar
  Lizzi82
schrieb am 10.02.2018 11:02
Hallo! Ich kämpfe mich auch gerade durch den Dschungel der „Gemischtversicherten“. Wenn einer von euch in der PKV ist, ist wichtig zu wissen, wer der „Verursacher“ ist. Also hat dein Mann ein schlechtes Spermiogramm oder hast du gesundheitliche Probleme? Wenn dein Mann „Verursacher“ ist, muss seine PKV alle Kosten tragen (auch deine), falls sie keine Altersgrenze festgelegt hat. Das ist bei allen privaten Kassen unterschiedlich.


  Re: GKV Kostenübernahme auch bei 40+ bzw. 50+
avatar  Luzie***
Status:
schrieb am 10.02.2018 13:25
Hallo,

die Kassen, die Satzungsversuche auch mit 40+ übernehmen, haben leider alle nicht die Altersgrenze für den Mann aufgehoben. Auserdem sind das in der Regel Kassen, die nicht bundesweit geöffnet sind. Ich habe sonst noch die BKK Azko Nobel in Bayern in Erinnerung.

Und wie TiniD bereits schrieb, wer ist bei Euch der Verursacher?
Die PKV kennt in der Regel keine Altersgrenzen, es zählt hier lediglich dass die Erfolgsaussicht über 15% liegt und der Verursacher PKV versichert ist.

Alles Gute,
Luzie


  Re: GKV Kostenübernahme auch bei 40+ bzw. 50+
no avatar
  77miga
schrieb am 10.02.2018 23:54
Hallo,

ja es ist tatsächlich ein Kampf mit den Kassen. Die Spermiogramme schwanken immer, aber schon seit Jahren keine überaus guten Werte.
Das Problem ist das bei mir eine Tubenverschluss der Eileiter diagnostiziert wurde. Das war im Januar 2015. Seltsam dass ich im Sommer 2013
spontan schwanger war - leider in FG geendet. Somit ist das Verursacherprinzip auf beiden Seiten.
Ich befürchte dass uns nichts weiter bleibt als weitere Versuche aus eigener Tasche zu bezahlen.
Ist ziemlich dreist, dass einem vorgeschrieben wird bis wann man ein Kind bekommen darf...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019