Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  AMH-Wert: Debeka lehnt Kostenübernahme ab
no avatar
   emilypam
schrieb am 07.12.2017 17:42
Hallo zusammen,

ich habe bereits meinen IVF-Versuch hinter mir (erfolglos und mach ich auch nicht nochmal - aber das ist eine andere Geschichte). Schon Ende September habe ich angefangen, die Kosten hierfür zu beantragen, aber es fehlte immer noch etwas (Bescheinigungen, Diagnosen...).

Jetzt endlich habe ich eine Kostenzusage der Beihilfe bekommen.
Von der Debeka bekam ich allerdings heute eine Absage. Begründung: ein geringer AmH-Wert sei keine Krankheit, sondern ein natürlicher biologischer Vorgang.

Jetzt stehe ich echt vor dem "Trümmerhaufen meines Kinderwunsches": IVF hat nicht geklappt und wirklich psychische Wunden hinterlassen. Weiterhin bleibe ich auf mehreren tausend Euro sitzen (alleine die Medikamente haben über 2000 Euro gekostet!).

Kann ich noch irgendwas machen? Einspruch erheben?

Ich bin für jeden Tipp dankbar!


  Re: AMH-Wert: Debeka lehnt Kostenübernahme ab
avatar    Luzie***
Status:
schrieb am 07.12.2017 19:37
Hallo Emilypam,

weshalb wurde denn die IVF gemacht? Nur wegen des niedrigen AMH?

Für die Kostenübernahme durch die PKV musst du eine organische Erkrankung nachweisen, bspw. verschlossene Eilleiter, sonst übernimmt die PKV keine Kosten.
Auch eine idiopathische Sterilität (also unklarer Ursache ohne nachweisbare organische Erkrsnkung) wird im Regelfall von der PKV nicht übernommen, bei der GKV nämlich schon.

Um Dir hier explizit raten zu können ob ein Einspruch Sinn macht müsste man mehr über die Gründe der IVF wissen (gerne per PN).

Falls Du aber die IVF allein aufgrund eines niedrigen AMHs gemacht hast, dann ist ein Einsrpuch mit hoher Wahrscheinlichkeit sinnlos.

VG, Luzie


  Re: AMH-Wert: Debeka lehnt Kostenübernahme ab
no avatar
   emilypam
schrieb am 07.12.2017 19:58
Hallo Luzie,

danke für deine Antwort. Ja - der Grund für meine Kinderlosigkeit ist einzig und allein mein niederiger AMH-Wert. Es gibt keine weiteren Befunde (alles "normal" - auch bei meinem Mann).

Die Ärzte in der Kinderwunschklinik sagten mir allerdings, dass ich quasi kaum noch Chancen auf eine natürliche Schwangerschaft hätte und haben zu sehr viel Eile etc. geraten. Deshalb habe ich nicht auf die Kostenzusage gewartet, sondern einfach "losgelegt".

Ich unterstelle der Kinderwunschklinik jetzt einfach mal, dass sie gewusst haben, dass die PKV die Kosten nicht übernimmt...wie ärgerlich!!!!!!!

Jetzt fühle ich mich total "abgezockt".

Was kommt noch alles?!traurig


  Re: AMH-Wert: Debeka lehnt Kostenübernahme ab
avatar    Luzie***
Status:
schrieb am 08.12.2017 12:09
Vermutlich hat die Kiwu gewusst, das es alleine aufgrund des AMHs mit einer Kostenübernahme schwierig wird. Die PKV zahlt auch sonst nicht gerne, wenn der AMH unter 1 liegt, dann wird gerne angezweifelt dass die Wahrscheinlichkeit eine Schwangerschaft zu erzielen über 15% liegt (was ebenfalls erfüllt sein muss, damit die PKV zahlt).

Ich würde mit dem Ablehnungsbescheid zur Kiwu gehen und um eine schriftliche Stellungnahme für einen Widerspruch bei der PKV bitten. Du hast nichts zu verlieren, das würde ich zumindest versuchen.

Desweiteren würde ich versuchen mit der Kiwu den Abrechnungssatz zu verhandeln. Meist gibt es für Selbstzahler günstigere Abrechnungssätze (bspw. 1,5/1,8 anstatt 2,3).

Werden Dir wenigstens von der Behilfe die Kosten erstattet?

Ansonsten - hast Du einen regelmäßigen Zyklus und normale Hormonwerte (FSH am Zyklusanfang noch nicht erhöht)? Dann hast Du auch, sofern die Eileiter durchgängig sind und das Spermiogramm ok eine reelle Chance auf eine spontane Schwangerschaft, wie jede andere Frau auch. Im unstimulierten Zyklus reift ja jeden Zyklus auch nur eine einzelne Eizelle.

Alles Gute,
Luzie




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020