Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Chromosomenuntersuchung des Embryos bei IVF: Werden zu viele Embryonen aussortiert?neues Thema
   Schilddrüsenantikörper in der Schwangerschaft: Muss man L-Thyroxin geben?
   Krebserkrankungen nach Hormonbehandlung: Neue Daten

  Medis von Gyn verschreiben lassen, statt von KIWUklinik. Geht das?
no avatar
  haihappen
schrieb am 21.11.2009 20:39
Ich habe mal ne Frage,
Würde das gehen? Bekommen den 50% Zuschlag von der Krankenkasse. Bei Medis wie Utrogest kostet 35 Euro. Die Häfte würde ja die Krankenkasse zahlen. Das ich müsste immer noch 17,50 Euro zahlen. Mein Gyn hat mir Utrogest letztes Jahr verschrieben und da habe ich lediglich 5 Euro bezahlt. Könnte ich mir nicht einfach die Medis von meinem Gyn verschreiben lassen, statt von der KIWUKlinik?

Was meint Ihr?


  Re: Medis von Gyn verschreiben lassen, statt von KIWUklinik. Geht das?
no avatar
  MichaW
schrieb am 24.11.2009 11:57
Wenn der Arzt mitmacht warum nicht.
Da der Verordnende allerdings auch die Verantwortung für die Medikation übernimmt wird er das für Utro wohl machen, nicht aber für die Stimu-Medikamente.
Fragen kostet nichts!

Micha




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019