Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  KIWU-Kosten auch absetzbar, wenn Frau nicht Verursacher ist?
no avatar
   crimsonpink
schrieb am 07.10.2009 13:32
Hallo zusammen,

ich hab mal eine Frage und dazu bisher noch keine befriedigende Antwort gefunden:

Wir (verheiratet) wollen die Kosten für unsere KIWU-Behandlungen als außergewöhnliche Belastung von der Steuer absetzen. Es ist genug zusammengekommen, dass es sich lohnen würde. Jetzt hat mich unser Steuerberater darauf hingewiesen, dass das nur anerkannt wird, wenn die Frau der Verursacher ist! Und dass man das mit einem ärztlichen Attest belegen oder sonstwie begründen müsse. Dummerweise bin ich bis auf eine Gelbkörperschwäche aber kerngesund, die eigentlichen Probleme liegen bei meinem Mann. Mal abgesehen davon, dass ich diese Regelung ungaublich diskriminierend finde, würde ich gerne wissen, ob es hier jemanden gibt, der in der gleichen Situation war oder ist und das trotzdem durchbekommen hat und wenn ja wie. In meiner KIWU-Klinik waren sie ganz überrascht und sagten, sie hätten davon noch nie gehört...

Bin für jeden Erfahrungsbericht sehr dankbar!

Liebe Grüße!


  Re: KIWU-Kosten auch absetzbar, wenn Frau nicht Verursacher ist?
no avatar
   St_Pauli
Status:
schrieb am 07.10.2009 16:15
Hallo Crimson,

ich gehe davon aus, dass du und dein Mann zusammen veranlagt werdet. Dann ist die Aussage deines Steuerberaters blanker Unsinn! Wieso sollte das nur anerkannt werden, wenn die Frau der Verursacher ist? Auf Nachfrage (und nur dann!) sollte das Schreiben eurer Kiwu-Klinik an die Krankenkasse ausreichen, in denen die künstliche Befruchtung empfohlen wird.

Außerdem gilt grundsätzlich: alles einreichen und versuchen abzusetzen. Die meisten Finanzämter fragen bei einer bestimmten Steuererstattungshöhe gar nicht genau nach.


  Anerkennung der Aufwendungen durch Finanzamt
no avatar
   sharp_4
schrieb am 08.10.2009 14:49
sorry Edv Fehler bzw. wollte selber einen neuen Beitrag schreiben


Grüße


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.10.09 14:51 von sharp_4.


  Re: KIWU-Kosten auch absetzbar, wenn Frau nicht Verursacher ist?
no avatar
   RA von Langsdorff
schrieb am 19.10.2009 14:34
Liebe Crimsonpink,
sofern Ihre Kinderwunschbehandlung, und dies dürfte der Fall sein, eine außergewöhnliche Belastung ist, müssen die Kosten auch bei Ihrer Steuererklärung angesetzt werden können.

Hier würde ich mich nicht so abspeisen lassen, wie dies Ihr Steuerberater getan hat.

Mit freundlichen Grüßen
Udo von Langsdorff
Fachanwalt für Medizinrecht
www.lw-recht.de
Telefon: 0 30 / 5 05 65 95 70

  Signatur   Udo von Langsdorff

Fachanwalt für Medizinrecht
www.lw-recht.de
Tel.: 030/505659570
E- Mail: udo.langsdorff@medizinrecht.de


Bitte beachten Sie, dass eine Antwort hier im Forum eine umfassende und persönliche rechtliche Beratung nicht ersetzen kann.



  Werbung
  Re: KIWU-Kosten auch absetzbar, wenn Frau nicht Verursacher ist?
no avatar
   crimsonpink
schrieb am 19.10.2009 17:26
Danke für die Antworten. Wir versuchen es dann wohl einfach mal.


  Re: KIWU-Kosten auch absetzbar, wenn Frau nicht Verursacher ist?
avatar    christkindle
Status:
schrieb am 20.10.2009 11:34
??? Das sind außergewöhnliche Belastungen und können abgesetzt werden. Ziemlich komische Aussage Deines Steuerberaters.

Alles Gute und liebe Grüße, Katja


  Re: KIWU-Kosten auch absetzbar, wenn Frau nicht Verursacher ist?
no avatar
   evi73
schrieb am 28.10.2009 19:55
Hallo,

es ist völlig irrelevant, wer der Verursacher ist.
Wir hatten bei der letzten ESt-Erklärung das gleiche Problem, woraufhin unser Steuerberater zwei Gerichtsurteile zitiert hat (habe sie auf die schnelle jetzt nicht gefunden, kann aber gerne nochmal genauer suchen...). Danach wurde es problemlos anerkannt.

Viel Erfolg

Evi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020