Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Wie habt Ihr das gemacht????
no avatar
   Amohr
Status:
schrieb am 01.10.2009 11:38
Hallo,

habt Ihr einen Antrag auf Kostenübernahme bei der PKV vorher gestellt oder erst die Rechnungen eingereicht und dann "abgewartet"? Wir stehen vor der 1. IVF, sind nicht verheiratet. Ich bin "Verursacherin" und in der PKV. Mein Freund ist in der GKV.

Ich hatte bei der PKV angerufen und wollte mich erkundigen. Dort wurde mir mitgeteilt, dass Sie einen Behandlungsplan sehen wollen. Dann habe ich das der KiWu-Praxis mitgeteilt und die meinten, dass es diesen Behandlungsplan nicht für die PKV gibt, nur für die GKV. Toll.... Und nun???

Wäre lieb von Euch, wenn Ihr mir mal bitte Eure Erfahrungen und Vorgehensweisen mitteilen könntet. Ich bin schon ganz verzweifelt sehr treurig

Liebe Grüße
Amohr Amor


  Re: Wie habt Ihr das gemacht????
no avatar
   crissy0815
schrieb am 01.10.2009 15:49
Hm, wir sind beide PKV und verheiratet. Ist also nicht wirklich vergleichbar. Wir haben mit der IVF (Stimulation) angefangen und dann gleichzeitig beantragt. Haben dafür aber keinen Behandlungsplan, sondern bisherige Diagnoseberichte/ Begründung bzw. Darlegung der "Erfolgsaussichten" der PKV vorlegen müssen. Frag doch noch mal nach, was die bei der PKV mit Behandlungsplan meinen bzw. ob statt dessen vielleicht Diagnose- und Untersuchungsberichte sowie vielleicht einen BEricht der KIWU haben wollen. Meine Kiwu hat sowas dann problemlos geschrieben. Inwieweit deine PKV sich dann vielleicht noch wegen des des nicht verheiratet seins quer stellt weiß ich natürlich nicht. Ich würde mir wohl erstmal überlegen, was wäre, wenn die PKV die Kosten (zunächst) nicht übernehmen würde und dann wohl "zweigleisig" fahren. D.h. mit den IVF Vorbereitungen starten und gleichzeitig versuchen die Unterlagen zu organisieren und einzureichen. Bei mir kam die Genehmigung dann auch erst kurz nach Beendigung meiner 1. IVF.
Viel Glück
Crissy


  Re: Wie habt Ihr das gemacht????
no avatar
   Blandine1973
schrieb am 01.10.2009 17:51
Hallo Amohr,

bei uns ist mein Mann Verursacher und privat versichert, ich bin gesetzlich.

Wir haben vor unserem 1. ICSI Versuch den Antrag eingereicht, hier hat die Praxis für die PKV was geschrieben, eben dass eine ICSI notwendig ist, wieso, weshalb, warum usw.
Dieses Schriftstück haben wir mit einem kurzen Anschreiben von uns eingereicht, und erst als die Zusage da war haben wir mit der Behandlung angefangen. Die Zusage hat ca. 1,5 Wochen gedauert, ging also relativ schnell.

Viele Grüße
Blandine


  Re: Wie habt Ihr das gemacht????
avatar    Danielle
schrieb am 01.10.2009 19:13
Ui - gerade wenn ihr nicht verheiratet seid, würde ich mir unbedingt eine Kostenzusage holen. Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass die PKV erst mal ablehnt und behauptet, dass sie nicht zahlen muss, wenn ihr unverheiratet seid. Und diesen Streit sollte man unbedingt vorher austragen - sonst bleibt ihr ggf. auf den Kosten sitzen.

Die Behandlungspläne gibt es in der Tat nur bei der GKV. Du stellst einfach einen formlosen schriftlichen Antrag auf Kostenübernahme. Kannst ja gleich ein paar Befunde mitschicken - die wollen auf jeden Fall sehen, dass Du Verursacherin bist. Dann sagen sie entweder zu - oder behaupten, sie müssten nicht zahlen.

Tut Euch den Stress bloß vorher an - ich weiß, am liebsten würde man sofort loslegen... aber bevor es auf einen Rechtsstreit hinausläuft...

Dass die PKV trotzdem zahlen muss, versteht sich von selbst zwinker.

Viel Erfolg!


  Werbung
  Re: Wie habt Ihr das gemacht????
avatar    christkindle
Status:
schrieb am 02.10.2009 10:26
Zahlen muss die PKV, aber bitte lasst es euch vorher genehmigen. Der Streß mit der Kasse muss während der KIWU nicht sein!

Liebe Grüße, Katja


  Re: Wie habt Ihr das gemacht????
no avatar
   Amohr
Status:
schrieb am 02.10.2009 11:55
vielen dank ihr lieben !!!! knuddel

lg, Amohr


  Re: Wie habt Ihr das gemacht????
no avatar
   RA von Langsdorff
schrieb am 19.10.2009 14:32
Hallo Amohr,
in jedem Falle ist zu empfehlen, dass bevor man die Behandlung beginnt, einen Antrag bei der Privaten Krankenversicherung bzw. auch bei der Gesetzlichen Krankenversicherung stellt. Erst dann kann man nachvollziehen, aus welchen Gründen z. B. eine Private Krankenversicherung die Übernahme der Kosten ablehnt. Desweiteren gibt es die Obliegenheit vor einer Behandlung in diesem Umfange, Anträge bei der Privaten bzw. Gesetzlichen Krankenversicherung zu stellen. Nachteile können Ihnen dahingehend entstehen, dass Sie Ihrer Obliegenheit nicht nachgekommen sind.

Mit freundlichen Grüßen
Udo von Langsdorff
Fachanwalt für Medizinrecht
www.lw-recht.de
Telefon: 0 30 / 5 05 65 95 70

  Signatur   Udo von Langsdorff

Fachanwalt für Medizinrecht
www.lw-recht.de
Tel.: 030/505659570
E- Mail: udo.langsdorff@medizinrecht.de


Bitte beachten Sie, dass eine Antwort hier im Forum eine umfassende und persönliche rechtliche Beratung nicht ersetzen kann.



  Re: Wie habt Ihr das gemacht????
no avatar
   heikebremen
schrieb am 22.10.2009 12:35

Hallo!
Wir haben auch gerade so eine Auseinandersetzung.
Mein Mann ist PKV, ich GKV. Verursacherprinzip: Er
Hilft uns im Moment aber gerade nicht weiter. Die PKV verlangt jetzt einen Brief des behandelnden Arztes, warum er nicht über die GKV abrechnet. Die Versicherung unsterstellt dem Arzt, dass er nur deshalb ausschließlich privat abrechnen will, damit er mehr Geld verdient.
Und wir stehen mitten drin. Ganz toll.
Sie spielen auf Zeit. Wir haben ja schließlich schon die ersten 750€ für die Medikamente übernommen. Ganz toll.
Sehr ärgerlich wenn man schon in der Behandlung drin ist und eigentlich ganz was anderes im Kopf hat. Ich bin sehr sauer
Da interessieren die auch erst mal keine Gesetzestexte, nach denen sie dazu verpflichtet sind, die Kosten zu übernehmen...


  Re: Wie habt Ihr das gemacht????
avatar    Danielle
schrieb am 22.10.2009 12:57
Hallo heikebremen,

die PKV weiß ganz genau, dass sie in diesem Falle sämtliche Kosten zu tragen hat. Ich würde da mal mit einem Anwalt oder dem Klageweg drohen. Denn Du hast vollkommen recht - in dieser Situation hat man anderes im Kopf.


  Re: Wie habt Ihr das gemacht????
no avatar
   Babywunsch!
Status:
schrieb am 09.11.2009 15:30
Wir sind auch nicht verheiratet und haben VOR Behandlungsbeginn einen Antrag an die PKV gestellt. Dieser wurde dann auch genehmigt. Ich würde es an Eurer Stelle auch versuchen!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020