Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Brauche dringend Rat!
no avatar
   Tine2006
schrieb am 26.09.2009 11:38
Hallo zusammen!

Mein Mann ist Alleinverursacher und wir wollten die ICSI über seinen PK abrechnen lassen. Da wurde uns gesagt 5-7 Tage dann ist der Antrag bearbeitet. Alles kein Problem!

Jetzt nach drei Wochen wollen sie die Kosten nicht übernehmen.
Gestern heiß es erst mein Mann hätte das in seinem Antrag nicht angegeben. Hat er aber und davon haben wir auch eine Kopie, denn von den anderen Erkrankungen wußten sie nur das OATIII nicht.
Heute kam der nächste Anruf. Es hätte einen Änderung im letzten Jahr gegeben und da wäre dieser Punkt rausgenommen worden. Stimmt das es eine Änderung gab, aber die Betraf den Rücken. Die können doch nicht einfach noch andere Sachen raus nehmen. Und schriftlich haben wir das auch nicht
Und was nun?
Wir wollen jetzt rechtlich dagegen vorgehen? Haben wir da Chancen?

Ich hoffe das mir jemand helfen kann!

Tine


  Re: Brauche dringend Rat!
no avatar
   St_Pauli
Status:
schrieb am 26.09.2009 14:33
Hallo Tine,

du solltest auf jeden Fall widersprechen. Wenn Ihr alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen gemacht habt, können Sie Euch gar nichts. Und solange dieser Punkt nicht ausdrücklich schriftlich (!) von der PKV heraus genommen wurde, habt Ihr auch einen Anspruch darauf. Bitte immer hartnäckig dran bleiben, es lohnt sich.


  Re: Brauche dringend Rat!
no avatar
   Tine2006
schrieb am 26.09.2009 18:17
Am Montag geht das ganze an einen Fachanwalt. Müssen uns nur noch erkundigen wer das hier in der Gegend macht. Aber den zu finden wird kein Problem, da mein Mann bei einem Rechtsschutzversicherer arbeitet und das über die Schadenszentral schnell herausfindet. Gut das wir unsere Rechtsschutzversicherung haben!


  Re: Brauche dringend Rat!
no avatar
   RA von Langsdorff
schrieb am 19.10.2009 14:30
Hallo Tine2006,
selbstverständlich muss Ihre Krankenversicherung die Kosten der Kinderwunschbehandlung übernehmen. Eine einseitige Änderung Ihres Versicherungsvertrages ist seitens der Versicherung nicht möglich. Etwas anderes kann sich nur daraus ergeben, sofern die Allgemeinen Geschäftsbedingungen dies ausweisen. Dies kann von hiesiger Seite derzeit jedoch nicht beurteilt werden, da uns die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Ihrer Versicherung nicht vorliegen.

Mit freundlichen Grüßen
Udo von Langsdorff
Fachanwalt für Medizinrecht
www.lw-recht.de
Telefon: 0 30 / 5 05 65 95 70

  Signatur   Udo von Langsdorff

Fachanwalt für Medizinrecht
www.lw-recht.de
Tel.: 030/505659570
E- Mail: udo.langsdorff@medizinrecht.de


Bitte beachten Sie, dass eine Antwort hier im Forum eine umfassende und persönliche rechtliche Beratung nicht ersetzen kann.





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020