Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Interessantes aus dem Bereich Leistungskatalog der GKV
no avatar
   mk1979
schrieb am 10.09.2009 16:34
ich muss ganz ehrlich sagen, dass dieses Thema vielleicht nicht ganz hier her passt, aber was ich heute gelesen hab, was im Leistungskatalog der GKV zu 100% erstattet wird, grenzt ja wirklich an Paranoiität-anders kann man es nicht beschreiben.Treffer

Steht da tatsächlich drin, dass eine Geschlechtsumwandlung, wenn psychologisch begründet-und das ist es ja meistens-warum auch immer-ist, dann wird diese OP im VOLLEM UMFANG von den GKV getragen!!!! heiss
Es wird immerzu gejammert, Deutschland hätte zu wenig Kinder, die Geburtenrate geht zurück, blablabla.... Uns ermöglicht man keine 100% Erstattung, aber jeder andere darf sich auf Staatskosten umoperieren lassen wie er will. Armes, armes Deutschland, es ist schon fast peinlich hier zu leben.
Ich finde, man sollte doch der Frau von der Leyen und der lieben Urlaubs-Ulla mal gehörig den Marsch blasen Gute Nacht

Hoffentlich liest sie das. Musste eben mal Dampf ablasen, weil ich dafür keinerlei Verständnis aufbringen kann.

Martina


  Re: Interessantes aus dem Bereich Leistungskatalog der GKV
no avatar
   Manulein
schrieb am 10.09.2009 21:16
Hallo

ich finde es richtig das es den Betroffenen ermöglicht wird sich kostenlos umoperieren zu lassen. Denn ich kann mir vorstellen wie schlimm es sein muss im falschen Körper zu stecken, diese Menschen müssen schon enorm mit sich und ihrer Umwelt kämpfen um diesen Schritt zu gehn.
Da kann man denk ich über alles mögliche Diskutieren wer nicht zu 100% das recht hat seine Kosten übernommen zu bekommen.
Da würden mir direkt die Raucher einfallen, sie machen sich die Lunge kaputt, und das wissendlich ! und die kriegen ihre teuren Behandlungen auch bezahlt, was ja ihrgentwo auch in Ordnung ist. Soll keiner an Krebs sterben, nur weil er kein Geld hat.
Und da gibt es noch genug andere Beispiele, viele könnten ihre späteren kosten verhindern, machen es aber nicht.
In eine Transsexualität ( glaub das heisst so ) wird man hinein geboren, das sucht sich keiner selbst aus.

Ich finde es ehr schlimm, das alle Jammern, aber keiner versucht seine Situation zu ändern.
Nur wenn man aktiv wird, kann man was ändern Ja

Hier mal ein Tip

[www.aktionkinderwunsch.de]

Ganz liebe Grüße
Manu


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.09.09 21:22 von Manulein.


  Re: Interessantes aus dem Bereich Leistungskatalog der GKV
avatar    Danielle
schrieb am 14.09.2009 10:11
Ich hab ne Frage - warum soll denn der Zustand der Transsexuellen weniger schlimm sein, als unsere Unfruchtbarkeit?

Wir wünschen uns mehr Toleranz und Verständnis... dann sollten wir das aber auch haben... - ich gebe Manu vollkommen Recht.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020