Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  IVF ohne TrauscheinSpermien
no avatar
   mk1979
schrieb am 03.09.2009 15:10
hallo, wer kann mir Auskunft geben oder hat evtl. selbst damit Erfahrung:
Mein Partner und ich wünschen uns seit langem ein gemeinsames Kind. Problem dabei ist einfach nur (beide GKV), dass wir für die Übernahme der 50%- Kosten einen Trauschein vorweisen müssen, was ich persönlich ja als ausgrenzend ansehe. boxen

Eine IVF wäre durchaus möglich, aber wir müssten die Kosten zu 100% selbst tragen. Meine Frage dazu wäre nun, ob jemand hier dabei ist, der auch ohne "Papier" eine Behandlung durchführen hat lassen und was das ungefähr an Kosten ausmachen würde. Des weiteren würde ich gerne wissen, wo und mit welchen Zentren gute Erfahrungen gemacht wurden.

Vielen Dank
Martina


  Re: IVF ohne TrauscheinSpermien
avatar    Danielle
schrieb am 03.09.2009 18:33
Liebe Martina,

als Unverheiratete werdet Ihr - wie Privatpatienten - nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet. In der GOÄ sind Kostensätze für einzelne Leistungspositionen festgeschrieben (z. B. für eine Embryokultur 176,61 EUR).

Der Arzt kann nun diese Kostenposition mit einem Steigerungssatz belegen - es gibt den 1,0fachen, den 1,8fachen, den 2,3fachen und den 3,5fachen. Das heißt also, dass für eine Embryokultur zwischen 176,61 EUR (1fach) und 406,20 EUR (beim 2,3fachen) abgerechnet werden können (der 3,5fache Satz darf nur bei außergewöhnlich schwierigen Schritten angewandt werden).

Mal rein hypothetisch angenommen, die IVF würde 1000 EUR kosten, dann würdet ihr 1000 EUR bezahlen, wenn ihr den 1fachen Satz vereinbart habt und 2.300 EUR, wenn ihr wie Privatpatienten abgerechnet werdet (hauptsächlich den 2,3fachen Satz).

Dazu kommen die Medikamente, deren Kosten sind von Art und Dauer der Stimulation abhängig... man kann zwischen etwa 1.000 und 2.000 EUR rechnen.

Empfehlenswert wäre auch, einen Pauschalpreis zu vereinbaren. Um auf den Punkt zu kommen - die günstigste IVF, die ich kenne kostet tatsächlich 1000 EUR - die Medikamente kann man ggf. von Privat kaufen oder im Ausland - Kostenersparnisfaktor etwa 20-70%.


  Re: IVF ohne TrauscheinSpermien
no avatar
   mk1979
schrieb am 04.09.2009 09:50
Hallo Danielle,

vielen Dank für Deine Antwort, jetzt bin ich etwas schlauersmile
Im Grunde spar ich mir ja nicht wirklich so viel ein, wenn man den regulären Weg mit Schein gehen würde.
Eine Frage hätt ich aber noch, Du hast geschrieben, dass es eine Klinik gibt, die das zum 1,0-fachen Faktor machen würde. Wo wär denn die Klinik? Wir hätten uns jetzt im KiWuzentrum München-Pasing vorgestellt.

LG Martina


  Re: IVF ohne TrauscheinSpermien
avatar    Danielle
schrieb am 07.09.2009 09:38
Liebe Martina,

das ist Verhandlungssache - in München werdet ihr den Preis vermutlich nicht bekommen. Den 1,0fachen Satz bieten vor allem Uni-Kliniken an - oder welche, wo die Konkurrenzdichte sehr hoch ist (z.B. Berlin) - allerdings auch erst nach zähen Verhandlungen versteht sich...


  Werbung
  Re: IVF ohne TrauscheinSpermien
no avatar
   Paula27
Status:
schrieb am 07.09.2009 12:48
Hallo Martina,

man sollte ehrlicherweise schon sagen, dass die IVF idR eher 4000-7000€ kostet, je nachdem, was gemacht wird und wie es aussieht.
Hol dir auf jeden Fall von denen einen Kostenvoranschlag! Die Klinik wird es nicht auf den letzten Pfennig vorhersagen können, aber da weißt du dann schon mal den Rahmen. Bei uns wurde genau aufgeschlüsselt, was an Medikamenten, IVF, ICSI und so anfällt.

viele Grüße
Paula

ps: Wir waren übrigens bei BBN im Tal in München und haben pro ICSI je ~4.700€ mit allem drum und dran bezahlt!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.09.09 14:31 von Paula27.


  
no avatar
   Anonymer Benutzer
schrieb am 24.01.2010 14:58
  
no avatar
   Anonymer Benutzer
schrieb am 24.01.2010 16:02
  Re: IVF ohne TrauscheinSpermien
no avatar
   Grueneela
schrieb am 26.01.2010 02:40
Hallo Danielle

ich habe da mal eine Frage, ich bin verheiratet und lebe in Scheidung die auch bald über die Bühne geht. Habe seit 1 Jahr einen neuen Partner mit dem ich einen Kinderwunsch habe. Mit meinem noch (Ehe)mann habe ich bereits schon 4 IVF erfolglos hinter mir. Davon waren 2 Versuche und 2 Kryo-Transfere.
Ich möchte aber nicht noch einmal heiraten nur um von der GKK 50% erstattet zu bekommen. Es liegt allein an mir ich kann nur durch IVF schwanger werden.
wir sind am überlegen nach Tschechien zu gehen. Gibt es da irgendeine Möglichkeit so geringe Kosten wie möglich zu haben als unverheiratete?


MfG Manuela


  Re: IVF ohne TrauscheinSpermien
avatar    Danielle
schrieb am 26.01.2010 10:10
Hallo Manuela,

was die Kosten drückt: Medikamente im Ausland oder bei Keinputz kaufen.

Ansonsten kann man als Selbstzahler verhandeln. Am besten in eine Stadt gehen, wo hohe Konkurrenzdichte ist (z. B. Berlin) - da sind die Zentrem verhandlungsbereiter. Wenn Ihr den einfachen Satz vereinbaren könnt (Stichwort GOÄ), dann kostet die IVF "nur" etwa 1.000 - 1.200 EUR + Medikamente (im günstigsten Fall um die 500 EUR).

Das Ausland ist natürlich auch eine Alternative zudem man dort Blastos selektieren kann, was die Erfolgsaussicht erhöht.


  Re: IVF ohne TrauscheinSpermien
no avatar
   stnüffi
schrieb am 26.01.2010 17:20
Hallo Manuela,

wir waren erst in Beratung, da wir auch ohne Trauschein leben. Uns wurde in München mitgeteilt, die arbeiten mit dem 1,0-fachen Satz, dass die IVF bei mir ca. 2000€kosten wird. Schade wenn die ersten Male mit Deinem Exmann nicht geklappt haben.
Ich würd mich an Deiner Stelle in München- wenn ihr aus der Gegend seid- behandeln lassen. Die sind sehr zu empfehlen. Schön dass ihr euch beide für einen Kinderwunsch entschieden habt. Bei mir steht die erste IVF bevor. Termine sind schon vereinbart. Schnuller

Gruß Stephanie




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020