Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  IVF Selber zahlen, (verheiratet) da aussicchtauf Erfolg bei 5%????
no avatar
   tuschinella
schrieb am 27.08.2009 20:55
Hallo ihr lieben,
ich wende mich mit einer frage an euch.

Für uns kommt nur eine IVF in frage.

Der Arzt meinte obwohl wir verheiratet sind müssetn wir die Behandlung wohl selber zahlen da wir eine Erfolgschance von nur 5% haben.

Ausserdem fehlt die Indikation dafür wohl auch, wie : schlechtes Spermiogramm, verschlossene Eileter.

Es liegt an mir: Ich habe eine Follikelreifstörung, dann ist der AMH Wert bei nur 0,14. Das heisst laut Arzt ich bin schon fast in den Wechseljahren.
Bei meinem Mann sind die Spermien gut,ausser das diese alle nach 24 std. tot sind.

Ich bin in der BKK Mobil Oil, mein Mann in der IKK Südwest.

Der Doc meinte die Krankenkasse übernimmt es dann nicht wenn die Chance so gering ist.

Habt ihr davon schon was gehört????

Ich würde mich über eine Antwort freuen.

Gruß Tuschinella


  Re: IVF Selber zahlen, (verheiratet) da aussicchtauf Erfolg bei 5%????
no avatar
   Paula27
Status:
schrieb am 08.09.2009 14:53
Ähnlich wie bei mir, der leidige AMH.
Bisher hab ich nur Studien gefunden, die keine Korrelation zwischen alterkorrigierter Schwangerschaftsrate und AMH nachweisen konnten. Also niedriger AMH heisst zwar LowResponder, aber das heisst nicht zwangsläufig, wenig Chancen, da die Qualität ja sehr maßgeblich ist (wie man bei mir sieht). Lieber 2 gute, als 12 schlechte.
Wie alt bist du denn?
Schlecht allerdings, wenn der Doc schon sagt, dass die Chancen schlecht stehen, da fehlt Euch dann eine positive Aussage.
Also wenn du laut Alter im IVF-Register eine Chance von >15% hast, dann würd ich mal den Doc fragen, wie er auf die 5% kommt und würd es auf jeden Fall versuchen bei der PKV einzureichen. Der AMH-Wert ist noch recht unerforscht und den als Grundlage für Chancen anzunehmen, halte ich (subjektiverweise) für frech.

viele Grüße
Paula


  Re: IVF Selber zahlen, (verheiratet) da aussicchtauf Erfolg bei 5%????
no avatar
   RA von Langsdorff
schrieb am 21.09.2009 17:27
Hallo Tuschinella,
ich komme zurück auf Ihre Frage vom 27.08.2009.

Es ist insoweit richtig, dass die Erfolgsaussichten eine wesentliche Rolle bei der Genehmigung durch die Gesetzliche Krankenkasse spielt. Ob Sie lediglich nur eine 5%ige Erfolgschance haben, können wir von unserer Seite nicht beurteilen. Es lohnt sich in Ihrem Falle mit Sicherheit, die Angelegenheit nochmals aufzurollen und gemeinsam mit Ihrem Kinderwunschzentrum eventuell eine höhere Erfolgsquote herauszuarbeiten.

Mit freundlichen Grüßen
Udo von Langsdorff
Fachanwalt für Medizinrecht
www.lw-recht.de
Telefon: 0 30 / 5 05 65 95 70

  Signatur   Udo von Langsdorff

Fachanwalt für Medizinrecht
www.lw-recht.de
Tel.: 030/505659570
E- Mail: udo.langsdorff@medizinrecht.de


Bitte beachten Sie, dass eine Antwort hier im Forum eine umfassende und persönliche rechtliche Beratung nicht ersetzen kann.



  
no avatar
   Anonymer Benutzer
schrieb am 31.01.2010 18:16


Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020