Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  2 Versuche als Selbstzahler, KK sagte Sie müssen mir mit 25 keine Versuche mehr genehmigen!?
no avatar
   Melja2010
schrieb am 07.06.2009 13:32
Hallo zusammen,

mein Problem ist, das ich noch keine 25 bin und vorher schon 2 Versuche IVF bzw. ICSI als Selbstzahler hatte. Meine GKV meinte, sie müssen wenn mir dann mit 25 nur noch einen Versuch genehmigen, da dass was man davor gemacht hat, das angerechnet wird!?

Hatte letztes Jahr mal einen ANtrag zur GKV geschickt, abgelehnt wegen dem Alter. Bin dann mir einer Anwältin vors Sozialgericht. Jetzt meint aber der Sachbearbeiter von der Widerspruchsstelle von meiner GKV, wenn dann nur noch einen Versuch, Habe dann aber bei meiner Krankenkasse hier angerufen, alles erklärt und die meinen ne ne mir stehen drei Versuche mit 25 zu. Sie konnte auch nichts sehen im Computer, was da am laufen ist.

Meine Anwältin, meinte auch mir steht nur einen Versuch zu. Was meint Ihr??
Ist doch eigentlich egal, was ich vorher gemacht habe!, oder nicht??


Liebe Grüße Melli


  Re: 2 Versuche als Selbstzahler, KK sagte Sie müssen mir mit 25 keine Versuche mehr genehmigen!?
no avatar
   RA von Langsdorff
schrieb am 12.06.2009 16:53
Hallo Melli84,

fraglich ist in Ihrem Fall, ob Ihnen eventuell 3 weitere Zyklen (Versuche) zustehen. Hinweis darauf gibt § 27a Abs. 1 Nr. 2 2. Halbsatz SGB IV in welchem steht, eine hinreichende Aussicht besteht nicht mehr, wenn die Maßnahme dreimal ohne Erfolg durchgeführt worden ist. Folglich dürfen Maßnahmen zur Künstlichen Befruchtung nur dann durchgeführt werden, wenn eine hinreichende Aussicht auf Erfolg besteht. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Zyklen (Versuche) von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt wurden oder ob man Selbstzahler war. Es kommt lediglich darauf an, ob man Versuche durchgeführt hat oder nicht, um die Erfolgswahrscheinlichkeit zu beurteilen. Nach der Rechtsprechung hat sich gezeigt, dass der Erfolg beim 4. Versuch auf unter 7% fällt und damit die Eintrittspflicht der Gesetzlichen Krankenversicherung zu verneinen ist.

Wir bedauern, Ihnen in diesem Fall keine bessere Rechtsmeinung geben zu können. Insoweit halten wir die Ausführungen von dem Sozialgericht, dass weitere 3 Versuche zu bezahlen sind, als wenig erfolgsversprechend.

Freundliche Grüße
Udo von Langsdorff
Fachanwalt für Medizinrecht

  Signatur   Udo von Langsdorff

Fachanwalt für Medizinrecht
www.lw-recht.de
Tel.: 030/505659570
E- Mail: udo.langsdorff@medizinrecht.de


Bitte beachten Sie, dass eine Antwort hier im Forum eine umfassende und persönliche rechtliche Beratung nicht ersetzen kann.





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020