Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Beihilfe Hessen
avatar    Stoffeline
Status:
schrieb am 05.06.2009 10:41
Hallo!

Die Situation bei uns stellt sich folgendermaßen dar: Mein Mann ist in der GKV pflichtversichert. Da ich (in Hessen) Beamtin mit Beihilfeanspruch bin, bin ich freiwilliges Mitglied in der gesetzlichen KK. Dort bin ich zu 100 % versichert. Das hat zur Folge, dass ich bei Vorlage entsprechender Rechungen bis zur Hälfte meines monatlichen Beitragssatzes über die Beihilfe zurückbekommen kann.
Möchte jetzt aufgrund der bisher aufgelaufenen Kosten einen Beihilfeantrag stellen, in dem ich erstmal nur die Kosten für die Medikamente geltend mache. Jetzt meine Frage:
Muss ich nur den Betrag angeben, den wir zugezahlt haben oder kann ich den vollen Kostenbetrag angeben? Gleiches gilt dann natürlich auch für die Behandlungskosten, die wir an das Kiwu gezahlt haben.


  Re: Beihilfe Hessen
no avatar
   RA von Langsdorff
schrieb am 07.06.2009 10:59
Liebe Claudy,

immer alle Kosten bei der Beihilfe einreichen. Lassen Sie Ihren Sachbearbeiter entscheiden, welche Kosten er bezahlen will. Im Nachgang können Sie dann überprüfen, ob er richtig gehandelt hat.

Viele Grüsse
Ihr Udo von Langsdorff
Fachanwalt für Medizinrecht

  Signatur   Udo von Langsdorff

Fachanwalt für Medizinrecht
www.lw-recht.de
Tel.: 030/505659570
E- Mail: udo.langsdorff@medizinrecht.de


Bitte beachten Sie, dass eine Antwort hier im Forum eine umfassende und persönliche rechtliche Beratung nicht ersetzen kann.



  Re: Beihilfe Hessen
avatar    Stoffeline
Status:
schrieb am 09.06.2009 16:03
Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Werde berichten, was anerkannt wurde...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020