Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Leidiges Thema: Schlaf
no avatar
  Frustnudel
Status:
schrieb am 13.10.2017 17:36
Hallo Ihr,
Meine Zwillinge, 2 1/4, schlafen zusammen in ihrem eigenen Zimmer und das von Anfang an. Das hat bisher super geklappt. Seit aber nun 3 Wochen mag der eine mehrmals pro Nacht gucken, was so geht. Teilweise weint er, manchmal steht er einfach an unserem Bett und erzählt was. Wenn der eine wach ist und quasselt oder weint, steht der andere natürlich auch bald drauf auf der Matte und beide nach nem “kurzen“ Nickerchen wieder zum Schlafen zu bewegen ist schon Königsdisziplin (kennt ihr ja vielleicht auch, z.B. vom Nickerchen im Auto vor dem Mittagsschlaf, wenn man nicht schnell genug war smile.
Wir sind ratlos, wie wir uns verhalten sollen. Häufig legt sich nach zwei-drei Mal zurück ins Bett bringen einer von uns mit ins Zimmer.
Den Mittagsschlaf kürzen führt dazu, dass sie weinerlich sind, viel hinfallen und das Köpfchen auch gerne mal im Essen landet.
Wir möchten die beiden eigentlich nicht daran gewöhnen, dass sie uns zum Schlafen brauchen, wollen ihnen aber auch nicht die Wärme und Geborgenheit versagen.
Aus Platzmangel kommen keine getrennten Schlafzimmer in Frage (außerdem würden die beiden das nur mit viel Geschrei mitmachen).
Hat jemand einen guten Rat, vielleicht auch etwas Ähnliches erlebt und eine gute Lösung gefunden? Ist das ein typische Phase?

Ich danke Euch schon mal für Eure Ratschläge,

Eine müde Frustnudel


  Re: Leidiges Thema: Schlaf
no avatar
  Tasha78
Status:
schrieb am 17.10.2017 15:01
Hallo, habe zwar bisher "nur" ein Kind (die Zwillinge kommen im Januar), aber zwischen 2-3 hatten wir auch so ne Phase...haben das dann mal durch zufall mit Kinderarzt besprochen(waren wegen was anderem da) er war mal Leiter in einem Schlaflabor...und er meinte wir haben das Problem hausgemacht, weil wir dabei bleiben bis er schläft, wenn dann das nächtliche aufwachen kommt(das ja jeder von uns meist unbewusst einige male nachts macht) und die Situation ist anders als beim einschlafen(also Mama oder Papa nicht neben Bett) dann fing das Theater an...also haben wir ihn ab da "nur " ins bett gebracht, dann bewusst verabschiedet, raus aus Zimmer, und seitdem (toi toi) klappt es super...
wie ist denn bei euch die Einschlafsituation?


  Re: Leidiges Thema: Schlaf
no avatar
  mari80
Status:
schrieb am 17.10.2017 21:59
Also unsere zwei sind auch im gleichen Alter.
Sie wachen Nachts auf und brüllen oft nach uns...aber eher weil sie träumen.
Sie dürfen dann zu uns ins Bett. Hauptsache wir schlafen alle schnell weiter.
Diese Therorie mit dem Einschlafen...da muss ich total widersprechen.
Einschlafen tun sie eigentlich immer alleine. Und trotzdem rufen Sie Nachts nach uns.
Mir kommt es oft vor als haben sie Angst, also schlecht geträumt.
Für uns ist es ok, dass sie dann bei uns im Bett sind.
Auch diese Phase wird vergehen und wir werden unser Bett wieder für uns haben.


  Re: Leidiges Thema: Schlaf
no avatar
  Frustnudel
Status:
schrieb am 18.10.2017 18:18
Ja, ich hoffe doch, dass die Phase vorbeigeht und wir nicht neben den Ehebetten unserer Kinder und ihren Zukünftigen sitzen müssen Zunge rausstrecken
Tatsächlich haben wir das mit der Einschlafsituation = Aufwachsituation auch schon probiert. Hat aber leider nicht geholfen. Das Problem ist ja, dass er schon beim Einschlafen wissen will, dass wir in der Nähe sind (er ruft und wartet, bis wir antworten, sonst rennt er durch's Haus und sucht uns). Beim anderen ist das alles kein Problem. Aber er wacht dann wegen des Lärms auf und will dann hinter seinem Bruder her.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019