Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Thema: zusammen Schlafen
avatar  Chrischtl
Status:
schrieb am 12.09.2017 13:59
Hallo zusammen,

wollte mal hören wie ihr das mit dem zusammen oder alleine schlafen geregelt habt. Momentan schlafen die beiden zusammen im Babybay Maxi und fühlen sich dabei sehr wohl. Im KH wurde mir gesagt ich soll sie so lange zusammen schlafen lassen, wie sie es mögen und sich nicht stören. Grundsätzlich sei aber die Empfehlung lieber zusammen als getrennt.

Mein Plan war also bald ein Kinderbett an unser Bett zu stellen und sie darin gemeinsam schlafen zu lassen. Nun meinte der Kinderarzt aber heute ich darf sie nur noch so lange in einem Bett lassen bis sie beweglicher werden weil sich dann einer auf den anderen legen könnte und sie ersticken könnten.

Hmm... Das will ich ja nun auch nicht. Aber sie zu trennen würde mir auch total leid tun. Sie wachen jeden Morgen aneinander gekuschelt auf.

Wie habt ihr das geregelt?

LG Chrischtl


  Re: Thema: zusammen Schlafen
no avatar
  berlink
Status:
schrieb am 12.09.2017 21:12
Zitat
Chrischtl
... weil sich dann einer auf den anderen legen könnte und sie ersticken könnten.

Hmm... Das will ich ja nun auch nicht.

das ist rücksichtsvoll. Ich wars nicht

Unsere haben im Kinderbett zusammen bis zum ca. 9. Monat geschlafen. Bett war 140x70. Erst lagen sie nebeneinander, dann diagonal, jeder in einer Ecke sozusagen. Hatte über beidem Kopfenden einen Himmel zur Abdunkelung/Gemütlichkeit, sah zwar etwas komisch aus, erfüllte aber seinen Zweck. Nach dem 9. Monat waren sie dann immer noch zusammen im Schlafzimmer, aber jeder in seinem Bett. Mit ca. 11 Monaten ist der Junge ins Kizi gezogen, da er schon länger gut und durch schlief. Mit 15 Monaten zog dann Madame auch ins Kizi.
Die Zwillis meiner Schwester schliefen nicht so lang zusammen in einem Bett, vielleicht bis 5./6. Monat? Sie hatte die -sehr früh durchschlafenden- Kinder eher getrennt, da der Junge dann nochmal eine Zeitlang nachts unruhiger war und das Mädel gestört hatte. Getrennte Zimmer kamen dann so ca. mit auch knapp 1 Jahr, wobei das Mädel bei ihnen besser schläft. Jetzt gerade, also mit ca. 20 Monaten, zog auch der Junge ins Kizi. Beide schlafen aktuell gut ca. 20 Uhr ein und bis ca. 7 Uhr. Malsehen, wie es weiter geht.


  Re: Thema: zusammen Schlafen
avatar  Micki
Status:
schrieb am 12.09.2017 22:55
Wir haben sie so lange zusammen in einem Bett schlafen lassen (140×70) bis sie anfingen sich auch im Schlaf zu drehen und sie sich dann einfach auch dadurch gegenseitig geweckt haben. Ich glaub da waren sie ca. 6 / 7 Monate.
Wir hatten auch erst nebeneinander und dann diagonal.


  Re: Thema: zusammen Schlafen
no avatar
  iola20
Status:
schrieb am 14.09.2017 12:38
Bei uns waren sie solange im einem Bett 140x70 bis der eine gekrabbelt ist und dadurch den Kollegen ständig aufgeweckt hat.. das war nach 6,5 Monaten...ab da jeder in einem Kinderbett oder beide mit mir im großen Bett...

Lg iola


  Werbung
  Re: Thema: zusammen Schlafen
avatar  Sweet Angel
Status:
schrieb am 14.09.2017 21:43
Also meine waren solange in einem Bett bis sie sich gegenseitig gestört haben von der Grösse her. Das war so mit 4 Mo aten, danach haben wir beide Gitterbetten bei uns im Schlafhimmer nebeneinander gestellt, so hatte jeder sein eigenes Bet und genug Platz, schliefen aber doch zusammen.

Jetzt mit fast 6 schleichen sie sich immernoch ab und an ins Bett des anderen. Das haben sie gemacht seit sie im Gitterbett die Gitter überwinden konnten.


  Re: Thema: zusammen Schlafen
avatar  Chrischtl
Status:
schrieb am 14.09.2017 22:36
Danke für eure Rückmeldungen. D.h. dann aber auch, dass eure Kinder in der laut unserem Kinderarzt "gefährlichen" Phase noch zusammen geschlafen haben. Aus seiner Sicht beginnt die bereits wenn die Kinder auf dem Rücken 'kreiseln' können. Er ist aber auch in anderen Aspekten von der etwas übervorsichtigen Sorte.

Ich werde es demnächst mit dem oben beschriebenen Diagonal-Modell in einem Bett versuchen und sie erst trennen wenn sie sich stören. Das finde ich einen ganz guten Kompromiss zwischen Vorsicht und Nähe zueinander.


  Re: Thema: zusammen Schlafen
avatar  bado8978
Status:
schrieb am 19.09.2017 09:51
Dieses Problem haben wir zwar nicht aber meine Erfahrung in anderen Bereich lehrt mich immer wieder.

ABWARTEN . Die Dinge entwickelt sich von ganz allein und meist findet man für sich selbst Lösungen durch Ausprobieren oder die Kinder finden selbst Lösungen.

Zum Thema "Die Gefahr des Erstickens bla blaa"- Es gibt immer Risiken, die man nicht alle abhalten kann. Sie könnten auch am plötzlichen Kindstod sterben aber das Risiko ist doch sehr gering. So sehe ich das Risiko, dass sich die Kinder gegenseitig ersticken in einem Bett auch als sehr gering. Die sind zwar klein aber nicht doof. Die melden sich schon, wenn es zu eng und / oder stickig wird. Dann bist du eben als Mutter gefragt. Dann wirst du sie evtl schon in deinem Interesse getrennt legen, wenn du jede Nacht 5 mal raus musst, nur weil sie sich gegenseitig gestört haben. Ist dies nicht der Fall: fein, dann lass alles wie es ist und es EUCH allen gut geht (vor allem dir als Mama). Denn wenn es dir als Mama gut geht, geht es den Kindern auch gut. Das musste ich jetzt auch schon xfach feststellen.

LG


  Re: Thema: zusammen Schlafen
no avatar
  Amiflosi
schrieb am 20.09.2017 15:21
Hallo,
bis ca. 7/8 Monate waren sie im Babybett,aus dem wir ein Baby-by oder wie auch immer das heißt... gebaut haben. Danach beie in ihrem Gitterbettchen bei uns im Schlafzimmer.
Im eigenen Zimmer waren sie dann so mit ca. 2,5 Jahren.

ne Kleinigkeit zum drehen. Mein Kleiner war damit ganz früh dran. Er hat sich mit 3 (? weiß ich auch nicht mehr so genau) Monaten auf den Bauch gedreht. Auch im Schlaf... ich immer wieder zurück usw. usw..
hab dann mal den Kinderarzt gefragt. Er meinte, ich könne mir das Zurückdrehen sparen. Ein Kind, das in der Lage sei, sich auf den Bauch zu drehen, könne auch den Kopf genug heben, um nicht zu ersticken.
Ich hab dann das Stillkissen zwischen Beide gelegt, als er sich nachts so viel gedreht hat.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.09.17 15:21 von Amiflosi.


  Re: Thema: zusammen Schlafen
no avatar
  Bettina35
schrieb am 25.09.2017 23:59
Liebe Chrischtl,

Unsere haben die ersten 4 Monate bei mir im Bett geschlafen. Eine links, eine rechrs. Dann konnten sie immer andocken smile
Mit etwa 5 Monaten fing die eine plötzlich an, so richtig durchzuschlafen. Wir haben sie in einem anderenZimmer in einer Federwiege schlafen lassen , das ging gut - weil wir Sorge hatten, die andere weckt sie durch die Unruhe ( diese trank noch ca 3 mal nachts)

Später haben wir dann die andere in einem anderen UZimmer ebenfalls in der Federwiege schlafen lassen.

Wenn sie zusammen schlafen, machen sie sich gegenseitig wach, seitdem sie knapp ein Jahr alt sind, auch ganz gezielt.

Im Kindergarten schlafen sie nicht nebeneinder, weil sie sich da auch wach machen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019