Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Welches Stillkissen/Federwiege?
avatar  Zitronella
Status:
schrieb am 25.05.2017 23:07
Hallo ihr lieben Zwillingsmamas,

ich bin etwas überfordert bei der Vorbereitung auf die Ankunft unserer beiden Süßen zwinker So langsam will ich mal anfangen, die ersten Dinge zu kaufen und hab da mal eine Frage zu den Zwillingsstillkissen:

Da gibt es ja die flexiblen (so eins hatte ich bei unserer großen) und die festen, die hinten so eine Stütze haben. Welches ist denn nun empfehlenswert? Bin da echt überfragt...

Ach ja und noch eine Frage: Meine Hebamme meinte, wir sollen mal nach einer gebrauchten Federwiege schauen, da wäre zumindest ein Baby schonmal zufrieden zwinker Das andere könnte ich dann ins Tragetuch packen und hätte dann auch mal die Hände frei für unsere "Große". Lohnt sich eurer Meinung nach so eine Anschaffung? Die Dinger sind ja auch gebraucht noch ganz schön teuer...

Ganz lieben Dank und viele Grüße
Zitro


  Re: Welches Stillkissen/Federwiege?
no avatar
  grummel1
Status:
schrieb am 26.05.2017 02:50
Hallo
Wenn Du Beide auf einmal stillen willst, dann das Zwillingsstillkissen "my Brest friend". Ist ein festes Kissen und Gold wert. Ich brauche zwar noch meinen Mann, um Beide korrekt zu positionieren und muss die Köpfchen halten, aber das gibt sich hoffentlich mit der Zeit.
Zur Wiege kann ich nichts sagen.
VG
Grummel1


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.05.17 04:21 von grummel1.


  Re: Welches Stillkissen/Federwiege?
avatar  Lina+3
Status:
schrieb am 26.05.2017 07:56
Ich hatte schon beim 1. Kind ein recht großes Stillkissen. Das habe ich bei den Zwillingen (auch schon in der Schwangerschaft) weiter benutzt. Warum muss man sich ein Extra Zwillings-Stillkissen anschaffen? Auf dem normalen hatten beide problemlos Platz.

LG


  Re: Welches Stillkissen/Federwiege?
no avatar
  Betty29
Status:
schrieb am 26.05.2017 12:29
Hallo,
ich habe zwei Stillkissen, ein "normales" 1,90cm Stillkissen (noch von meinem Großen) und ein Zwillingsstillkissen. Ganz am Anfang fand ich das Zwillingsstillkissen nicht ganz so praktisch, da es mir vorkam, als würden meine beiden zu tief liegen (obwohl sie bei der Geburt schon recht groß und schwer waren). Das hat sich inzwischen geändert. Nach ein paar Wochen habe ich nur noch dieses Kissen benutzt. Beim normalen Stillkissen dauert es bei mir immer recht lange bis beide richtig positioniert sind, außerdem muss ich immer noch ein Sofakissen zum Stabilisieren drunter legen.

Inzwischen sind meine beiden 4 Monate alt und ich stille sie nicht mehr so häufig zusammen, sprich ich benutze meist das normale Stillkissen. Ab und zu ist aber auch das Zwillingskissen im Einsatz.

Mein Fazit: entweder ein Zwillingsstillkissen oder darauf achten, dass das normale Stillkissen schön fest ist. Hätte ich das "My Breast Friend" nicht, hätte ich mein altes Stillkissen mit zusätzlichem Füllmaterial (gibt es ja zu kaufen) nachgefüllt.

Zu der Federwiege kann ich leider nichts beitragen. Wir haben keine und haben sie auch noch nicht vermisst. Unsere beiden sind allerdings auch von der zufriedenen Sorte.

Ich wünsche dir alles Gute!

LG
Betty


  Werbung
  Re: Welches Stillkissen/Federwiege?
no avatar
  blabla2
Status:
schrieb am 26.05.2017 19:11
Die Große habe ich 2,3 Jahre gestillt. Bei den Zwillingen hat das nicht so geklappt, wie ich wollte, aus mehreren Gründen. Das Stillkissen war auch darunter, ich bin mit meinem Einlingstillkissen nicht zurecht gekommen, die sind mir ständig ab- und weggefallen, hatte keinen der mir hilft. Wenn ein Zwillingsstillkissen besser sein soll, dann investiere auf jeden Fall darin. Da war ich mir zu geizig für.

Die Große war ein Schreibaby und aus der Erfahrung heraus wollte ich eine Federwiege (hatte ich bei der Großen leider nicht). Die ersten 3 Monate habe ich sie gar nicht genutzt. Das erste Mal kam sie mit 3 Monaten zum Einsatz, gleich nach der Impfung. Danach immer wieder, meistens spätestens alle 2 Tage.

Ein Zwilling ist bei mir recht ruhig, der andere sehr lebhaft und Wenigschläfer. Es ist immer wieder mal einer in der Federwiege, ab und zu auch mal 2. Oder wenn es eilt und sie müssen jetzt sofort schlafen, oder ich muss sie synchronisieren oder einer hat sich eingebrüllt und ich krieg ihn nicht mehr beruhigt usw. Doppelt sind sie relativ selten drin (2-3x die Woche), aber ich mag die Federwiege nicht mehr missen. Jetzt zahnen sie und ich freue mich sehr, dass ich sie habe.

Ich habe sie gebraucht gekauft, 150 für eine Zwilingsnonomo. Rückblickend hätte eine einfache Federwiege vielleicht auch gereicht. Der Wiederverkaufswert ist sehr hoch, also kein Stress deshalb.


  Re: Welches Stillkissen/Federwiege?
avatar  Micki
Status:
schrieb am 29.05.2017 20:07
Ich hatte zwei normale große Stillkissen.
Zum doppelt stillen hab ich mich zusätzlich noch mit Sofakissen ausstaffiert. Diese normalen Stillkissen finde ich auch so vielseitig einsetzbar... z.B. als Begrenzung / Trennung im Laufstall als Rausfallschutz, zum lagern beim Füttern....
Diese Zwillingsstillkissen fand ich irgendwie zu teuer und es war mir einfach nur zu einseitig nutzbar....
Aber
1. Mochte ich das doppelt stillen jetzt eh nicht so gerne.
Kam mir vor wie ne Kuh...
Kuschelig und schön fand ich es erst als sie ältere Stillkinder waren ( ab Sitzalter) und wir auch beim Stillen kein Kissen mehr brauchten. Dann haben sich beide an mich gekuschelt und getrunken bis sie eingeschlafen sind. Mein Mann musste mich dann " befreien"...
2. Haben meine die ersten Monate beim Tandemstillen sich ständig verschluckt und dann geschrien, weil die Milch zu stark durch den doppelten Saugreflex geflossen ist.
Also habe ich nicht so oft beide gemeinsam gestillt.

Eine Federwiege war dafür goldwert bei uns.
Wir hatten so eine Hänge Schaukel der Firma Hauch, dazu eine gute Feder extra gekauft.
Die Schaukel haben wir so ausstaffiert, dass die Kleinen gemütlich und rückenschonend drin lagen.
Es hat allerdings nur ein Baby hinein gepasst. Das andere war gerade auf meinem Arm , an der Brust oder in der Wippe....
Die Federwiege hat sowohl beim Einschlafen als auch beim Hinauszögern vom Stillen geholfen ( weil die andere gerade schon an der Brust war...).


  Re: Welches Stillkissen/Federwiege?
no avatar
  Bettina35
schrieb am 29.05.2017 23:50
Liebe Zitro,

Wir haben und hatten das Theraline -kissen. Es hat für 1 und auch für zwei Kinder prima geklappt smile ich stille die beiden gemeinsam und einzeln; beides ging gut. Ich denke, kaufen kann man immer noch...
Der Hauptunterschied war für mich, dass man beim doppelstillen einen Assistenten braucht, der das zweite kind hinlegt und ggf auch anlegt. Bei zwillingen merkt man doch immer wieder, dass die dritte hand fehlt zwinker
Ich würde das Stillen ruhig auf mich zukommen lassen und mich nicht stressen. Einfach dkes und jene stellung ausprobieren. Ein kissen zum umschnallen hätre ich blöd gefunden.
Mit dem theraline ( oder jedem anderen stillkissen ) kann man diräe babys auch prima lagern...

Wir haben zwei kindekeklein- zwillingsfederwiegen und ich bin bwgeistert!!! Dass wir erst bei kund nr 5 und 6 darauf gekommen sind zwinker wenn Du mit geduld bei e... kleinanzeigen guckst, findest Du auch immer wieder gute Angebote.

Ich habe 120€ und 115 € bezahlt.

Unsere Damen schlafen nachts schlecht zusammen, sondern getrennt. Tagsüber hatten wir sie aber - gelageet mut dem stillkissen - viel in der Wiege. Sie schlafwn da wirklich genial schnell ein.

Allerdings haben sie in der Anfangszeit bei mur im bett geschlafen. Ich habe voll gestilltvund so schlief eine links und eine rechts neben mir zwinker


  Re: Welches Stillkissen/Federwiege?
avatar  Zitronella
Status:
schrieb am 30.05.2017 21:48
Ich danke euch! Hab mir jetzt ein gebrauchtes flexibles Zwillingsstillkissen gekauft, unser normales hat die Große in der Krippe auf ihrer Matratze smile

Nach der Federwiege muss ich weiter die Augen offen halten, hab grad eine supergünstige ganz knapp verpasst sehr treurig Naja, wird sich finden...

Wo wir gerade dabei sind: Habt ihr auch noch einen Tipp für einen Kinderwagen in der Kombi Zwillinge + Kleinkind? Ich denke, für längere Strecken auf dem Buggybord ist unsere Große dann noch zu klein. Hab mir jetzt überlwgt, bei längeren Strecken einen Zwilling in die Wanne und einen ins Tuch zu packen und die Große dann in den Sportsitz...wäre das praktikabel? Müssten dann gleich nach einem Kiwa mit Wannen und Sportsitzen schauen.

LG
Zitro




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019