Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    3 Links: Kindergesundheit nach IVF ? PID in Niedersachsen ? PKV: Alter kein Hindernis neues Thema
   Zink und Folsäure zur Verbesserung der Spermien: Fakt oder Fiktion?
   Erhöhtes Krebsrisiko nach Kryotransfer?

  Töpfchen-Time smile
no avatar
   sonja2801
Status:
schrieb am 24.09.2015 21:12
Hallo liebe Mehrlingsmamas,

Ich habe eine Frage wie Ihr euren Mehrlingen aufs Tröpfchen gehen beigebracht habt (gibt's eine bestimmt Methode, Alter, Tageszeit etc)?
Und setzt ihr die gleichzeitig, oder nacheinander?
Sind unsere erstern Kinder (mittlerweile 15 Monate alt).
Bitte um Ratschläge smile
Schönen Abend noch
Lg Sonja


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.09.15 13:45 von sonja2801.


  Re: Töpfchen-Time smile
no avatar
   berlink
Status:
schrieb am 24.09.2015 22:29
gibt's hier gaaanz unterschiedliche Meinungen.
die Töpfchen standen ab 1. Lebensjahr bei uns, wurden aber nicht regelhaft eingesetzt, eher so spielerisch. aber sie haben sich halt an diese "gewöhnt"
bei uns hat die Kita begonnen, als sie so ca. 1,5 jahre waren, die größeren (also auch meine Kids) aus der gruppe der einjährigen mittags regelmäßig auf den topf zu setzen. allerdings waren meine damals sehr oft krank und zu hause. so ab 2 haben wir die beiden morgens, mittags, abneds beim windelwechsel drauf gesetzt, auch tw. nach dem frühstück, weil da "kaka-zeit" war.
anfangs haben sie dabei buch angeguckt, auch gespielt usw. manchmal kam was sofort, manchmal nicht, ... bis eben regelmäßig was im töpfchen landete.

kann man auch alles anders machen, bei usn wars halt so gut.

ach so: beide gleichzeitig.
nachts und tagsüber komplett windelfrei und viell. 2 Unfällen pro kind (soweit ich mich erinnere...) mit so 2 3/4 fast zeitgleich.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.09.15 01:04 von berlink.


  Re: Töpfchen-Time smile
no avatar
   Fiorenna
Status:
schrieb am 26.09.2015 20:34
Meine Zwei werden nächsten Monat drei Jahre und sind jetzt tagsüber stubenrein. smile

Die Töpfchen, die wir übrigens zur Taufe mit vier Monaten geschenkt bekamen Ohnmacht, wurden etwa mit 18 oder 20 Monaten hingestellt. Dann lief das etwa so spielerisch ab wie bei Berlink. Sie haben sich mal mit, mal ohne Klamotten draufgelegt. Mal kam was rein, meist aber nicht. Häufig sind sie gleichzeitig gegangen, hat dann gerne eine halbe Stunde gedauert, weil jede bei der jeweiligen Schwester etwa alle halbe Minute nachschauen musste, ob etwas im Töpfchen gelandet war...

Letztes Jahr im Sommer hatte ich auch mal einen Anlauf genommen, sie ohne Windel zu lassen. Aber die eine machte in weniger als anderthalb Stunden sieben mal Pipi und war jedesmal so entsetzt, dass ich es lieber gelassen habe.

Dieses Jahr im Sommer habe ich mit der interessierteren Schwester begonnen und die andere in Ruhe gelassen. Nach drei Tagen und zwei Unfällen hatte sie es geschnallt. Bloß im KiGa weigerte sie sich dort aufs Klo zu gehen!!!
Während der KiGa-Ferien fing ich dann auch bei der anderen Schwester an und es klappte überraschend gut. Sie verlangte bloß für den Stuhlgang eine Windel. Dann ging sie von einem Tag auf den anderen sowohl im KiGa als auch zuhause für den Stuhlgang aufs "große Klo", aber nicht aufs Töpfchen! smile Und nachdem ich mit der anderen im KiGa zweimal dort das toilettegehen geübt habe, hatte sie auch keine Probleme mehr damit.

Entspannt sein ist m.E. die halbe Miete.

Und ganz entspannt gehe ich die Sache mit der Nachtwindel an.


  Re: Töpfchen-Time smile
no avatar
   Amiflosi
schrieb am 26.09.2015 21:32
Hallo,
Töpfchen stand hier zwar, mochten meine Kinder aber nicht.
Interessanter war der Kindertoilettensitz. Also mit verkleinerter Öffnung. Den fand ich beim Großen unnötig , bei den Zwillingen dann praktisch. Weil sie damit bald alleine aufs Klo gehen konnten.

Sie war mit (?) 2,5 jahren trocken. Meine Jungs mit etwas über drei Jahren. Nachts haben die Jungs noch länger gebraucht. mein Großer mit ca. 3,5 Jahren. der Kleine sogar erst nach dem vierten Geburtstag.


  Werbung
  Re: Töpfchen-Time smile
avatar    Alice Cullen
Status:
schrieb am 29.09.2015 09:32
Hallo,

wir sind eher die die es auf uns zukommen lassen zwinker also wir betreiben kein Töpfchentraining und auch in der Kita wird dies nicht gehandhabt.
Wenn sie müssen sagen sie es und wir gehen wahlweise aufs Töpfchen wie aufs richtige WC.

Aber die Kinder ticken da so unterschiedlich , Maus war im Sommer mit 2,5 tagsüber trocken bis auf den Stinker, dann kam der Urlaub inkl. 10 h Autofahrt und soooooviel neues zu entdecken da ging es fast immer daneben. Zuhause klappte es wieder gut bis zum Kita Anfang, sie geht dort nicht auf die Toilette oder Töpfchen.
Und jetzt sagt sie es mir wenn sie muss, ich geh mit ihr auf die Toi das klappt alles super aber sie will trotzdem dann eine Windel.

Der Hase hat noch keinerlei Ambitionen in irgendeiner Hinsicht, auch wenn er auf dem Töpfchen sitz macht er nichts, anders wie die Maus.
Das einzige was er in Sachen Toi gang versteht wie man Pupst auf Kommando, heute hat er nach dem Wickeln 3x gepupst, also richtig rausgedrückt und dann gesagt "jetzt leer" LOL
Toilette mag er gar nicht.

Töpfchen haben wir seit einem Jahr immer im Bad und da setzten sie sich schon mal hin, mal kommt was mal nicht.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020