Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Insemination bei idiopathischer Sterilität ? wie am besten? neues Thema
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?

  Extreme ss-Übelkeit - seit 2 Wochen Krankenhaus
no avatar
   keks28
schrieb am 14.09.2015 18:45
Hallo zusammen,
Wir haben das Glück das unsere 1.geschwister icsi direkt im ersten Versuch doppelt geglückt ist.
Seit der 7.woche ist mir hundeelend. (Jetzt 11+3)
Seit 2 Wochen liege ich im kh und bekomme Infusionen.
Ich weiß ja, jede ss ist unterschiedlich , aaaaaaaber ich wüsste gerne ob das von eich auch jemand hatte, und wie lange das angehalten hat?!
Da wir bereits einen Sohn von 1 3/4 Jahren haben und ich mich zu Hause derzeit nicht um ihn kümmern kann, würde ich einfach soooo gerne bald wieder nach Hause! 😔

Ich hoffe hier kann mir jemand von seiner Erfahrung berichten . Egal ob positiv oder negativ
Viele Grüße


  Re: Extreme ss-Übelkeit - seit 2 Wochen Krankenhaus
avatar    Sweet Angel
Status:
schrieb am 15.09.2015 01:04
Ich fühle mit dir, ich erinnere mich zu gut an meine erste intakte Schwangerschat. Ich konnte sa nichtmal Wasser bei mir behalten und hab fie 12. Ssw so herbeigesehnt. Ich musdte in der Klinik such aufgepäpoelt werden. Leider hatte ich das pech, das meine Übelkeit bis zur 24. Ssw anhielt ehe die weg war.

In der schwangerschafft darauf hatte i ch garkeine Übelkeit.

Halte durch. Mir hat zum Glück vomexx als Infusion oder als Zäpfchen geholfen. Ich muSte mir immef wieyer sagen, wofür ich eigentlich so leide.

Hast du schon eine Hebamme? Wenn nicht, such dir eine und bitte um Ankupunktur.


  Re: Extreme ss-Übelkeit - seit 2 Wochen Krankenhaus
avatar    Klippe
schrieb am 15.09.2015 15:40
Ach du Ärmste!! Das klingt ja fies. Ich konnte damals nur nichts essen, aber immerhin trinken, habe 12 kg ( bei starkem Übergewicht) abgenommen, irgendwann normalisierte sich alles wieder.
Da kannst du netzt wohl erstmal nur abwarten und Tee tr... , ach nee, also abwarten. Blöde Situation!!


  Re: Extreme ss-Übelkeit - seit 2 Wochen Krankenhaus
no avatar
   Glückseligkeit
schrieb am 16.09.2015 14:01
ich hatte es bei den zwillingen auch ganz arg und auch noch ein kind zuhause. ich habe es mit agyrax damals hinbekommen und vomex. du bekommst ja infusionen.
es wurde ab der 11. ssw wieder besser.

es ist der horror. man vergisst es und verdrängt es hinterher aber ich war auch richtig gelähmt durch die übelkeit.

iss und trinke was dir gut tut und worauf du lust hast. fanta eiskalt ging bei mir gut. mein arzt fand es super - hauptsache etwas bleibt drin und es geht einem besser.


  Werbung
  Re: Extreme ss-Übelkeit - seit 2 Wochen Krankenhaus
no avatar
   Fiorenna
Status:
schrieb am 16.09.2015 22:27
In beiden Schwangerschaften, die ich hatte, habe ich unter Hyperemesis gelitten. Ich glaube, ich habe sowohl von meiner gyn als auch meiner Hebamme alles ausprobiert, was zur Wahl stand. Das Mittel, das wir in der zweiten schwanger gefunden hatten, das schlussendlich etwas half, war MCP - das war dann etwa in der 32. SSW. Hatte vorher 75 kg gewogen, kurz vor KS 84 kg und "hinterher" 66 kg.

Am besten setzt du dich mit embryotox.de in Verbindung.




  Re: Extreme ss-Übelkeit - seit 2 Wochen Krankenhaus
no avatar
   keks28
schrieb am 16.09.2015 22:55
Heute war es soweit und ich durfte nach Hause!!!!
Die Ärztin meinte ich müsse wohl damit auskommen das ich 1 bis 2 mal täglich noch brechen muss.
Ich hoffe so sehr das es sich so langsam beruhigt. Heute war ein großer Hoffnungsschimmer, da ich komplett ohne Infusion auskam und nicht brechen musste!
Juhuuuuuuuu

Bin mal morgen gespannt wenn ich mich wiege...
Ich danke euch für eure Berichte




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020