Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Insemination bei idiopathischer Sterilität ? wie am besten? neues Thema
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?

  Lasst ihr auch mal kurz schreien?
no avatar
   Jozi
schrieb am 12.08.2015 22:12
Hallo zusammen,

meine Mäuschen sind jetzt etwas über ein Jahr alt und mich beschäftigen folgende zwei Fragen:

1. Geht es Euch auch so, dass ihr ein chronisch schlechtes Gewissen habt, nicht genug Zeit mit jedem Zwilling alleine zu haben? Einlingsmamas können ihr Kind viel mehr tragen im ersten Jahr, viel mehr kuscheln. Mir fehlte dafür die Zeit, weil eben zwei zu versorgen waren und es war einfacher, beide zu bespaßen wenn sie vor mir lagen. Wie geht ihr mit diesem Gefühl um, oder habt ihr es nicht?

2. Ich bin i.d.R. fünf Tage die Woche alleine mit beiden, auch nachts. Ich bin ein organisierter Typ und hier ist es dennoch halbwegs ordentlich. Es kommt aber vor, dass ich Wäsche mache oder etwas anderes, was nur kurz dauert um fertiggestellt zu werden, und dann eine/beide irgendwann anfangen zu weinen. Ich weiß dann, dass ich mit den anderen Dingen ganz schnell fertig bin, statt alles hinzuschmeißen und zu den Kindern zu rennen. Das würde mich sehr anspannen, lieber habe ich dann schnell etwas weggearbeitet. So kommt es aber vor, dass sie alleine weinen. Also nicht nur meckern, sondern weinen. Bei Müdigkeit ist es natürlich immer noch extremer. Macht ihr sowas auch oder bin ich da eine Ausnahme und sollte mir das am besten noch gestern abgewöhnen? Aber irgendwie nervt es mich dann auch manchmal und ich protestiere innerlich und denke "ich mach das jetzt schnell zu Ende". Würde mir helfen, da mal andere Meinungen zu hören. Einlingsmütter können auch da ihre Kinder leichter mitnehmen, aber bei Zwillingen, die gerne fallen oder sich Toilettenbürsten klauen ist alles schwieriger!

Danke schon mal für Antworten
Jozi


  Re: Lasst ihr auch mal kurz schreien?
no avatar
   SandraPandra
Status:
schrieb am 12.08.2015 22:41
Jozi,

ich schreib Dir mal in meiner Rolle als Tagesmutter bzw. über ein Tageskind, das seine Mama ständig um sich hat - und die genau das praktiziert, was Du so gern hättest: sprich, das Kind überall mit hinnehmen. Sie ist mittlerweile so weit, dass das Kind sich (mit 10 Monaten) nicht mal mehr wickeln lässt bzw. unentwegt bestimmt, wo es lang geht.
Kann man machen und gut finden. Muss man aber mit den Konsequenzen leben können: sie kommt IMMER zu spät, vergisst die Hälfte, das Kind hat halb geschnittene Nägel ("er hat zu sehr gebrüllt ... könntest Du (=SandraPandra) das nicht machen?!"), im Grunde ist sie damit im Dauerstress. Und macht sich immer noch ein schlechtes Gewissen, dem Kind könnte es an Zeit mit ihr mangeln Ohnmacht

Meine Meinung: ja, das geht. Auch wenn sie mal brüllen. Ich kann mich gut an die Adrenalinschübe von damals erinnern. Mittlerweile tanzen hier zu manchen Zeiten 7 Kinder rum (davon drei eigene) - und ich habe gelernt, anzukündigen, was ich tun werde und dass ich gleich wieder da bin. Wenn dann mal eines weint, antworte ich, dass ich wieder komme - aber ich mache meine Sache zu Ende. Die Kinder haben immer die Sicherheit, dass Du wiederkommst - das ist das Entscheidende. Ja, Zeitgefühl beim schreien ist für sie noch nicht da, wenn sie so jung sind, aber ich hatte selbst schon Momente, wo ich dann anfangs heulend da saß, weil die Babyzwillinge mich nichts fertig machen ließen. Abstriche kann man eben bei beidem machen: bei der Ordnung - und auch bei der Zuwendung. Ich würde sagen, die Großen sind ganz gut geraten und wir lieben uns sehr - gekuschelt wird auch zur Genüge, und es ist durchaus ok, wenn sie auf etwas warten müssen, das haben sie zügig begriffen.

Also, mach Dir nicht zu viele Sorgen. Wenn Du Prioritäten setzt, bist Du schneller und entspannter wieder bei beiden.

LG!


  Re: Lasst ihr auch mal kurz schreien?
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 13.08.2015 11:17
Du klingst doch eigentlich so, als wüßtest du recht gut, wie es am besten läuft.

Ich hatte ja auch 3, als die Zwillinge kamen. Und natürlich hat dann immer mal eine gejault oder auch gebrüllt. Weil ich nicht allgegenwärtig sein kann und mir - trotz heftigem Training - immer noch kein dritter Arm gewachsen ist. Ich kann auch nicht jedes Mal aufspringen, wenn ich (endlich mal) auf der Toilette sitze oder alles hinwerfen, wenn ich die Waschmaschine einräume. Ich kann nicht ständig das Essen anbrennen lassen. Und die Kinder werden nicht sterben oder lebenslangen Frust schieben (auch wenn einem manche Einlingsmütter das so einreden wollen). Mit Zwillingen ist es einfach etwas anders als mit einem Kind und man muss versuchen, sich so gut zu organisieren, wie es eben geht.

LG


  Re: Lasst ihr auch mal kurz schreien?
no avatar
   spatz78
Status:
schrieb am 13.08.2015 20:42
Zu der Toilettenbürste: wir haben sie klinke von der Tür hochgestellt. Da kommen meine Damen nicht mehr rein. Ansonsten könnte der Text von mir sein, außer dass mein Mann nur 12 Stunden außer Haus ist pro Tag.


  Werbung
  Re: Lasst ihr auch mal kurz schreien?
no avatar
   Lessly
Status:
schrieb am 19.08.2015 12:50
Bei uns war das ähnlich wie bei dir, aber das wird besser. Unsere beiden sind jetzt fast zwei und wenn ich in den Waschraum oder sonst wohin gehe, sage ich es den beiden, dann lasse ich das Absperrgitter offen und stelle es ihnen frei mit zu kommen. Mal spielen sie weiter mal läuft einer hinter her, oder mal beide.
Aber in dem Alter von deinen habe ich das auch so gehandhabt, dass ich ohne die beiden kurz was erledigt habe - man hebt sich ja nen Bruch wenn man sie überall mit hin schleppt zwinker
Meine beiden können übrigens auch super im Auto warten (natürlich nur wenn es nicht heiß ist)
Morgens laufen wir zum Auto, die beiden setzen sich schon rein und werden angeschnallt, danach gehe ich nochmal zurück und hole meine Tasche und was ich sonst noch brauche.
Ich hoffe das hilft dir smile
Liebe Grüße
Lessly




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020