Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Insemination bei idiopathischer Sterilität ? wie am besten? neues Thema
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?

  Geburtstag-Einladungen und Geschenke
no avatar
   ash557
Status:
schrieb am 08.07.2015 09:19
Moin, jetzt habe ich doch tatsaechlich mal ein Zwillingsfrage...
Meine Jungs werden jetzt 5 und feiern zusammen. Nach langem hin und her haben wir uns auf 1 Thema geeinigt...
Das erste Problem dannach waren die Einkadungen: Ich habe 5-6 Kinder pro Kind vorgegeben... So sollte jeder das Gefuehl bekommen eigene Einladungen zu malen und Gaeste zu haben. Es ist natierlich so, dass sie viele gemeinsame Freunde haben, die haben wir "aufgeteilt" und jeder hat hat nur "seine" Gaeste unterschrieben auch wenn es gemeinsame Freunde waren.... Nun habe ich zweifel ob das richtig war. Es ist nicht so,dass einer etwas sagte.

2. Geschenke: hier ist es so ueblich, dass gerne Geschenkkoerbe bei Rossmann gemacht werden. Nachdem ich letztes Jahr darauf verzichtet habe, habe ich es dieses Jahr gemacht. Da stellt sich mir die Frage: schenkt man nun nurdem der die Einladung ausgestellt hat? Es ist ja eine Gemeinsame Feier mit 2 Gastgebern? Habe dann in jeden Korb noch einige kleine Sachen fuer 2-4€ getan, dahcte kann nicht schaden, aber auch mehrere groessere 5-7€ fuer den Fall dass einige beide beschenken wollen... Dann sahen die Koerbe ziemlich voll aus und ich kam mir gierig vor... Ist irgendwie daemlich, aber ich moecht auch nicht, dass die Jungs am Ende enttaeuscht sind. Hier ist es naemlich noch immer oft so, dass die Sachen doppelt benoetigt werden. Was der eine bekommt, braucht der andere auch(nicht genau aber aehnlich....). Sie haben auch viele aehnliche Interessen und spielen sehr viel gemeinsam. Sie sind insgesamt sehr eng.

Eigentlich ist der Drops gelutscht, aber mich interssiert wie ihr es macht? Wieviele Einladungen pro Kind und feiert ihr gemeinsam? Und wenn ja: unterschreiben beide bzw laden beide alle ein? Sie haben auch eigene Freunde, aber die meisten sind hier doch gemeinsam.... Naja

Also fuer input bin ich dankbar, kommt ja auch alle Jahre wieder. Obwohl ich natuerlich auch irgendwann anfangen muss mit eigene Feiern. wann habt ihr damit angefangen?

danke adh557


  Re: Geburtstag-Einladungen und Geschenke
no avatar
   Enita
schrieb am 08.07.2015 11:38
Obwohl Mädchen & Junge haben wir bisher immer gemeinsam gefeiert. Die Einladungsliste haben sie auch gemeinsam erarbeitet und daher auch die Einladungen gemeinsam unterschrieben. Dadurch mussten wir auch gar nicht sagen "jeder lädt xy Kinder" ein, es gab eine Gesamtzahl und fertig. Es gibt auch nur einen Kuchen mit Kerzen. Dafür bekommen sie aber beide Geschenke. Manche schenken was Großes für beide zusammen (z.Bsp. ein Gesellschaftsspiel), aber die meisten bringen tatsächlich für jeden ein Geschenk mit. Das habe ich niemandem gesagt, hat sich so ergeben.

Freunde von uns, die gleichaltrige Mädchen/Jungenzwillinge haben, haben ab der Schule getrennt gefeiert, am selben Tag, aber z.Bsp. sie auf dem Ponyhof, er in der Soccerarena. Daher gab's auch zwei Kuchen mit Kerzen, zweimal Deko etc. pp., aber die Gäste brachten nur für ein Kind etwas mit, außer engen Freunden wie wir, wir haben beiden was geschenkt, aber Schulfreunde nur dem Kind, bei dem sie eingeladen waren.

Du siehst also, da gibt's einen breiten Spielraum. Probiert aus, was bei Euch gut läuft! Mir wäre diese getrennt Feierei unserer Freunde zu aufwändig, aber unsere beiden haben auch ähnliche Interessen und Freunde, da klappt es halt auch gemeinsam.

Liebe Grüße

Enita


  Re: Geburtstag-Einladungen und Geschenke
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 08.07.2015 14:13
Hier ja auch gemischtes Doppel. Bisher haben beide immer gemeinsam gefeiert. Aber jeder hat "seine" Gäste eingeladen, da gab es auch keine Überschneidungen. Und weil jeder "seine" Gäste hatte, hatte auch jeder "seinen" Geschenkekorb". Die Gäste haben dann dem Kind, bei dem sie eingeladen waren, das Geschenk mitgebracht. Das jeweils andere Kind hat von dem Gast dann nichts mehr bekommen. Würde ich auch doof finden: Nicht jeder Gast denkt daran, dem Zwilling auch ein Geschenk mitzubringen und da würde es garantiert zu "Ungleichgewichten" kommen, weil eben manche Gäste keine 2 Geschenke mitbringen. Und ich wäre nie auf den Gedanken gekommen, die Eltern darauf hinzuweisen, doch bitte dem Zwilling (der ja nun in dem Fall nicht der Gastgeber ist) auch ein Geschenkk mitzubringen.

Ich habe mir das einfach so vorgestellt, dass das zwei Menschen sind, die gemeinsam Geburtstag feiern, aber mit jeweils eigener Gastgruppe, die sich dann einfach mischt. Dieses Jahr hatte er nur Jungs, sie nur Mädchen. Gegessen wurde gemeinsam, man traf sich zur gleichen Zeit am gleichen Ort.

Wir hatten übrigens dieses Jahr (kinder wurden 11) jeder 5 Gäste eingeladen. Fand ich absolut ausreichend.

LG


  Re: Geburtstag-Einladungen und Geschenke
no avatar
   Murmel08
Status:
schrieb am 08.07.2015 20:20
Bei uns wird auch gemeinsam gefeiert und jeder lädt seine Freunde ein. Freunde von allen bzw. von zweien bekommen eine Einladung welche gemeinsam unterschrieben wurde. Im ersten Jahr durfte jeder 3 Kinder einladen, letztes Jahr dann jeder 4. Die gemeinsam eingeladenen Freunde zählten da auch mit/ werden also zwei mal oder drei mal gerechnet, sonst werden es mir einfach zu viele Kinder. Auch dieses Jahr bleiben wir bei 4 Personen pro Kind. Natürlich haben die Kinder dann schnell raus gefunden, dass wenn sie nicht die gleichen einladen sie mehr Kinder einladen können. Aber man sieht dann auch da schon wer ihnen wirklich wichtig ist und machen tatsächlich an der Gesamtanzahl Abstriche.

Den Eltern habe ich immer mit auf den Weg gegeben nur das einladende Kind/Kinder zu beschenken. Das hat auch geklappt.

Da waren natürlich unterschiedliche Geschenke dabei, es waren ja auch unterschiedliche Gäste. Bei den gemeinsam eingeladen Gäste gab es sogar oft nur ein Geschenk zusammen, dafür halt etwas größer z.B. ein Tiptoi Buch oder ähnliches von dem sie eben alle etwas haben.

In letzter Zeit hat sich es bei uns sogar so entwickelt, dass mehrere Gäste zusammen legen für ein größeres Geschenk. Ich finde man ist am Schluss mit so viel unnötigem Zeug überschwemmt, da begrüße ich diese Entwicklung sehr.

Liebe Grüße,
Murmel


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.07.15 20:29 von Murmel08.


  Werbung
  Re: Geburtstag-Einladungen und Geschenke
no avatar
   AnnaA
Status:
schrieb am 09.07.2015 21:01
Unser Zwillinge (Mädchen und Junge) haben am Wochenende Geburtstag mit ihren Freunden gefeiert. Vormittags kamen die Freundinnen von unserer Tochter und nachmittags dann die Freunde von unserem Sohn.
Es war ein klasse Tag. Die Mädels haben ganz anders gespielt als die Jungs. Am Ende der Feier haben die Kinder ein gemeinsames Bild gemalt. So unterschiedlich die Kinder gefeiert haben, so unterschiedlich sind auch die Bilder. Man sieht gleich, welches Bild die Jungs und welches Bild die Mädels gemalt habengrins

Nächstes Jahr wird hier auf jeden Fall auch wieder getrennt gefeiert...


  Re: Geburtstag-Einladungen und Geschenke
no avatar
   berlink
Status:
schrieb am 09.07.2015 23:48
die Kids haben zusammen gefeiert.
es durften insgesamt 8 kinder eingeladen werden, die Einladungen gingen von beiden aus, sie haben sich geeinigt, wer kommen darf.
die gäste brachten für jedes kind 1 geschenk mit.


  Re: Geburtstag-Einladungen und Geschenke
no avatar
   Amiflosi
schrieb am 10.07.2015 07:56
Hallo,
hier hat auch jedes Kind eine Liste gemacht, mit den Kindern, die es einladen wollte. Es gab auch Überschneidungen.
Wir haben es dann so gemacht, dass er die Jungs eingeladen hat und sie die Mädels.
Den Eltern habe ich gesagt, dass es reicht, wenn sie dem Kind ein Geschenk mitbringen, das auf der Einladung unterschrieben hat. Aber gerade die Eltern der gemeinsamen Freunde haben dann doch jedem Kind etwas geschenkt. Und auch andere Eltern haben aus der anderen Geschenkekiste eine Kleinigkeit rausgesucht. Hatte da auch ganz kleine Dinge für 1-2 Euro drin.
Meinen Kindern fiel das dann so überhaupt nicht auf...

Ich habe auch überhaupt kein schlechtes Gewissen, wenn die Kiste voll ist. Auch große Geschenke, hier legen Eltern gerne zusammen. Auch machen mir volle Kisten anderer Leute kein schlechtes Gefühl. Ganz im Gegenteil,ich mag es, mit meinen Kindern die Geschenkekisten anderer Kinder durchzusehen. Wir haben ein Limit von ca. 10 Euro. Und in dem Betrag suche ich dann auch etwas aus.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.07.15 07:57 von Amiflosi.


  Re: Geburtstag-Einladungen und Geschenke
no avatar
   Zwillingsmami
schrieb am 10.07.2015 22:27
Bei uns wird es genauso wie bei berlink werden.
8 Kinder gemeinsam eingeladen und somit bekommt jedes Kind auch ein Geschenk. Es sind gemeinsame Freunde. Ich finde im Kindergartenalter ist das alles noch problemlos.
Ganz ehrlich: Bis gerade eben habe ich mir gar keine Gedanken darüber gemacht. Es ist doch klar wenn Zwillinge gemeinsam Geburtstag feiern, das sie auch beide von jedem Gast ein Geschenk bzw. ein gemeinsames Geschenk bekommen. Alles andere fände ich komisch.
Die Variante mit 2 getrennten Feiern, wenn sie älter sind, ist dann was anderes.
Ich versetze mich in die Lage als Gast und da staende es außer Frage, jedem Geburtstagskind auch ein (kleines) Geschenk mitzubringen.

Erst jetzt komme ich ins überlegen, ob es womöglich die Eltern der eingeladenen Kinder anders als wir sehen könnten und sich "genötigt" fühlen auch noch dem vermeintlichen Nicht-Freund des Kindes etwas schenken zu müssen. Allerdings sind sie wirklich alle gemeinsam befreundet (eine richtige Clique) und ich glaube bei keinem daran, daß dem so ist.


  Re: Geburtstag-Einladungen und Geschenke
no avatar
   ash557
Status:
schrieb am 10.07.2015 23:09
Danke!
Die Jungs sind seit 1 Jahr in unterschiedlichen Gruppen im Kiga. Dennoch haben sie von den 10 Kindern 6 beide einladen wollen. Da ich nicht diese Gelegenheit nutzen wollte zum Kuerzen habe ich aufgeteilt.... Ich wuerde persoenlich auch beiden Jungs etwas schenken, da es klar ist dass es eine gemeinsame Feier ist, insbesondere wenn alle gemeinsam befreundet sind. Wenn nicht wuerde ich immer noch eine Kleinigkeit mitbringen (deswegn die kleinen Geschenke im Korb).
Bis zur Erstellung des Korbes, hatte ich mir auch keine Gedanken gemacht.
Heute war Sommerfest im Kiga, haben mich dann auch gleich mehrere Muetter gefragt ob Geschenke fuer 1 oder beide... Ich habe einfach gesagt, dass es einen Geschenkkorb gibt. Auch dass beide Jungs einkaden wollten, ich allerdings aufgeteilt habe. Ich glaube die meisten empfinden es also aehnlich.
Danke


  Re: Geburtstag-Einladungen und Geschenke
no avatar
   himbeere
schrieb am 27.07.2015 19:30
Zitat
ash557

Also fuer input bin ich dankbar, kommt ja auch alle Jahre wieder. Obwohl ich natuerlich auch irgendwann anfangen muss mit eigene Feiern. wann habt ihr damit angefangen?

danke adh557

Meine Töchter feiern schon seit dem 5. Geburtstag getrennt. Da fallen viele Überlegungen weg - jede lädt ihre Freunde und Freundinnen ein und es wird nur die einladende Tochter beschenkt. Außerdem muss ich die Anzahl Kinder nicht begrenzen, Vergleiche zum großen Bruder fallen weg usw. (warum darf der allein 10 Kinder einladen und wir nur je 5?). Für uns ist das wesentlich entspannter so. Außerdem feiern sie immer extrem unterschiedlich, da sie kompett verschiedene Interessen haben. Heuer macht die eine einen "Gourmet-Geburtstag" mit gemeinsamem Kochen (5 Gäste, also insgesamt 8 Kinder), die andere geht ins Schwimmbad mit vermutlich doppelt so vielen Gästen (noch nicht genau geplant).




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020