Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    3 Links: Kindergesundheit nach IVF ? PID in Niedersachsen ? PKV: Alter kein Hindernis neues Thema
   Zink und Folsäure zur Verbesserung der Spermien: Fakt oder Fiktion?
   Erhöhtes Krebsrisiko nach Kryotransfer?

  Wie viel Exklusivzeit haben eure Kinder?
no avatar
   Loewentier
schrieb am 22.05.2015 10:29
Hallo,
damit das Forum nicht einrostet, poste ich tatsächlich mal was, was mich schon lange umtreibt.

Das letzte Jahr war bei uns echt sehr ansrengend. Ich arbeite wieder, die drei Kleinen sind rel. viel betreut und in meiner "Freizeit" jongliere ich Kinder, Haushalt und Ehe. Irgendwie nicht das Wahre, aber eine bessere Lösung gibt es grad nicht. Im Juli ziehen wir um (von der 3-Zimmer-Wohnung in ein Haus) und ich hoffe, dass sich dann einiges entspannt. Mehr Platz, eigener Garten...

Auf jeden Fall sind unsere Kinder seit einiger Zeit extrem eifersüchtig aufeinander, was den Kontakt zu uns Eltern anbelangt. Sobald ich ein Buch hole, stürzen sich alle auf mich und streiten, wer auf meinen Schoß kann (drei Kinder auf zwei Beine zu verteilen ist dann eine interessante Herausforderung). Oder versuchen wir beim Abendessen jeden nach seinem/ihrem tag zu fragen, bricht das große durcheinander aus, weil alle die besten und tollsten geschichten zuerst erzählen wollen. an sich ist da ja nicht ungewöhnlich, aber ich habe grad verstärkt den eindruck, sie hätten gerne mehr ungeteilte aufmerksamkeit. dabei ist mir aufgefallen, dass wir wenig exklusivzeiten haben, zu denen ein kind alleine mit einem elternteil was übernimmt. eigentlich nur freitag nachmittag, an dem wir beide frei haben und uns aufteilen. wochenends sind wir in der regel zu fünft unterwegs.

lange vorrede: wie viel exklusivzeit habt ihr für eure kinder?
oder ist das thema bei euch gar kein problem?
macht ihr dann in den exklusivzeiten was besonderes oder alltagsprogramm?
ich bin mir auch nicht sicher, ob sie zeit alleine mit uns eltern verbringen möchten oder einfach mal zeit ohne geschwister, um endlich mal alle legos alleine verbauen zu können, oder so...

ach, irgendwie komplziert grad... was meint ihr? lg, löwentier

ps: irgendwie hängt meine shift-taste - sorry...


  Re: Wie viel Exklusivzeit haben eure Kinder?
no avatar
   Murmel08
Status:
schrieb am 22.05.2015 22:27
Das mit der Exklusivzeit ist bei uns auch so eine Sache. In der Form, dass ein Kind Mama oder Papa alleine hat, gibt es eigentlich so gut wie nie.

Bei uns ist manchmal der Besuch beim Arzt schon Exklusivzeit. Wenn nur ein Kind krank ist (was auch selten vorkommt, aber meinst hat zumindest einer einen Tag Vorsprung) dann gehen die anderen trotzdem in Kindergarten.

Eine Art von Exklusivzeit gibt es bei uns jedoch Abends. Da sagen wir den Kindern meist zusammen Gute-Nacht und jeder bekommt in seinem Zimmer ein paar Minuten ganz alleine mit Mama und Papa zum intensiven kuscheln, erzählen, Dinge zu besprechen. Einer muss da natürlich immer warten, und es hat seine Zeit gedauert bis sie verstanden haben das alle daran kommen und jeder einmal warten muss, aber mittlerweile klappt das gut. Selbst wenn einer alleine die Kinder ins Bett bringt klappt das zwischenzeitlich sehr gut.

Letztlich holen sie sich ihre Exklusivzeit auch Nachts, da kommt der eine oder andere dann ins Bett bzw. ruft uns damit wir ihn holen.

Beim lesen ist es bei uns auch so, aber da sie größer werden ist es auf dem Schoß inzwischen schwierig (ich sehe nicht mehr über sie drüber). Somit sitzt einer zwischen den Beinen und zwei neben mir oder wir sitzen im Kreis.

Beim erzählen müssen sie warten bis der eine fertig ist. Wenn alle gleichzeitig reden verstehe ich nichts und wenn sie sich selbst nicht einigen lege ich die Reihenfolge fest.

Mehr Exklusivzeit fände ich selbst jedoch sehr schön, lässt sich bei uns aber meist nur schwer umsetzten. Manchmal ergibt sie sich auch im Alltag. Ich gehe z.B. einkaufen und es geht nur ein Kind mit, die anderen bleiben beim Papa. Oder ich gehe mit den Mädchen "shopping". Findet unser kleiner doof, dann verpack ich das als Mädelstag und Männertag.

Wobei es auch unterschiedliche Bedürfnisse gibt. Manchmal braucht uns ein Kind mehr als die anderen, das gleicht sich dann irgendwann wieder aus. Darauf versuche ich dann schon zu achten und gehe intensiver auf das jeweilige Kind ein. So hoffe ich einfach das unter dem Strich keiner zu kurz kommt...zumindest auf lange Sicht gesehen.

Liebe Grüße
Murmel


  Re: Wie viel Exklusivzeit haben eure Kinder?
no avatar
   AnnaA
Status:
schrieb am 23.05.2015 07:12
Hallöle,

seit unserer neuen Konstellation mit Kind Nr 3 fordert unsere Tochter Exklusivzeit. Sie ist auf ihre Schwester eifersüchtig, die die ganze Zeit, wenn sie wach ist, von mir rumgetragen wird. Sobald ich die Kleine ablege, will die Große getragen werden. Unsere Exklusivzeit ist auch knapp. Am SA hole ich abwechselnd mit einem Kind Brötchen beim Bäcker. Wenn die Kleine schläft, dann mache ich mit den Zwillingen etwas, anstatt aufzuräumen (was ich bisher lieber gemacht habe, weil ich es gerne aufgeräumt habe, wenn die Kinder schlafen gehen).

Macht die Kleine noch Mittagsschlaf? Wenn ja, dann gebe doch den Großen, in dieser Zeit ihre Exklusivzeit...

Ich melde mich demnächst ausführlicher...


  Re: Wie viel Exklusivzeit haben eure Kinder?
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 26.05.2015 08:58
Meinen Kindern ist es egal, ob ich Exklusivzeit mit ihnen verbracht habe oder nicht - sie sind immer eifersüchtig, auf den anderen. Dem wird nicht das Schwarze unter dem Fingernagel gegönnt. Da kann ich gerade einen ganzen Tag mit einem Kind verbracht haben, es wird trotzdem um den Platz an meiner Seite kämpfen, um die Hauptrolle im Gespräch, um die längste Redezeit. Ich bezweifle, dass es bei Kindern sowas wie "mamasatt" überhaupt gibt. Und wenn sie auch mit Papa lange und exklusiv allein zusammen waren, ist das auch noch nicht vergleichbar mit "Zeit mit Mama".

Daher bin ich der Meinung, das Thema "Exklusivzeit" wird überschätzt. Klar sind die Kinder gerne allein mit einem Elternteil, genießen gerne die volle Aufmerksamkeit etc. Aber das verhindert nicht, dass sie miteinander streiten oder um die Aufmerksamkeit buhlen. Und wenn sie wirklich mal allein sind, ist es schnell langweilig, weil einem dann doch die Geschwister fehlen - und sei es nur zum streiten.

LG


  Werbung
  Re: Wie viel Exklusivzeit haben eure Kinder?
no avatar
   elbstern
schrieb am 28.05.2015 21:08
Unsere kämpfen auch sehr darum, wer wieviel Zeit auf meinem Schoß verbringen darf etc... Inzwischen verstehen sie die Konzepte "nacheinander" und "abwechselnd" aber schon deutlich besser...

Da unsere beiden sehr eng sind und auch die gleichen Freunde haben, sind sie die allermeiste Zeit zusammen. Wir versuchen aber, zumindest hin und wieder auch zu trennen und dann auch Exklusiv-Zeit mit Mama oder Papa einzuräumen. Letztes Jahr z.B. bin ich im Frühling allein mit unserer Tochter ein Wochenende zu einer Freundin zu Besuch gefahren, mein hat mit unserem Sohn einen Freund besucht. Ein paar Monate später haben wir das dann umgekehrt gemacht, also ich war mit unserem Sohn unterwegs, mein Mann mit unserer Tochter. Letztes Wochenende war unser Sohn Samstag mittag bis Sonntag mittag bei meinen Eltern, unser Tochter Sonntag morgen bis Montag morgen bei meiner Schwiegermutter. Die Kinder genießen es total und sichtlich, wenn sie mal "Einzelkind" sind und ungeteilte Aufmerksamkeit bekommen - vermissen sich aber auch. Insgesamt habe ich den Eindruck, dass es für unsere eine gute und wichtige Erfahrung ist - aber es reicht halt auch, wenn wir das hin und wieder einrichten können.


  Re: Wie viel Exklusivzeit haben eure Kinder?
no avatar
   Whity
schrieb am 03.06.2015 13:37
Liebe Löwentier,
zuerst mal liebe Grüße, habe so viel an dich gedacht!!!
Ja, auch ich finde es gerade extrem anstrengend, gleiche Situation wie bei euch, was Arbeit und Familie angeht - das Alter zerrt aber auch ganz schön an den Nerven mit den dreien so dich aneinander. Die Säuglingszeit hätte ich manches Mal gerne wieder. Der Garten wird sicher helfen!
Wir reden auch viel um "Exklusivzeit" und machen es fast nie. Ich finde es wichtig, dass man es versucht, denn selbst wenn es so ist wie Lina schreibt, muss ich sagen, dass ich selbst gerne manchmal auch Zeit alleine mit einem meiner Kinder hätte. Und selbst wenn sie den Eindruck machen als wäre es ihnen egal - ich erlebe sie während dieser Zeit trotzdem anders. Unsere Großen sind jetzt in einem Alter, in dem sie auch mal woanders alleine spielen gehen, das entspannt manches schon mal.
Die Bedürfnisse sind unterschiedlich: Die Maus möchte gerne Alltag mit einem alleine machen: Allerine mit einem einkaufen gehen oder so. Männelein möchte lieber endlich alleine und ungestört Autos spielen, ohne dass jemand mitspielt. Und der Moppel will am liebsten den ganzen Tag alleine auf meinem Arm sitzen.
Wir werden nun versuchen, einmal im Monat mit jedem ein paasr Stunden alleine etwas zu machen, mal sehen ob das klappt.
Liebe Grüße,
Whity


  Re: Wie viel Exklusivzeit haben eure Kinder?
no avatar
   Emma37
Status:
schrieb am 09.06.2015 12:27
Hallo,

bei uns gibt es auch sehr viel Eifersucht. Die Grossen streiten den ganzen Tag und sind fast nur damit beschäftigt zu gucken: 'Was hat die andere', 'Was macht die andere', 'bekommt sie mehr', 'bekommt sie etwas besseres' usw.
Als wir letztes Jahr im Urlaub waren hat die eine einen halbstündigen Tobsuchtsanfall bekommen, weil ihre Zwillingsschwester eine Zecke hatte und sie nichtOhnmacht
Deswegen haben wir von Anfang an viel getrennt mit ihnen gemacht. Vor allem natürlich am Wochenende. Das dritte Kind war lange Zeit garkeine Konkurrenz und es war egal ob sie dabei war oder nicht. Sie streiten deswegen nicht weniger und es ist auch nie genug, aber die Kinder einzeln sind sooo entspannt, dass man merkt dass es ihnen gut tut. Und uns Eltern ehrlichgesagt auch! Ich genieße es mit einem Kind unterwegs zu sein.

Inzwischen haben alle drei gerne Exklusivzeit. Das is oft nicht einfach zu realisieren, aber manchmal ist es eben nur der Gang zum Bäcker mit einem Kind und später mit einem zweiten zum einkaufen. Oder Abends eine halbe Stunde kicken gehen, mit dem nächsten am nächsten Abend ne halbe Stunde Rollerblades fahren und mit dem dritten eine halbe Stunde Fahrrad fahren.
Ansonsten denke ich, dass etwas mehr Platz und ein Garten das ganze etwas erleichtern. Bei uns ist es schon so, dass ein Kind, wenn es einfach mal alleine Lego bauen will, die Zimmertür hinter sich zumachen kann. Das machen sie nicht wahnsinnig oft, aber es kommt vor.
Wir hatten vor kurzem eine Wochenende da hat eine alleine bei Oma übernachtet, eine war mit meinem Mann und Freundin (also Freundin vom Kind, nicht von meinem MannLOL) in der Kletterhalle und ich war mit der dritten alleine im Zoo und Eis essen. Fanden alle total toll.
Liebe GrüßeBlume


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.06.15 12:35 von Emma37.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020