Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Insemination bei idiopathischer Sterilität ? wie am besten? neues Thema
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?

  Bitte um euren Rat! FTMV/Cerclage prophylaktisch?
no avatar
   wannkommstdu
Status:
schrieb am 08.04.2015 11:13
Hallo,

ich habe eine Frage an alle Mehrlingseltern.
Ich bin noch sehr frisch (8. SSW) nach ICSI mit zweieiigen Zwillingen schwanger, ich bin 29 und es ist meine erste Schwangerschaft. Diese Woche bin ich zu meiner normalen Gyn überwiesen worden.

Nun habe ich in den letzten Tagen viel zum Thema Frühgeburten durch Infektionen und die Möglichkeit eines FTMV und/oder Cerclage gelesen. Ich habe sehr große Angst, dass ich die Ss nicht austragen kann, diese mag vielleicht auch unbegründet sein, das Thema beschäftigt mich aber sehr.
Ich bin recht klein und schmal (1,60m, 50kg) und frage mich, ob ich es körperlich schaffe. Insbesondere mache ich mir aufgrund einer Vorbelastung in der Familie Sorgen, dass ich eine Gebärmutterhalsschwäche haben könnte (bin selbst als Frühchen geboren, meine Mutter hatte in beiden Ss mit meinen Geschwistern eine Cerclage und lag viel).

Meine Frage an euch - gibt es jemanden, der sozusagen vorsorglich einen FTMV und/oder eine Cerclage in der Mehrlings-Ss hatte?
Haltet ihr es für sinnvoll, oder ist das OP-Risiko zu hoch wenn keine strenge Indikation besteht?
Wie habt ihr die OP erlebt und wie ist es ausgegangen?

Ich werde morgen meine FA darauf ansprechen, denke aber dass sie eher dagegen ist, habe schon überlegt mir einen Beratungstermin in einer Klinik geben zu lassen auf eigene Initiative. Viel Zeit habe ich ja nicht mehr.

Ich wäre sehr dankbar für eure Erfahrungen und Hinweise,
viele Grüße


  Re: Bitte um euren Rat! FTMV/Cerclage prophylaktisch?
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 08.04.2015 14:02
Ich bin etwas größer als du (1,66 m) und wog bei Eintritt der Zwillings-SS 53 kg. Ich hatte einen richtig großen Bauch und die Zwillinge wurden bei 33+5 geholt, weil die Ärzte mir ein Fortführen der Schwangerschaft nicht weiter zumuten wollten (hatte vorzeitige Wehen, Tokolyse-Unverträglichkeit und wurde immer dünner). In der 28. SSW wurde mir ein Cerclage-Pessar gelegt, damit der Muttermund zu bleibt. Das wurde aber hauptsächlich gemacht, weil ich bereits ein fast 3jähriges Kind hatte und daher nicht so viel ruhen konnte, wie die Ärzte es sich gewünscht hätten.

Du bist jung. Bei dir ist keinerlei Schwäche am Muttermund nachgewiesen. Ein FTMV ist kein Spaziergang, sondern eine echte OP mit der Gefahr, dass es zu Wehen kommt oder zu einem Abgang. Nie und nimmer würde ich mir ohne Not solch einen Eingriff machen lassen.

Klar, es besteht die Gefahr einer Frühgeburt, bei Zwillingen sowieso. Aber es gibt generell keine Garantie, dass es gut geht. Ich würde zu allererst über nicht-invasive Methoden nachdenken, um die Schwangerschaft so gut wie möglich zu erhalten. Das fängt bei körperlicher Schonung an, wenn der Bauch größer wird, ohne sich dabei zu sehr zu verpimpeln. Ev. ist auch ein Cerclage-Pessar (Arabin-Pessar) möglich. Dann gibt es wirklich gute und potente Wehenhemmer.

Durch einen Totalverschluss wirst du keine Frühgeburt durch Infektionen verhindern. Da hilft eher eine moderate Hygiene, ev. der Verzicht auf Sex, ich bin z.B. auch nicht ins Schwimmbad, weil ich dort Angst vor Infektionen hatte und ev. die Kontrolle des PH-Wertes zweimal die Woche. Dadurch kann man schon viel vorbeugen.

LG


  Re: Bitte um euren Rat! FTMV/Cerclage prophylaktisch?
no avatar
   berlink
Status:
schrieb am 09.04.2015 14:49
hm, machst du dir nicht ein bisschen viel sorgen, hast zu wenig ablenkung?

du bist gerade in der 8. ssw.
klingt gemein, aber übersteh erstmal die nächsten Wochen. das war zumindest mein gedanke, ich war auch ganztags arbeiten, ausgelastet und hatte gar nicht so viel zeit, mir über solche dinge Gedanken zu machen. ob dir dein gyn. wirklich mit der AU einen gefallen getan hat?
wenn du über die 12. SSW hinaus bist, kannst du dir immer noch Gedanken machen, wenn es zur debatte stehen sollte. willst du schon jetzt zu grübeln und dich unter streß setzen? wie willst du da die Wochen überstehen, zur arbeit gehen, haushalt etc. erledigen, wenn du wirklich was zu tragen hast? bisher hat dein bauch/deine gebärmutter kaum etwas zu tragen.
bzw. erst die zeit, wenn zwillis auf der welt sind?


eben, du wirst jetzt aktuell nicht viel verhindern können... .
du kannst aufs Schwimmbad verzichten, normale Hygiene betreiben. und den alltag so normal wie möglich gestalten.

dafür alles gute!


  Re: Bitte um euren Rat! FTMV/Cerclage prophylaktisch?
no avatar
   wannkommstdu
Status:
schrieb am 09.04.2015 14:54
Hallo Mädels,

ihr habt Recht ich habe mich da wirklich etwas zu sehr mit dem Thema befasst. Muss mich langsam mal etwas entspannen... Ich war heute bei meiner regulären FA und die meinte, sie misst den Gebärmutterhals regelmäßig aus und in der 20. SSW will sie mich in eine Spezialambulanz schicken, da könne man das notfalls auch noch entscheiden. Und dass ich erstmal die 12 Wochen überstehen soll...
Danke für eure Meinungen, LG


  Werbung
  Re: Bitte um euren Rat! FTMV/Cerclage prophylaktisch?
no avatar
   Amiflosi
schrieb am 09.04.2015 14:59
Hallo,
bin nur 1,57 m groß. Meine Beiden kamen bei 35+6, mit ordentlicher Größe und Gewicht.

Warte mal ruhig ab. Du wirst eh sehr engmaschig kontrolliert.
Was aufsteigende Infektionen angeht. Das kann man ja sehr gut zuhause testen und überwachen. Unterhalte Dich darüber mti Deiner Frauenärztin.


  Re: Bitte um euren Rat! FTMV/Cerclage prophylaktisch?
no avatar
   berlink
Status:
schrieb am 09.04.2015 15:12
achso: worauf du achten kannst:

Streptokokken b- test. ich weiß nicht, ob sie generell jetzt gemacht werden oder nur bei PKV-versicherten.
wie auch immer, notfalls musst du zahlen.
ich hatte nämlich streptos in der - ich glaube - 17. ssw.. hatte keine Beschwerden. mein gyn. hat den abstrich eben mit gemacht. bekam Antibiose. dann waren sie weg. ich nahm ab da alle 6 tage döderlein vaginal und alle 6 tage vaginal c.

du wirst bei zwillis eh engmaschig kontrolliert

ich hatte anfangs alle 4 Wochen US. dann alle 2-3 Wochen.
feindiagnostik in der ca. 22. ssw.,

ab da alle 2 Wochen ca. US und gegen ende im wechsel mehrlingssprechsstd. in der uni, wo ich den KS bekam und beim haus gyn. alle 2 Wochen, also jede Woche ein kontrolle. aber da war ich dann im BV.


  Re: Bitte um euren Rat! FTMV/Cerclage prophylaktisch?
no avatar
   wannkommstdu
Status:
schrieb am 09.04.2015 18:05
Gut zu wissen, dann spreche ich das nächstes Mal mit an. Habe jetzt auch diese PH- Handschuhe und werde sie demnächst mal ausprobieren.
LG


  Re: Bitte um euren Rat! FTMV/Cerclage prophylaktisch?
avatar    grapsch
Status:
schrieb am 17.04.2015 09:10
Hallo,

nur zum körperlichen Aspekt. Ich bin mit 160 cm ( die habe ich immer noch smile) und 47 kg (die habe ich nicht mehr zwinker) nach ICSI in die Zwillingsschwangerschaft gestartet. Ich hatte mir wg meinen körperlichen Voraussetzungen auch viel Gedanken zum Austragen dieser Schwangerschaft gemacht. Nicht in den ersten 12 ssw, da war mir sooo furchtbar übel, dass ich eh keinen klaren Gedanken fassen konnte. Aber es kommt wirklich auf die Stabilität des Gebärmutterhalses an und dass kann man keiner Frau ansehen. Ich komme jetzt in die 34 ssw, mein Bauch ist rieeesssiiig, aber der Gebärmutterhals ist noch lang und der Muttermund fest verschlossen. Das wird und wurde alle zwei Wochen kontrolliert. Also was ich damit sagen möchte, von der Körperstatur kann man garnichts voraussagen. Das hat mir meine FA auch so beim ersten Gespräch mitgeteilt. Und ansonsten wird man eben engmaschig kontrolliert und es kann dann recht frühzeitig eingegriffen werden.

Ich wünsche Dir alles Gute!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020