Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    3 Links: Kindergesundheit nach IVF ? PID in Niedersachsen ? PKV: Alter kein Hindernis neues Thema
   Zink und Folsäure zur Verbesserung der Spermien: Fakt oder Fiktion?
   Erhöhtes Krebsrisiko nach Kryotransfer?

  Leidiges Thema: Kinderwagen für Zwillinge
no avatar
   Frustnudel
Status:
schrieb am 29.03.2015 08:53
Hallo zusammen!
Ich hoffe, Ihr könnt mir ein paar Tipps, Anregungen oder auch Warnungen aussprechen.

Ende Juli ist unser ET und so langsam fange ich an, einzukaufen.

Mein größtes Problem ist das Thema Kinderwagen. Ich habe mich mittlerweile schon schlau gemacht und mitbekommen, dass TFK wohl das Maß aller Dinge ist. Allerdings finde ich den selbst gebraucht noch sehr teuer.

Gibt es nicht auch einen Wagen, der gut und günstig ist? Nächstes Frühjahr werd ich wahrscheinlich eh auf nen Klappbuggy umsteigen und im Winter keine Schneetouren machen. Sprich - ich brauch den Wagen nicht so lange/intensiv, dass sich der Preis rechtfertigt.

Bin eher Fan von den Hintereinanderwägen - aber bin wg. Des Preises offen für alles. Wichtig ist mir, dass er leicht ist, schnell auf und ab zu bauen ist, die Lenkung funktioniert, ich ihn ins Auto bekomme (Kombi) und nicht jeder vom Gehsteig springen muss, wenn ich komme. Ich bin keine leidenschaftliche Spaziergängerin, ob er Wald, Wiesen und die Zugspitze schaft ist mir auch egal. Bin hauptsächlich in der Stadt unterwegs.
Ich danke Euch schon mal!
Viele Grüße,
Frustnudel


  Re: Leidiges Thema: Kinderwagen für Zwillinge
no avatar
   wundervollesleben
schrieb am 29.03.2015 10:03
Hallo liebe Frustnudel,

freu dich, dass du noch Zeit hast, dich ausführlich mit solchen Dingen zu beschäftigen. Bald nehmen dir deine Racker diese Zeit. Dann nimmt das lange Auswählen ab.

Bei meinem großen Sohn überlegte ich so lange über die passende Autoschale, dass ich diese letztlich nicht mehr rechtzeitig geliefert bekam. Eine Freundin lieh mir dann ihre und so ging es auch.

Also zum Thema Kinderwagen. Ich war völlig glücklich mit dem ABC Zoom. Ich bekam ihm mit zwei Babyschalen und Sportsitzen für 200 Euro gebraucht bei Ebay. Es ließ sich wunderbar variieren. Beide Kinder zu mir. Gegenüber. Beide Kinder nach vorne. Die Räder waren groß. Die Babyschalen passten zudem erst drauf. Perfekt.

Hinterher kaufte ich auch einen Klappbuggy. Das hat sich als nicht so toll rausgestellt. Darin sind sie zu schwer für die kleinen Räder. Lieber nehme ich immer noch den Großen. Und jetzt sind sie schon zwei.

Also, viel Gesundheit für euch!

Viele Grüße von Das Leben ist schön!


  Re: Leidiges Thema: Kinderwagen für Zwillinge
no avatar
   Frustnudel
Status:
schrieb am 29.03.2015 10:44
200 Euro?! Wahnsinn! Hätte ich auch sofort gekauft. Abc hab ich bisher nur in der gleichen Preiskategorie wie TFK gesehen. Also 400-500 Euro und meistens nur mit einer Wanne. Der Zoom würde mir schon sehr gut gefallen genauso wie der Evolutwin - der gebraucht gar nicht zu kriegen ist. Ich möchte alles in allem (mit alles Extras die man so braucht) eigentlich nicht mehr als 300 Euro ausgeben.


  Re: Leidiges Thema: Kinderwagen für Zwillinge
no avatar
   unsicher
Status:
schrieb am 29.03.2015 11:51
Find das schwierig. Günstiger ist wohl der Hartan und auch beliebt. Aber angeblich nicht so handlich, weil er recht schwer ist.

Wir haben den EasyWalker Duo, der fast 100% dem TFK ähnlich (1cm breiter, haha) ist. Das Maß aller Dinge war er für mich nur, bevor ich frühzeitig von den Babyschalen auf die Sportsitze wechseln musste. Dann kannste beim TFK & EasyWalker nämlich nicht mehr die Kinder ansehen bzw. sehen sie dich nicht mehr (außer durch ein Guckfenster im Dach bei EasyWalker). Du kannst sie zwar in die Liegeposition bringen, aber trotzdem fehlt die ständige Kommunikation, die ich mir sehr wünschen würde.
Der Bugaboo wär eigentlich das, was dir wohl entspräche von der BEschreibung her, aber er ist ungemein teuer...


  Werbung
  Re: Leidiges Thema: Kinderwagen für Zwillinge
no avatar
   Schnuppe 1979
Status:
schrieb am 29.03.2015 12:54
Hallo,

wir haben den Valco Baby, absolut handlich, leicht ( Ca 12 kg) und preisgünstig... Wir haben den Wagen im Outlet gekauft mit 10 Prozent Zwillingsrabatt! Kam auf 800 eur mit allem Pi Pa Po!

Ich finde das Gefährt super, eine bekannt hatte den TFK gekauft, sie ist unzufrieden weil selbst der schon sehr schwer ist.

Hm, wer die Wahl hat, hat die Qual zwinker

Freue dich auf deine Zwillinge
Grüße


  Re: Leidiges Thema: Kinderwagen für Zwillinge
no avatar
   Amiflosi
schrieb am 29.03.2015 14:43
Hallo,
wir hatten auch einen EasyWalker. War total zufrieden mit dem Teil. Hab dann auch keinen Buggy gebraucht, sondern den EasyWalker weiter als Buggy genutzt.
Das Teil wurde sehr viel benutzt. Mein Mann ist fleißig mit den Kindern im Wagen/Buggy gewalkt, notfalls über Stock und Stein.
Und ich hab den mit gutem Gewissen weiterverkauft. Ich glaube, der EW ist immer noch nicht so bekannt und Du bekommst ihn ev. gebraucht günstiger.
Dass die Kinder mich darin nicht ansehen können, fand ich vernachlässigbar. Die wollen mit zunehmendem Alter immer mehr von der Welt sehen. Mama sehen sie zuhause genug . Außerdem fällt es den Kiddies ja auch nicht schwer, sich zumzudrehen, wenn sie mit mama reden wollen.


  Re: Leidiges Thema: Kinderwagen für Zwillinge
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 29.03.2015 15:12
Das Mini-Max Prinzip (Maximaler Ertrag/Nutzen bei minimalem Aufwand) funktioniert weder in der Betriebswirtschaft noch im richtigen Leben.

Du willst den optimalen Kinderwagen (leicht, sehr klein faltbar, vielseitig einsetzbar, mit allen Funktionen und allem Zubehör) für den minimalen Preis. Sorry, für wenig Geld bekommt man einfach wenig: Wenig Qualität, wenig Ausstattung, wenig Komfort.

Eigentlich gibt es nur zwei Möglichkeiten: Wenig Geld ausgeben und sich mit wenig zufriedengeben. Oder sich das kaufen, was man wirklich braucht und will und dann etwas mehr Geld ausgeben.

Wir haben uns damals für den besten Wagen (One Tree Hill, Urban Jungle) mit allem Zubehör entschieden, das war entsprechend teuer.Dafür haben wir ihn drei Jahre intensiv genutzt, haben nie einen zweiten Wagen gekauft (der kostet ja auch wieder Geld), weil kein Buggy den Komfort für Kinder und mich hätte bieten können. Und nach den 3 Jahren haben wir den Wagen für die Hälfte des Neupreises komplett weiterverkauft. In Summe war der Wagen also gar nicht so teuer.

Ich kaufe mir lieber einmal etwas Richtiges, als dann 3 verschiedene Wägen zu kaufen, mit denen ich nicht richtig zufrieden bin oder weil sie nicht halten, was sie versprechen. Das wird dann nämlich teurer, von meinem Frust und meiner Unzufriedenheit mal abgesehen.

LG


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.03.15 16:26 von Lina+3.


  Re: Leidiges Thema: Kinderwagen für Zwillinge
no avatar
   Frustnudel
Status:
schrieb am 29.03.2015 17:05
@ Lina+3: das timmt ja gar nicht, dass ich alles für nichts will. Hab ja oben geschrieben, dass ich keinen Geländewagen brauche und keine riesen Wanderungen mache. Der Wagen soll von A nach B fahren und leicht zusammenzubasteln sein. Heben sollte ich ihn auch können und relativ schmal - weils eben ein Stadtwagen wird.
Diese Einstellung "nur Teures ist gut" stimmt meines Erachtens häufig nicht und villeicht gibt es ja hier Mädels, die diese Erfahrung auch mit Zwillinhwägen gemacht haben. Wer daran glaubt, muss sich ja im Vorfeld keine Gedanken machen, sondern kann ja gleich den Teuersten im Laden kaufen. Spart man sich zumindest Nerven Ich bin konfus


  Re: Leidiges Thema: Kinderwagen für Zwillinge
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 29.03.2015 17:35
Ich sage nicht, dass das Teuerste auch das Beste ist. Aber wir haben damals auf den Nutzen geschaut und haben dann das gekauft, was für uns das Beste war und uns am Sinnvollsten erschien. Aber der Preis war da nicht der Faktor, der der Wichtigste war. Es gibt sehr teure Wägen, die prügelschwer sind (Hartan, Emmaljunga). Ein Buggy ist fast immer schlechter zu fahren als ein guter Wagen mit richtigen Rädern. Hintereinander ist schlechter zu lenken und in der Stadt unhandlicher, weil du da hinten buchstäblich am kürzeren Hebel stehst.

Schau doch mal oben: Da ist ein Thread angeheftet, wo es nur um Wägen und Buggys geht.

LG


  Re: Leidiges Thema: Kinderwagen für Zwillinge
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 29.03.2015 20:38
hey Frustnudel,

mir geht auch das "nur das teuerste ist das Beste-Prinzip" auf den Keks. Das kann man ggf beim Autositz und Sicherheit entscheiden, aber sorry, der Rest?

Kleidung ist gebraucht besser wg Farbe und Chemie, so manche teure Wickelkommode fasst weniger Volumen als die Malm von Ikea für 60,00EUR, so manches Paidi-Bett lässt sich nicht variieren und wird zum Klappergestell, wenn man eine Seite abbauen mag. Am Ende, geht einem jeder Zwillingswagen mal auf den Keks, wenn man die mit den schlanken, kleinen und ach so süssen Einzelwägen vergleicht.

Wir haben bei Ebay nen Suchlauf für den ABC-Zoom gestartet und diesen kaum benutzt mit Schale, Buggy und Maxi-Cosi (also sechs Ausätzen inkl Adapter) für 400,00 EUR gekauft. Die Leute wollen die Trümmer oft nicht versenden und warten daher auf ne Anfrage im Umkreis und verkaufen lieber für 400 als gar nicht-denen wird ja auch nicht die Bude gestürmt wg einem Zwillingskinderwagen...

Auch Paidi Betten gehen total schlecht weg auf Ebay.... in den ersten Jahren, kann man noch super sparen und neuwertige Sachen für low beziehen! Das ändert sich sobald Kinder älter werden und Sachen auftragen oder Möbel anknabbern zwinker...


  Re: Leidiges Thema: Kinderwagen für Zwillinge
no avatar
   Hummeline76
Status:
schrieb am 29.03.2015 22:14
Hallo Frustnudel,
wir haben einen Hartan. Super leicht zum Schieben. Wird mir auch immer wieder von anderen Spaziergängern bestätigt (die wundern sich...). Und er passt prima durch Türen. Nur einkaufen gehen kann man nicht - passt nicht an der Kasse. Da müsstest Du mit Deinem Wunsch hintereinander mehr Glück haben.
Allerdings muss ich ihn für den Transport im Auto in zwei Teile auseinanderbauen. Das Unterteil wiegt kaum was im Gegensatz zum Oberteil.
Beim TFK konnte ich den Bügel nicht anfassen. Da ist so blöder Moosgummi drauf. Auch hat er für uns den Nachteil, dass die Kids beim Umbau in den Sportwagen nur nach vorne schauen. Beim Hartan kann man variieren.
Wir haben auch einen Gebrauchten gekauft. Allerdings war der wirklich nur kaum gebraucht. Sonst hätten wir nur neu gekauft.
Bekannte von uns hatten nur Pech mit den Gebrauchten. Mit einem neuen wären sie günstiger gekommen.
Viele Shops und/oder Geschäfte bieten 10% Zwillingsrabatt. Da kann man sich eine Neuanschaffung mal überlegen.
Bei Facebook gibt es auch Verkaufsgruppen für Zwillinge. Da werden auch immer mal wieder Wagen angeboten.
Und nicht nur bei ebay-Auktionen schauen, sondern auch bei den Kleinanzeigen.

Du hast ja noch etwas Zeit bis die Beiden da sind. Losfahren, anschauen, ausprobieren. Es handelt sich um eine längerfristige Investition. Du ärgerst Dich sonst nur. Und man ist ja jeden Tag mit dem Kids spazieren (eigentlich).

LG Hummeline


  Re: Leidiges Thema: Kinderwagen für Zwillinge
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 29.03.2015 22:50
Zitat
Mainhatten
mir geht auch das "nur das teuerste ist das Beste-Prinzip" auf den Keks

Und mir geht das "Geiz ist geil" auf den Keks.

Und ich habe nie gesagt, dass nur das Teuerste das Beste ist. Aber manchmal muss man einfach mehr Geld in die Hand nehmen, damit man das bekommt, was man wirklich will. Und wenn ich mir einen (guten) Wagen kaufe und ihn drei Jahre nutze und dann noch gut weiterverkaufe, hat sich dieser amortisiert.

Wir haben damals mit allen Zwillingseltern gesprochen, die wir getroffen haben und sie nach ihren Erfahrungen mit ihren Kinderwägen befragt. Und uns dann eben für diesen Wagen entschieden. Zwillingskleidung haben wir so gut wie ausschließlich auf Bazaren gekauft - warum für viel Geld neue Kleidung kaufen, wenn man so viele gute Teile für kleines Geld bekommt? Babyschale? Wir hatten eine vom Großen, die andere habe ich einer Freundin abgekauft. Wir haben erstmal nur 1 Bett zugekauft, wo beide drin schliefen, dann bekam der Große ein Hochbett und wir hatten 2 Betten (nicht von Paidi grins). Das Bett, das wir für unseren Großen gekauft hatten (Bio, naturbelassene Buche, geölt, richtig teuer) ist heute noch irgendwie im Gebrauch: Wir haben es erst als Babybett für 2 Kinder benutzt, dann als Juniorbett und zum Schluss als Schreibtisch umgebaut, der heute noch benutzt wird.

Im Prinzip haben wir wirklich nur richtig Geld ausgegeben für den Kinderwagen - und das hat sich gelohnt.

LG


  Re: Leidiges Thema: Kinderwagen für Zwillinge
no avatar
   Glückseligkeit
schrieb am 30.03.2015 12:08
klein, leicht, wendig... keine fahrten im extremen gelände.... - klingt nach meinem kinderwagen.

ich habe mir auch den kinderwagen gekauft der all das bietet und der mir ganz gut gefallen hat. klar, die einlingskinderwagen sind schöner aber für zwillinge fand ich den bugaboo donkey super und bin jetzt nach zwei jahren intensiver nutzung immer noch begeistert.

er ist leicht (schiebe fast täglich eine unterführung rauf und runter), wendig, nicht so wuchtig... aber er ist einfach teuer. ich habe als beistellbettchen ikea, stille und kaufe klamotten für die kinder oft günstig. aber den habe ich mir einfach gegönnt und nie bereut.

alles gute für deine restliche schwangerschaft und viel freude beim shoppen!


  Re: Leidiges Thema: Kinderwagen für Zwillinge
no avatar
   Blume2010
Status:
schrieb am 30.03.2015 13:33
Am Kinderwagen würde ich nicht sparen. Und dein Plan,dass du ab dem Frühling eh nur noch den Buggy nehmen willst,finde ich wenig durchdacht. Die Buggys sind schwerer zu schieben,relativ breit usw. Und du vergisst,dass du bei zwei Kindern sehr viel länger auf einen Buggy oder Kinderwagen angewiesen sein wirst als mit nur einem Kind.
Der TFK wäre für uns aus den oben genannten Gründen nicht in Frage gekommen. Wir haben den Bugaboo und ich möchte ihn keine Sekunde missen. Das mit dem Verkauf kann ich nur bestätigen. Angelcare usw haben wir neu gekauft und mit nur 30€ Verlust wieder verkauft. Beim Kinderwagen erhoffte ich mir auch noch einiges,so dass er dann gar nicht so teuer war.


  Re: Leidiges Thema: Kinderwagen für Zwillinge
avatar    Alice Cullen
Status:
schrieb am 30.03.2015 14:11
Egal für welchen Wagen du dich entscheidest, ich kann dir jetzt schon sagen du wirst egal ob Stadt oder Land den Wagen länger nutzen wie einlingseltern !
Und ein Buggy zu finden für kleines Geld der wirklich viel genutzt werden kann wird nicht einfach.

Wir fahren TFK, und das heute noch täglich. Buggy haben wir fürs Auto den Peg Perrego.

Die eierlegende Wollmilchsau gibt's eh nicht, ich denk deine wünsche passen recht gut zum Bugaboo, der aber jenseits deiner Preisvorstellungen liegt. Den Bugaboo wollte ich unbedingt, aber mir war er nichts ( zu niedrig, keine Handbremse )

Den Zoom müsstest du mal direkt vergleichen, der lässt sich halt nicht so wendig schieben wie ein normaler doppelter.
Auch Bordsteine sind schwieriger zu stemmen ( übrigens auch bei unserem normalen doppelten Buggy ) leer ist das schwerer zu beurteilen, jetzt mit zwei Kindern mit 12+ kg ist das ne Hausnummer !

Der tfk wiegt übrigens 16 kg nimmt im Kofferraum fast genauso viel Platz weg wie unser einlingswagen von teutonia, auch im Gewicht merkt man kaum unterschiede.

Ich kaufe lieber gute Wägen gebrauch wie günstige...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020