Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    3 Links: Kindergesundheit nach IVF ? PID in Niedersachsen ? PKV: Alter kein Hindernis neues Thema
   Zink und Folsäure zur Verbesserung der Spermien: Fakt oder Fiktion?
   Erhöhtes Krebsrisiko nach Kryotransfer?

  Zwillinge und frühchen- wie lange mutterschutz?
no avatar
   Michamaria
schrieb am 22.02.2015 19:28
Hallo,

Meine zwillinge sind als späte frühchen zur Welt gekommen.
Mutterschutz normal wäre ja 6 wo vor geburt plus drei Monate danach. Gibt's da noch einen Monat länger wegen frühchen?
Danke für eure erfahrung!
Lg michi


  Re: Zwillinge und frühchen- wie lange mutterschutz?
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 22.02.2015 19:51
Soviel ich weiß, 6 Wochen vorher und 12 Wochen nachher (wenn sich da nichts geändert hat). Die Zeit, die das Kind früher kommt, wird hinten drangehängt, so dass man auf jeden Fall auf die 6 Wochen vorher und 12 Wochen nachher kommt. Wegen Zwillingen plus Frühchen ändert sich da nichts.

Sollte ich nicht mehr auf dem neuesten Stand sein, korrigiert mich bitte.

LG


  Re: Zwillinge und frühchen- wie lange mutterschutz?
no avatar
   spatz78
Status:
schrieb am 22.02.2015 20:13
Habe 37+5 entbunden und hatte Mutterschutz vom errechneten Termin her gesehen.


  Re: Zwillinge und frühchen- wie lange mutterschutz?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 23.02.2015 00:56
Warum wurde da nicht 40-(37+5)=2+2 dran gehängt? Bin auch der Meinung, soviel wie sie zu früh sind kommt zu den 12Wo danach hinten dran. Wird Dir ja auch quasi genommen durch die frühere Geburt.

Angenommen, du hast ab 30.3 Muschu und sie kommen ggf am 29.3 hast du den ja gar nicht "genossen"...

Bei medizinischen Frühgeburten und bei sonstigen vorzeitigen Entbindungen verlängert sich die Mutterschutzfrist nach der Geburt um die Tage, die vor der Entbindung nicht in Anspruch genommen werden konnten.
[www.bmfsfj.de]


  Werbung
  Re: Zwillinge und frühchen- wie lange mutterschutz?
avatar    Alice Cullen
Status:
schrieb am 24.02.2015 11:30
Man hat ja die 6 Wochen vor dem ET das teilt man ja dann dem AG und der KK mit, und die sind ja fest am errechnetem ET da bekommt man ja ein Wisch vom Gyn (korrigiert mich wenn ich da falsch liege ich hab den Wisch nicht bekommen da Geburt bei 31+ war).

Dann bekommt eine Zwillingsmutter eh schon 12 Wochen nach der Geburt, Einlingsmuttis nur 8 Wochen, bei Frühchen dann auch 12 Wochen von dem her ändert sich da bei Mehrlingsfrühchen nichts an den 12 Wochen.

Lediglich die nicht genommen 6 Wochen vor dem errechnetem ET werden hinter die regulären 12 Wochen gehängt.

Bei mir wurden es dann eben 18 Wochen Mutterschutz. Bei Geburt um die 38 ssw müssen dann die zwei Woche noch hinten dran gehängt werden.

Befragt mal Google da gibts Rechner da gibt man errechneten ET und tatsächlichen ET ein und der rechnet es dann aus, habe ich gerade mal getestet, das Datum des Ende des Mutterschutzes ändert sich nicht egal wann Geburt war ob in der 40. ssw oder 38 ssw. eben weil man nichts verliert da es nach hinten gehängt wird. Eben wie bei Spatz...
Es gilt immer der ERRECHNETE ET!

Lg Alice


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.02.15 11:32 von Alice Cullen.


  Re: Zwillinge und frühchen- wie lange mutterschutz?
avatar    Alice Cullen
Status:
schrieb am 24.02.2015 11:35
Zitat
Mainhatten79
Warum wurde da nicht 40-(37+5)=2+2 dran gehängt? Bin auch der Meinung, soviel wie sie zu früh sind kommt zu den 12Wo danach hinten dran. Wird Dir ja auch quasi genommen durch die frühere Geburt.
/quote]

Hat sie doch geschrieben ,hast bestimmt überlesen das sie geschrieben hat ERRECHNETER ET ... sie bekam die 2 Wochen an die 12 regulären dran gehängt....



  Re: Zwillinge und frühchen- wie lange mutterschutz?
no avatar
   Amiflosi
schrieb am 24.02.2015 21:12
.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.02.15 21:13 von Amiflosi.


  Re: Zwillinge und frühchen- wie lange mutterschutz?
no avatar
   unsicher
Status:
schrieb am 28.02.2015 10:36
bei mir wurde im letzten Jahr die Zeit, die sie zu früh waren hinten dran gehängt. Ich hatte dann 6Wochen vor errechnetem ET den Beginnd es Mutterschutzes & danach noch satte 4 Monate. (3 regulär + frühere Geburt)


  Re: Zwillinge und frühchen- wie lange mutterschutz?
no avatar
   tigerlilly
Status:
schrieb am 12.03.2015 13:19
Lt Bundesministerium für Familie, Frauen und Jugend:

Die Mutterschutzfrist beginnt auch bei Mehrlingsschwangerschaften sechs Wochen vor der Entbindung. Sie endet bei Mehrlingsgeburten zwölf Wochen nach der Entbindung.
Mutterschutz verlängert sich bei vorzeitiger Entbindung

Konnte die Mutterschutzfrist vor der Entbindung auf Grund einer Frühgeburt oder sonstigen vorzeitigen Entbindung nicht in voller Höhe in Anspruch genommen werden, verlängert sich die Mutterschutzfrist nach der Geburt um die nicht in Anspruch genommenen Tage vor der Entbindung.

m.E. 12 Wochen nach dem errechneten ET und nicht 4 Monate, egal ob Zwillinge, Drillinge oder Vierlinge.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020