Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Etagenbett bei Zwillingen?
no avatar
   Dida
Status:
schrieb am 16.09.2014 10:43
Guten Morgen allerseits!

Wir möchten gerne dieses Jahr noch das Kinderzimmer umgestalten. Bisher haben die Jungs noch ihre kleinen Betten, also ehemals Gitterbett mit Umbauseiten. Das Kinderzimmer ist zwar groß, aber da wir den bestehenden Kleiderschrank und auch diese Trofast Serie von Ikea behalten möchten bieten sich nicht allzu viele Wände an um zwei große Betten zu platzieren.

Meine erste Frage ist, wie habt ihr das gemacht? Stehen die Betten direkt nebeneinander? Hat jeder seinen Teil im Zimmer, oder ist ein Schlafbereich und ein Spielbereich?
Und meine zweite Frage, hat jemand Etagenbetten? Uns schwebt da so ein Kombibett von Flexa vor, also halbhohes Bett, einer oben und einer unten. Wenn man die Jungs fragt wer oben schläft wird's spannend. Zuerst waren sie sich einig, dann wollten plötzlich beide ein Hochbett... Ist es eventuell umsetzbar dass man wöchentlich wechselt? Und ist so ein Hochbett generell praktisch? Zum Beispiel zum Betten machen oder wenn ein Kind krank ist?
Ich wäre dankbar um ein paar Erfahrungsberichte bzw. andere Ideen zur Zimmergestaltung.

Schönen Tag noch! LG Dida


  Re: Etagenbett bei Zwillingen?
no avatar
   Fiorenna
Status:
schrieb am 16.09.2014 11:50
Ich lese mal mit smile

Wir haben vor ein paar Wochen das einzelne Gitterbett im Kinderzimmer abgebaut (sie schlafen noch im Elternzimmer, sind aber auch noch keine 2) und ein Etagenbett aufgebaut. Das obere Bett ist zur Zeit Ablage, für alles, was sie nicht in die Hände kriegen sollen, das untere wird zum kuscheln benutzt. Unser Kinderzimmer hat ca17 qm und eine Dachschräge...


  Re: Etagenbett bei Zwillingen?
no avatar
   Mone2004
Status:
schrieb am 17.09.2014 21:13
Hi,

unsere Große hat ein halbhohes Bett, findet es schön und alles ist gut. Ich persönlich finde es im Nachhinein nicht so gut, weil beim Beziehen macht es sich schwer und der Kuschelfaktor mit dem Kind geht verloren. Bevor ich ins Bett gestiegen bin.....
Sie sollte darunter eine Höhle bekommen, hat sie auch. Nur sie wurde nie benutzt. Nun haben wir Schränke als Stauraum untergebaut. Sieht gut aus und ist praktisch.

Nun sollen die Kleinen ein Doppelstockbett bekommen.
Problem: Zimmer recht klein und schräge Wände. Also fallen klassische Betten mit 1,60 m Höhe aus wegen des Drempels.
Es gibt Betten mit 1,50 m Höhe, die gehen gerade so. Wir wollen monatlich wechseln mit den oben und unten schlafen. Hoffe es klappt.
Hätte ich mehr Platz, würde ich kein Hochbett/Doppelstockbett kaufen.

LG Mone


  Re: Etagenbett bei Zwillingen?
no avatar
   Brummsebine
Status:
schrieb am 22.10.2014 12:32
Also das das Bett haben wir angeschafft da waren meine Zwillinge auch 4 J. wenn man sich zu unsicher ist kann man auch noch Gitter ran machen. Es gibt auch Doppelstockbetten für schrägen. die sind dann so wie meines seitlich versetzt.

lg Brummsebine




  Werbung
  Re: Etagenbett bei Zwillingen?
no avatar
   *Jane*
schrieb am 27.10.2014 15:50
Hallo Dida,

das Kinderzimmer der Zwillinge ist leider ziemlich klein und hat Dachschrägen. Zwei große Betten hätten das Zimmer viel zu sehr ausgefüllt, die kleinen Betten war aber auch eher unpraktisch. Wir haben uns daher kurz nach ihrem dritten Geburtstag für ein sogenanntes "Spielbett" entschieden, also ein halbhohes Hochbett. Das passt gut unter die Schräge. Unten ist statt einer Spielmöglichkeit eine weitere Matratze. Die liegt direkt auf dem Fußboden (man sollte anfangs aufpassen, damit es nicht stockt - notfalls könnte man noch ein flaches Lattenrost unterlegen). Da das Bett unten Vorhänge zum Ankletten hat (mit Piratenmuster smile), haben wir das Bett unten als "Schlafhöhle" angepriesen. Wir haben versucht, bei beiden Betten die Vorzüge aufzuzeigen und das hat glücklicherweise auch funktioniert. Es gab deine Diskussion zu unserem Vorschlag und bisher auch keine Tauschwünsche. Das könnte allerdings noch kommen.

Betten beziehen ist bei beiden Matratzen nicht ganz bequem, aber das nehme ich in Kauf für die vielen anderen Vorteile, die diese Variante für uns bietet.

Kuscheln mit den Beiden geht sehr gut, besser als in den kleinen Betten. Notfalls kann ich sogar dort mit einem Kind zusammen schlafen. Da das Bett halbhoch ist, bin ich auch schnell drin. Man kommt an viele Stellen auch von unten heran, ohne sich auf die Leiter zu stellen. Das ist einfacher als im "richtigen" Hochbett unseres Großen. Herausfallen ist übrigens nur möglich, wenn sie sich über das Gitter lehnen - das passiert nie nachts, sondern immer nur beim Toben tagsüber (daher liegt davor noch eine Matratze).
Wenn ein Kind krank ist, hole ich es häufig mit ins Elternbett, aber das hätte ich bei einem normalen großen Kinderbett sicherlich auch gemacht.

Da das Bett zusätzlich noch eine Rutsche hat, ist es auch sehr beliebt als Spielgerät. smile Sie beziehen es in ihre Spiele ein und sind auch gern mal tagsüber dort drin.

LG Jane


  Re: Etagenbett bei Zwillingen?
no avatar
   Murmel08
Status:
schrieb am 27.10.2014 20:49
Unsere bekommen (sofern es in absehbarer Zeit mal wieder verfügbar ist) das Stuva Hochbett. Wir haben kleine Zimmer und anders bekommen wir Bett, Schreibtisch und Schrank gar nicht unter. ABER hätten wir mehr Platz würde ich kein Hochbett kaufen, eben weil es im Alltag nicht so praktisch ist. Auch finde ich sie nach wie vor nicht ungefährlich.

Hilft Dir jetzt leider nicht so wirklich weiter aber können Deine denn gut zusammen schlafen? Bei uns klappt da gar nicht, von daher würde ich es auch abhängig machen ob Schlaf- und Spielbereich oder für jeden sein eigenen Bereich.

Viele Grüße,
Murmel




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021