Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Wann folgte das zweite Kind mit windelfrei?
no avatar
   AnnaA
Status:
schrieb am 02.08.2014 23:05
Wann wurde bei euch das Zwillingskind trocken?

Unsere Tochter will seit SO keine Windel mehr und es klappt problemlos. Ich finde es klasse, dass unsere Tochter jetzt windelfrei ist. Ich genieße es, ein Wickelkind weniger zu haben.
Deswegen würde es mich besonders freuen, wenn unser Sohn auch baldmöglichst windelfrei wäre pfeifen

Unser Sohn wollte am SO auch gleich keine Windel tragen (nachdem er gesehen hat, dass seine Schwester auch keine Windel trägt). Aber das hat gar nicht geklappt. Er hat jedesmal in die Hose gemacht.
Ich dränge unseren Sohn gar nicht. Es ist ihm frei, ob er aufs Töpfchen will oder nicht...

Zwillinge schauen sich ja immer viel ab. Wurde bei euch das Zwillingskind kurz nach seinem Bruder/Schwester (die schon windelfrei war) auch windelfrei oder hatte das keine Auswirkung?


  Re: Wann folgte das zweite Kind mit windelfrei?
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 03.08.2014 09:14
Wenn er den Ehrgeiz hat und es will, wird es nicht mehr lange dauern. Bei uns war er schneller und auch sicherer sauber. Sie hat 1-2 Wochen mehr gebraucht, bis sie windelfrei war und musste auch länger und öfter erinnert werden. Sie hatte auch mehr Unfälle als er.

Ich denke, du bist da schon auf dem richtigen Weg. Gib ihm die Zeit, die er braucht, er wird bestimmt seiner Schwester bald nacheifern. Vom Alter her passt es gut und den Ansporn hat er ja.

LG


  Re: Wann folgte das zweite Kind mit windelfrei?
avatar    Klippe
schrieb am 04.08.2014 09:38
Also darauf warte ich seit 3 Jahren...LOL
Der eine hats gepackt, die beiden anderen (eineiig) immer noch nicht... nerv nerv nerv....(und ich rede von TAGSÜBER!!!)


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.08.14 09:39 von Klippe.


  Re: Wann folgte das zweite Kind mit windelfrei?
no avatar
   Moehrchen
schrieb am 04.08.2014 10:06
Bei uns war deutlich zu erkennen, dass Kind A früher Interesse am Klo und auch besser die Kontrolle über die Blase hatte, also haben wir bei Kind A zuerst die Windel abgelassen und praktisch umgehend Erfolg gehabt.

Kind B hat die Veränderungen bei Kind A intensiv beobachtet und etwa zwei Wochen beschlossen, dass es auch keine Windel mehr braucht. Da es bei A zu dem Zeitpunkt praktisch gelaufen war, haben wir B auch windelfrei gelassen. Bei uns gab es bei B auch mehr Unfälle, aber der Ehrgeiz war so stark, das nicht aufgegeben wurde.

Etwa ein halbes Jahr später war es B, die keine Nachtwindel mehr wollte und A damit angesteckt hat. (Allerdings haben sie in dem halben Jahr zwischen tagsüber trocken und totalem Windelverzicht die Nachtwindel immer fürs große Geschäft genutzt - an dem Tag, an dem das große Geschäft zufällig mal im Topf landete, wurde der generelle Windelverzicht vehement eingefordert.)


  Werbung
  Re: Wann folgte das zweite Kind mit windelfrei?
no avatar
   AnnaA
Status:
schrieb am 04.08.2014 14:15
Danke euch für eure Antworten.
@Klippe: unglaublich, deine eineiigen Zwillinge tragen noch Windeln...ihr habt ja eine Ausdauer...

Ich bin gespannt, ob der Zwillingeeffekt hier bei windelfrei auch bald einsetzt...

Lg


  Re: Wann folgte das zweite Kind mit windelfrei?
no avatar
   Murmel08
Status:
schrieb am 04.08.2014 20:09
Bei uns waren die Mädchen innerhalb. 1-2 Wochen nacheinander trocken, beim Jungen dauerte es noch 4 Monate, dann war er auch soweit.

Liebe Grüße,
Murmel


  Re: Wann folgte das zweite Kind mit windelfrei?
avatar    Klippe
schrieb am 04.08.2014 20:47
@AnnA: Nein, noch schlimmer, sie haben KEINE Windeln an... nur nachts. Aber täglich gibts mehrere Unfälle. Mir grauts vor der Schule.


  Re: Wann folgte das zweite Kind mit windelfrei?
no avatar
   AnnaA
Status:
schrieb am 05.08.2014 11:39
...in der Schule werden die beiden sicherlich zuverlässiger windelfrei. Ich drücke euch jedenfalls die Daumenwinkewinke
Die Jungs halt...irgendwie sind Jungs doch Spätzünder im Vergleich zu Mädelspfeifen...

Zitat
Klippe
@AnnA: Nein, noch schlimmer, sie haben KEINE Windeln an... nur nachts. Aber täglich gibts mehrere Unfälle. Mir grauts vor der Schule.



  Re: Wann folgte das zweite Kind mit windelfrei?
no avatar
   himbeere
schrieb am 13.08.2014 11:18
Bei uns fing auch die eine an (mit knapp 3), und das weckte den Ehrgeiz der anderen. Allerdings war R. einfach körperlich schon immer reifer, und bei ihr klappte es dann auch ganz schnell ohne Unfälle, während es M. noch lange Zeit immer wieder passierte. Typische Situationen gab es z.B. im Kindergarten, sie saß Ewigkeiten am Frühstückstisch und schwatzte, und wenn sie dann endlich ihren Teller spülte und das Wasser rauschte, lief es auch bei ihr zwinker Zum Glück waren die Erzieherinnen die Gelassenheit in Person, es war überhaupt nie ein Aufregerthema.

Nach meiner Erfahrung spielt also auch die körperliche Reife eine große Rolle. Meine zwei sehr kleinen, dünnen Kinder (die immer fast aus der U-Kurve fallen) haben einfach länger gebraucht als das Kind, das schon immer größer und kräftiger war, auch nachts.


  Re: Wann folgte das zweite Kind mit windelfrei?
no avatar
   ela71
Status:
schrieb am 13.08.2014 13:17
Liebe Klippe,

das gleiche Problem habe ich mit unserem 6-jährigen, aber habe es kontrollieren lassen, hier stimmte das Blasenvolumen nicht und er bekam Tabletten und es ist weitaus besser geworden.
Einen Klassenkameraden von meinem Großen betraf das auch und der ist nun sauber. Viellt. doch mal einen Urologen aufsuchen.


  Re: Wann folgte das zweite Kind mit windelfrei?
avatar    Chari
Status:
schrieb am 28.08.2014 17:38
Hier ist es so, dass beide teils eine Windel mehr wollen.
Wobei er es ist, der zuverlässiger trocken ist als sie. Wenn ich sie untenrum komplett nackelig lasse, geht er ohne Probleme auf Topf oder WC. Sobald er war an hat, funktioniert es nicht mehr (also egal ob Windel, Trainingsunterhöschen, Unterhöschen). Eine Zeit lang gingen beide ganz gut auf den Topf, wenn ich sie gefragt hab und es hat bei beiden ganz gut funktioniert. Dann wollte sie auf einmal partout gar nicht mehr. Sie hat mir lieber irgendwo hin gepieselt.
Die letzten Tage hab ich ihr eine Mullwindel in die Hand gedrückt und gemein, wenn sie muss, soll sie entweder auf den Topf machen oder auf die Mullwindel (dann haben wir wenigstens nicht so einen großen See zum wischen). Wobei sie immer gesagt hat, wenn sie irgendwohin gepieselt hat (wollte dann, dass gewischt wird und selbst wischen). Die letzten Tage geht sie zumindest nach Aufforderung auf den Topf und es landet auch öfter Pipi drin (selten auch mal Groß).
Sie weiß aber auch genau, wann sie muss. Ich hatte sie schon gefragt, weil es eindeutig war und ob ich sie ausziehen soll, damit sie auf den Topf kann. Kam als Antwort: nein, hab ja Windel an. Und sie wollte auch schon extra Windel, damit sie da reinmachen kann.
Zu Hause lass ich sie in letzter Zeit immer öfter ohne Windel. Ggfs wechsel ich dann öfter das Unterhöschen (lass sie sonst unten ohne was oder höchstens Socken) oder sie laufen halt nackelig. Wenn ich Windeln anzieh (bekommen Stoffwindeln an), dann mach ich nur ein kleines Moltontuch und einen IKEA-Waschlappen rein und wechsel öfter.
Unterwegs gibt's Windeln an und nachts auch. Aber da ist es auch für beide ok.
Mal sehen ... ich wollte bei ihm jetzt mal konsequenter zu Hause nackelig lassen und gucken, ob es dann irgendwann auch mit Utnerhöschen klappt. Und dann schauen, wie es sich bei ihr entwickelt.

Kann dir da also noch nicht mit Erfahrungswerten dienen ... bin selbst gerade in dieser Phase.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021