Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Auch hier nochmal die Frage an Mütter mit (fast) 2-jährigen Kindern
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 04.03.2011 13:59
Was unternehmt ihr mit euren Kindern? Vormittags, nachmittags, drinnen, draußen?

Was steht bei euch bzw. euren Kindern hoch im Kurs?

Macht ihr auch richtig "aufwändige" Sachen mit ihnen, also Dinge, die man alleine mit zwei (oder wie bei mir drei) kleinen Kindern echt schwierig organisiert bekommt? (davor schrecke ich nämlich noch zurück, schon ein Ausflug, für den ich das Auto benötige, hält mich ab, weil es für mich eine riesen Sache ist, bis ich drei Kinder dorthin bugsiert, angeschnallt habe und das, um vllt. eine Stunde in einem Indoor-Spielplatz zu verbringen, was mich noch mehr stresst, weil sie STÄNDIG weglaufen).

Und es ist leider auch nicht so, dass sie auf dem Spielplatz (alleine) spielen würden. Sie spielen 5 Minuten im Sand, dann wollen sie nicht mehr und laufen weg oder sonstwas. Ich verzweifel manchmal....

Ich bin gespannt auf Input und Erfahrungen.

Und gleich noch eine Frage: sind eure Mäuse auch so anhänglich? Meine spielen fast gar nicht alleine, alles muss ich mitmachen und auch wirklich eng dabeisitzen, sie lassen mich überhaupt keine Sekunde aus den Augen. Wenn ich vom Boden aufstehe, um mal in die Küche zu gehen (beispielsweise), unterbrechen sie SOFORT ihr Spiel und laufen jammernd hinter mir her...ist das NORMAL?


  Re: Auch hier nochmal die Frage an Mütter mit (fast) 2-jährigen Kindern
avatar    redhair
Status:
schrieb am 04.03.2011 14:20
Puh.....Viele Fragen.

Große Sachen heben wir uns auf wenn ich Wochenende frei habe .In der Woche gehen meine beiden ja in die Kita.
Dann gehen wir sehr viel Spazieren ,Spielplatz ,Bobby Car fahren oder sie fahren mit den Puppenbuggys.
Beim Spielplatz sind wir am Anfang auf einen eingezäunten gegangen da konnten sie Laufen wie sie wollen.
Letztens habe ich mich getraut (bin da auch eher zurückhaltend ) das wir alle zusammen den Wochenendeinkauf gemacht haben.
Das hat den beiden auch voll Spass gemacht .Sie durften die Sachen in den Korb tun usw.
Normalerweise macht den mein Mann alleine da ich immer mich davor scheue.

Wir haben hier immer den Wickelrucksack fertig stehen wenn wir irgendwo hinwollen dann brauchen wir nur noch
Spielzeug und Trinken sowie essen rein und gut ist.
Freunde besuchen oder die Omas /Opas so etwa einmal im Monat.
Indoorspielplatz waren wir bnisher zwei mal war mir auch zu stressig.
Einmal waren wir im Aquarium Seelife hier in Berlin das war auch cool.
Achja und Tierpark hat den beiden gut gefallen (in dem Fall vormittags los und Mittagschlaf im Kinderwagen)

Drinnen ist das Highlight verstecken spielen (Mama oder Papa verstecken sich sie suchen )
Ist auch ein tolles Spiel damit sie sich lösen wenn sie uns finden freuen sie sich wie Bolle.

Oder auch Decke über dem Küchtisch so wie eine Höhle und dann spielen sie krabbelnd Fange immer wieder .
Angeln ist so ein Holzangelspiel finden sie auch toll.
Holzeisenbahn und kegeln auch gut .
Spielküche und Puppen und beginnende Rollenspiele .
So aller Lucy macht Stella was zu essen und rennt ihr denn mit Teller und Gabel hinterher !

So mehr fällt mir jetzt nicht ein

l g redhair


  Re: Auch hier nochmal die Frage an Mütter mit (fast) 2-jährigen Kindern
no avatar
   itzchen
schrieb am 04.03.2011 17:15
Hi,

ich mache aufwändige und kleine Sachen mit den Kids, je nach Laune. Ich bin gern unterwegs und draussen, da müssen sie immer mit. Wir gehen auf Spielplätze, in den Zoo, zum Babyschwimmen (im Moment mit Papa), zum Turnen, manchmal gehen sie mit zum Fussballtraining des großen Bruders und spielen am Rand, zum Einkaufen, zu Freunden,... Die Liste ist noch einiges länger smile Ich beziehe sie auch zu Hause viel ein, sie "helfen" zB beim Kochen (sitzen oben auf der Arbeitsplatte und naschen) oder Saugen.

Ich arbeite 20 Std / Woche und wenn ich nicht arbeite, mache ich gern schöne Sachen mit den Jungs, da haben wir eben immer viel vor. Meine spielen draussen ganz toll ohne mich, muss nicht einmal ein toller Spielplatz sein. Ich finde es nicht schlimm, sie ins Auto zu setzen und ein paar Sachen mitzunehmen, wo ist das Problem??

Weglaufen - das wird besser. Aber auf Spielplätzen etc kann man nicht weit weg, da muss ich sie nicht immer direkt neben mir haben, solange ich sie noch sehen kann...

LG
itzchen


  Re: Auch hier nochmal die Frage an Mütter mit (fast) 2-jährigen Kindern
no avatar
   mini27
schrieb am 04.03.2011 20:08
ich habe ja auch drei aber die leichtere konstellation und einen grösseren altersabstand. und der grosse ist seitdem die mädels ein hlabes jahr alt sind im kindergarten. ich habe wohl auch das glück das meine beiden (auch alle drei) sehr gerne alleine spielen. da kann ich auch mal was anderes machen. ich denke deine beiden sind wahrscheinlich auch eifertsüchtig auf das baby und lassen dich deswegen nicht aus dem auge, kann das sein?
naja, und mit allen drei kindern mach ich auch nicht unbedingt ausflüge mit dem auto, aber im zoo war ich auch schon mit allen oder auch aquarium. aber wenn ich mir vorstelle meine beiden und ein 7 monate altes baby dann würde ich sowas auch nicht unbedingt machen. vormittags bin ich mit den mädels meistens zu hause und nachtmittag sind wir mit dem grossen unterwegs/spielplatz/verabredet.
mini


  Werbung
  Re: Auch hier nochmal die Frage an Mütter mit (fast) 2-jährigen Kindern
no avatar
   Nicole 1
schrieb am 04.03.2011 21:20
Hallo,

meine sind jetzt 1 Jahr 8 Monate.
Wenn ich so lese was hier alle schon mit ihren kleinen machen...
Wir haben soooo tolle Sachen mit unseren beiden noch nicht gemacht wie Aquarium, Indoorspielplatz usw. obwohl ich schon auch lust dazu hätte.

Wir wohnen in einem kleinen Örtchen, da gibt es nicht so viel. Wenn man groß was machen will muss man erst ewig fahren da kommt dann immer der Mittagsschlaf dazwischen oder sonst etwas.

Also wir machen:
-Viiiiiiel mit dem Kinderwagen spazieren gehen wenn ich alleine mit beiden bin
-zu Fuß spazieren gehen
-Ball spielen
-Bobby Car fahren, drinnen und draußen
Omas/Opas besuchen
-im Garten toben
-fast immer zusammen einkaufen, ob mit Kinderwagen oder Großeinkauf mit Auto
-die beiden verschlingen ihre Bilderbücher und "malen" auch schon ganz gerne
-zusammen kochen und schnippeln mit stumpfen messer

wir haben das große Glück das unser Papi jeden Tag um 15 Uhr zuhause ist. So machen wir viel zu viert.
Aber wie gesagt, so große Aktionen haben wir auch noch nicht gemacht und sie sind trotzdem Glücklich.


  Re: Auch hier nochmal die Frage an Mütter mit (fast) 2-jährigen Kindern
no avatar
   Enita
schrieb am 04.03.2011 21:33
In dem Alter war ich mit ihnen sehr oft auf dem Spielplatz, im Kindercafé und bei Freunden mit Kindern (oder die hier). Außerdem waren wir einmal pro Woche im Turnen und im Winter, als es nicht auf den Spielplatz ging waren wir in einem Spielkreis.

In den Zoo sind wir auch ab und zu, aber ich finde, den schätzen sie erst so richtig, wenn sie etwas älter sind.

Ich weiß, es geht mich nichts an, aber warum willst Du denn direkt noch ein Kind??? Drei machen doch schon viel Arbeit mit noch einem Baby wird doch alles noch komplizierter.

Ach und das ständige Abhauen dauert noch etwas, dann wird's besser. Meine waren auch immer abenteuerlustig und mutig, es war ihnen egal, wenn sie mch nicht mehr gesehen haben, Hauptsache was Neues auf dem Spielplatz entdeckt. Das war die anstregendste Zeit überhaupt ...

Liebe Grüße

Enita


  Re: Auch hier nochmal die Frage an Mütter mit (fast) 2-jährigen Kindern
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 07.03.2011 11:52
Ich hab dir ja schon drüben geantwortet aber ich tu's gerne hier noch einmal. Rausgehen und fortfahren muss man üben. Die Kinder gewöhnen sich daran und werden draussen leichter händelbar. Komm her und bleib da kann man zu Hause längst nicht so gut trainieren wie in der "Freiheit". Du musst dich drübertrauen dann machen auch die Kinder mit, weil es selbstverständlich ist. Das ist wie z.B. bei einem Hund oder Pferd (auch wenn ich diesen Vergleich hasse). Ein Pferd, das immer nur in der Halle geht wird sich im Gelände aufführen wie ein Berserker weil es was Neues ist. Ist es aber daran gewöhnt, ist das alles kein Thema.

Wir gehen im Sommer (schon immer) allein ins Schwimmbad, auf den Spielplatz, radfahren, Bobby Car fahren, in den Zoo etc. Auch immer mit dem Auto. Ich hätte gar nicht die Möglichkeit, immer zu warten bis jemand mitgeht. Da wären wir nur mehr daheim. Es ist für sie ganz klar, dass man beim Ein- und Aussteigen nicht davonrennt sondern sich an Mamas Bein festhält. Auch das haben wir immer so trainiert. Wobei es da auf den "Drill" ankommt. Mit Appellen an die Vernunft kommt man mit 2en nicht weiter. Rennt einer weg, wird geschimpft und zurückgeholt. So lange bis es klappt. Da gibt es keine Diskussion, ob man jetzt auf einem vielbelebten Parkplatz vor dem Shoppingcenter ist oder im eigenen Garten. Da gilt Mamas Wort. Erst wenn ich sage, dass sie laufen dürfen dann ist es auch ok. Trau dich!

Was wir machen steht schon oben bzw. im anderen Forum. Daheim wird halt gespielt, gemalt oder auch mal gebastelt.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021