Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Re: Diskriminierung wegen Zwillingen
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 14.06.2010 18:08
Deine Kinder sind gerade mal 6 Monate alt - da hatte ich jetzt schon 5 1/2 Jahre mehr, um E€rfahrungen zu sammeln. Übrigens habe ich damals ja auch Plätze in einer privaten Krippe bekommen für teuer Geld.

Lg


  Re: Diskriminierung wegen Zwillingen
no avatar
   frisch
schrieb am 14.06.2010 19:51
Hier ist es bei manchen Kursen so, dass man einen Erwachsenen pro Kind braucht. Da mein GoeGa eigentlich nie Zeit (oder Lust) hat, fallen dann schon Kurse weg. Mit "nur einem" Kleinkind haette ich alleine mal nach Deutschland fliegen koennen, mit Zwillis selbstverstaendlich nicht. Aber diskriminiert komme ich mir deshalb nicht vor, die Regelung macht in meinen Augen Sinn wg. den Gefahren fuer alle.
Und noe, sonst fuehle ich mich wirklich nicht diskriminiert. Habe allerdings auch noch nie einen Krippenplatz gesucht.
An meinen ehemaligen Schulen(B_W), durften die Eltern aussuchen, ob ihre Zwillinge in eine Klasse oder in Parallelklassen kommen sollten.


  Re: Diskriminierung wegen Zwillingen
avatar    Älgi
schrieb am 14.06.2010 20:35
ich hab bisher auch noch keine negativen erfahrungen gemacht (wenn man mal von einigen sprüchen dummer menschen auf der straße absieht...).
Wir hätten die beiden hier in jede kita zusammen bekommen die wir gewollt hätten.

wollten demnächst zum kinderturnen-auch kein problem.

auch von den grundschulen hier rings herum hab ich noch nix negatives gehört und auch die betreuung geht weiter als 11/12uhr, sonst könnte ja hier niemand arbeiten gehen...ich glaube es kommt auch drauf an wo man wohnt.

und da bin ich doch froh als ossi im osten zu wohnen zwinker


  Re: Diskriminierung wegen Zwillingen
no avatar
   itzchen
schrieb am 14.06.2010 21:08
Nachtrag: meine Krippe ist zwar privat, dh privater Träger, aber die Gebühren sind genau wie bei den kommunalen, da sie auch Landesmittel bekommt. Und natürlich bekommen wir die Geschwister-Regelung, dh ich zahle fürs 1. Kind voll und fürs 2. Kind nur die Hälfte.
Und wieso kann man "Babykurse" nicht allein machen? Pekip war gar kein Problem und seit kurzem weiss ich, dass Schwimmen auch gut geht. Das Problem mit dem 2. Hochstuhl für unterwegs haben wir einfach gelöst, in dem ein platzsparender Aufsatz immer in Auto mitfährt, falls nur ein Stuhl da ist.
Ich muss ehrlich sagen - solche Dinge sind nur eine Frage der Orga und aus meiner Sicht noch lange kein Grund, sich das Leben vermiesen zu lassen!!
Das mit dem Hort ist doof, aber wohl eher eine Frage des Angebotes als der Zwillis. Bei uns sind durch die Stadt immer genügend Plätze vorhanden, egal wieviele Kinder man hat. Und man kann selbst an jedem Wochentag entscheiden, ob die Betreuung nur bis mittags oder länger gehen soll, entsprechend mit oder ohne Essen. Und es ist bezahlbar, etwas über 100 € im Monat für 3 lange Tage / Woche fürs erste Kind.

Wir waren übrigens grade 2 Wochen in einem Kinderhotel in AT, es war suuuuper. Und alle waren extrem nett und hilfsbereit. Und ein 4-Gänge-Menü ohne Kind auf dem Schoß ist einfach erholsam, Kinderbetreuung am Abend sei Dank. Kann ich zum Ausruhen und Auftanken nur empfehlen!!

LG
itzchen


  Werbung
  Re: Diskriminierung wegen Zwillingen
no avatar
   frisch
schrieb am 14.06.2010 21:22
@Izchen
Echt, du kannst Schwimmkurse mit deinen Zwillis belegen ohen einen zweiten Erwachsenen?


  Re: Diskriminierung wegen Zwillingen
no avatar
   itzchen
schrieb am 14.06.2010 21:33
@ frisch: bei der Belegung hat mich keiner gefragt smile
Anfangs hatte ich unser Au pair mit, die war dann aber irgendwann nicht mehr da. Da habe ich den Leiter gefragt und er hat gesagt, es sei völlig ok.
Ich muss dazu sagen, der Kurs ist in einem nicht-öffentlichen Schwimmbad (in einem Altersheim, wird von diesem aber nicht genutzt) und es ist dort wenig los, dh nur der Kurs der grade läuft und die Teilnehmer vom nächsten Kurs. Direkt am Becken steht ein Laufstall, da "parke" ich einen während ich den anderen umziehe. Dann gehe ich mich umziehen, irgendwer von den anderen Teilnehmern passt solange auf. Duschen ist das Schwierigste, sind die Jungs einmal im Wasser, ist es völlig easy. Sollte mal was dabei sein, was nur mit einem Kind geht, dann nimmt der Leiter einen meiner Jungs. Und von den anderen Teilnehmern wird auch geholfen, teilweise kommen sie zu zweit mit einem Kind und haben daher viele freie Hände.

Lg
itzchen


  Re: Diskriminierung wegen Zwillingen
no avatar
   frisch
schrieb am 14.06.2010 23:21
nochmal @ Itzchen und sorry Carolyn fuers Strang verfremden
Das ist ja echt genial fuer euch. Bei uns steht immer schon in den Programmheften, dass bei Schwimmkursen etc. ein Erwachsener pro Kind dabei sein muss. Bei Schwimmen kann ich es wie gesagt super verstehen, bei einem Fussballkurs fuer Minis eher maessig grüne Punkte


  Re: Diskriminierung wegen Zwillingen
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.06.2010 16:14
Ich bin ja erst seit Mai Zwillingsmutter(dank Adoption).
Wir haben uns nach der anfrage des Jugendamtes bewusst entschieden Zwillis zu nehmen. Die mädchen sind gestern 3 Jahre alt geworden und gehen ab September in einen Kiga. Einen Platz haben wir sofort bekommen und zahlen auch nur einen. Das sie ja Geschwisterkinder sind muss man nur einen Beitrag zahlen. Die Leiterin war total begeistert von den beiden(wie gut ich sie verstehen kann*verliebt guck*) und ich denke da gibt es keine Probleme.
Ob wir sonst irgendwie diskriminiert werden werden weiß ich jetzt natürlich noch nicht. Ich denke jedoch, dass das größere 2Problem" sein wird das wir als Deutsche türkische Mädchen adoptiert haben. Da wird es mehr blöde Blicke und Sprüche gebenLOL


  Re: Diskriminierung wegen Zwillingen
avatar    Älgi
schrieb am 16.06.2010 19:09
hey loewin, ihr habt auch adoptiert? ist ja super, wir auch! smile

hab dich glaube ich noch nie im adoforum gesehen, oder? na dann weiterhin viel spaß mit den mädels!


  Re: Diskriminierung wegen Zwillingen
avatar    Kaasie
Status:
schrieb am 17.06.2010 00:44
Recht hast Du!
Wir haben unsere Kinder in der Krippe der Grossen eingeschrieben, als ich ca. 8 Wochen schwanger war.
Auf dem Anmeldeformular der Krippe (groesste NL Organisation fuer Kinderbetreuung, die sollten ja wissen, wie es geht), nach DEREN Regeln.

Im Oktober Bericht bekommen: DAS KIND habe einen Platz ab Juni.
Ich angerufen: sind doch aber 2 (!) Kinder...

Antwort: Jaaaa...... aaaach... aber wir haben nur eines beruecksichtigt. DA HAETTEN SIE HALT MAL ANRUFEN MUESSEN, ALS SIE DAS FORMULAR GESCHICKT HABEN, DASS ES UM 2 KINDER GEHT

Ich dachte, mich tritt ein Pferd! Ich hab dann auch eine mehr oder weniger (eher weniger) freundliche E-Mail geschrieben, dass ich nicht verstehen koenne, warum man als Unternehmen Verfahrensweisen einfuehrt, mit denen man selbst offensichtlich nicht arbeiten kann.
Nachdem ich dann noch gedroht habe, den Chef persoenlich zu kontaktieren, hatten wir nach eeewigem Hin und Her (konnte ich toll gebrauchen, nach der Fruehgeburt!) einen Tag Platz ab Juli und den 2. ab Oktober. Eben auch, weil es 2 Kinder sind.... Eines waere ja gegangen, aber 2.... (ich frag mich bei der Begruendung, wieso dann andere Eltern frueher fuer ihr 1 Kind einen Platz bekommen. Den haette man dann ja genausogut uns geben koennen, oder nicht????? Naja, begreif ich wohl nicht).


  Re: Diskriminierung wegen Zwillingen
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 20.06.2010 17:07
@Älgi
ich bin noch nicht so lange hier aktiv und durch den ganzen Streß seit Mai bin ich auch noch nicht so viel zum schreiben gekommen. "Plötzlich" zwei Zicken hier zu haben ist schon ziemlich anstrengendgrins




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021