Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  Habt oder hattet ihr machmal Angst mit beiden loszuziehen?
no avatar
   Käsekückchen
Status:
schrieb am 20.03.2009 21:17
Wenn ich so drüber nachdenke, kann ich mich mit meinem Einlingsbaby an keine Situation erinnern, bei der es mir mulmig wurde wenn ich mit ihr unterwegs war, mal abgesehen von einer Handvoll Maxi Cosi Ausrastern. Ich war mit ihr im Restaurant, in der Straßenbahn, beim Arzt, im Cafe, in der Stadt ach einfach überall. Mit den Zwillis habe ich das am Anfang nie gemacht weil immer die Panik im Nacken saß. 2 Kinder auf den Arm ging unterwegs nicht, 2 Kindern die Flasche geben ging ja auch nicht. Auch heute überlege ich mir noch jeden Gang zum Bäcker oder sonst wo hin. Arztbesuche sind ultranervig. Heute war ich mal wieder mit allen bei Ikea, es geht, aber man muss sich mit diversen Leckerein bewaffnen und an neurolgischen Punkten wie dem Restaurant die ganze Bande mal ziehen lassen.
Bei Zwillis kann ja immer alles ganz schnell ins totale Chaos ausarten, ein Kind, gleich welchen Alters, kann man ja recht leicht bändigen.
Hm, was wollte ich jetzt damit sagen? Eigentlich nichts außer dass ich es manchmal schade finde, dass man immer irgendwie gehetzt ist und seine Arme zu Tentakeln umfunktioniert hat.


  Re: Habt oder hattet ihr machmal Angst mit beiden loszuziehen?
avatar    Älgi
schrieb am 20.03.2009 21:21
Ja, ist schwierig. Arztbesuche lege ich nur so daß Männe mitgeht.
Flasche geben hab ich aber immer parallel gemacht, also das find ich jetzt nicht so das Problem, genauso wie füttern unterwegs.Aber es ist schon viel schwieriger zwei Kinder anzuziehen, ins Auto zu laden, Kinderwagen einladen und wieder auspacken usw. als nur ein Kind.Mich nervt es auch ab und zu daß ich nicht so raus komme wie ich gerne würde, aber genieße dann einkausbummel zu viert, wie wir morgen vor haben smile LG, älgi


  Re: Habt oder hattet ihr machmal Angst mit beiden loszuziehen?
no avatar
   Potilla
schrieb am 20.03.2009 22:56
Arztbesuche waren für mich auch immer ein Horror - bis ich einmal zu einem alleine hinmusste - und es super klappte. Jetzt nehm ich zwar auch immer lieber jemanden mit, aber
es ist gut zu wissen, dass ich das auch alleine kann.
Ich habe schon manchmal gedacht, dass es mit einem einfacher ist, vor allem, als ich mit der Beikost angefangen habe und ich mich fragte, wie ich das denn jetzt unterwegs machen soll. Aber irgendwie klappt es.
Allerdings: Alleine mit den Kindern bei Ikea stell ich mir grauenhaft vor! smile

Liebe Grüße, Potilla


  Re: Habt oder hattet ihr machmal Angst mit beiden loszuziehen?
avatar    hexe672
Status:
schrieb am 20.03.2009 23:16
Hallo,

auch wenn es mir jetzt wieder keiner glauben mag. Ich habe von Anfang an beide Kinder überall hin mitgeschleppt. Selbst zum Friseur (blondieren) war überhaupt kein Problem. Sie sind es von Anfang an gewohnt und daher macht es ihnen auch nichts.

Gut, den Frisuer kann ich mir knicken, wenn sie laufen können. Aber sonst????

Viel Erfolg bei allem

hexe672


  Werbung
  Re: Habt oder hattet ihr machmal Angst mit beiden loszuziehen?
no avatar
   Tadel
schrieb am 20.03.2009 23:30
Hallo.
Ich habe auch vieles allein gemacht, Arzt, Einkaufen, und und und.
Mein Mann ist nicht so der Typ dafür. Schade eigentlich. Bei mir klappt es aber ganz gut.
Man muss nur die Nerven dafür haben ein ohr rein anderes raus.
aber ich muss sagen im großen und ganzen sind sie lieb es sei denn sie wollen aus dem kiwa aber sie kennen es eigentlich nur das sie drinbleiben wenn ich allein mit ihnen unterwegs bin. Na ja das schlimmste habe ich ja hoffentlich bald überstanden smile wenn sie erst einmal srpechen können und vor allen auf mich hören.
lg tanja


  Re: Habt oder hattet ihr machmal Angst mit beiden loszuziehen?
no avatar
   Micke
schrieb am 21.03.2009 08:43
Das ist sicher auch kindabhängig. Ich hätte mit meinen Damen nie zum Frisör gehen können, es sei denn wir alle wären dort alleine und sie hätten schreien können, wie sie wollten. Ich bin in der Hinsicht keine Zimperliese, aber unsere willenstarke Energiebündel machen da so einiges nicht mit mir alleine mit... oder ich... oder die Umwelt! grins Ja, es geht alles, wenn man es macht, aber bei uns wäre es im Brechen nach ewigem Gebrüll geendet und ich weiß nicht, ob das sein muss!
Mit ihnen alleine gehe ich nur in geschlossene Räume, die einigermaßen kindersicher sind oder eben mit dem KiWa spazieren, einkaufen... Aber auch das geht irgendwann!
LG Micke


  Re: Habt oder hattet ihr machmal Angst mit beiden loszuziehen?
avatar    Simone01
schrieb am 21.03.2009 11:04
Alsom Einkaufen immer nur zu Zweit!! Sonst geht es gar nicht. Klar, Kleinigkeiten hole ich auch alleine mit den Beiden, aber sonst nur zusammen!

Meine Arztbesuche nur alleine ohne Kinder, da hab ich die Nerven nicht für, aber wenn sie die beiden was haben, dann geh ich auch mit ihnene alleine los.

Aber ich versteh dich voll, die ersten male war echt komisch und ich hatte voll Sorge. Es gibt heute noch Sachen, die ich alleine nie machen würde z.B schwimmen oder mit ihnen ins Restaurante oder so!! Geht gar nicht!! Aber irgendwann geht das bestimmt!!


  Re: Habt oder hattet ihr machmal Angst mit beiden loszuziehen?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 21.03.2009 11:57
Bei uns geht auch mein Mann mit zum Arzt, alleine würde ich das Kräftemäßig schon gar nicht schaffen. Und auch sonst habe ich mit den Kleinen bisher nicht sehr viel alleine unternommen. In Geschäfte nur wenn sie im Wagen saßen, aber in Cafes usw. war ich mit den beiden noch gar nie. Das wäre mir einfach viel zu stressig.
Ich warte lieber bis sie älter sind, dann kann ich viele Erlebnisse noch nachholen, aber solange sie so klein sind versuche ich so streßfrei wie möglich durch den Alltag zu kommen.


  Re: Habt oder hattet ihr machmal Angst mit beiden loszuziehen?
no avatar
   Murkelmaus
schrieb am 21.03.2009 15:19
Hallo!

Ja, habe ich auch.

Das ist eigentlich das Einzige, worum ich Einlingsmütter oft beneide, dass sie einfach so losgehen können u. was mit ihrem Kind unternehmen können. Zb. einkaufen, schwimmen gehen, div. Babykurse besuchen uvm.

Als Zwililngsmama muss man sich immer vorher genau überlegen "was mache ich mit dem einen Kind, wenn ich das andere z.b. aus dem Kindersitz nehme?" usw. man muss alles durchdenken u. vorher planen.

Klar ist es auch mit einem Kind nicht immer einfach, aber ein Kind kann man immer irgendwie beruhigen u. bändigen, aber mit 2 ist das schon alles schwieriger.

Ich sehe es genauso wie Roxinchen, ich vermeide solche Situationen, es würde mir rein gar nix bringen mich mit einer Freundin in einem Cafe zu treffen u. die Zwillinge mitzunehmen, das ist für mich nur absoluter Stress u. dann lass ich es gleich bleiben.


  Re: Habt oder hattet ihr machmal Angst mit beiden loszuziehen?
avatar    Anjanja
schrieb am 21.03.2009 19:49
Hey!
Mir war es auch echt komisch im Bauch, als ich das erste Mal mit beiden alleine losgezogen bin! Ich war beim Zahnarzt und beide schliefen die ganze Zeit! Puuuh! Und ich war stolz, dass ich mich alleine getraut hatte!
Ich denke, ob es schwierig ist, oder eben nicht, hängt von den Kindern ab (da haben wir bisher wirklich Glück!!!Liebe) und eben auch vom Alter! In den Maxi Cosis ist es zwar ein Kraftakt, doch sie können ja nicht in verschiedene Richtungen weglaufen!...
LG
Anjanja


  Re: Habt oder hattet ihr machmal Angst mit beiden loszuziehen?
no avatar
   zeit.los
schrieb am 21.03.2009 20:08
Hallöchen...

Ich komme auch kaum alleine mit ihnen raus. Wenn, dann nur, wenn ich mich irgendwo mit ner Freundin treffe (Zoo, IKEA, Einkaufscenter). Das gibt mir irgendwie Sicherheit.

Einmal war ich ganz alleine mit Beiden im Zoo und musste dringend auf´s Klo...Nur wohin mit den Beiden? Ein Kind hätte ich mir geschnappt und mit in die Kabine genommen, aber beide??? Nee...wie macht ihr das eigentlich? Das gleiche Problem stellt sich beim Wickeln...die Wickelräume sind oft nicht groß genug, dass man mit dem Kinderwagen rein kann, also müßte der mit einem Kind draußen bleiben...? Aber vielleicht denk ich da einfach auch zu kompliziertIch hab ne Frage.

Zum Arzt und einkaufen gehe ich nur mit Männe. Da er Schicht arbeitet und somit immer pünktlich zu Hause ist, ist es recht gut kalkulierbar. Aber für den absoluten Notfall hätten wir auch nen Allgemeinarzt um die Ecke, der auch Kinder behandelt.

Alles in allem ist es aber wirklich schade und ich würde gern mehr rauskommen. Wir wohnen auf dem Dorf und das ist in ner halben Stunde abgelaufen...Da kommt schon manchmal der Koller durch Ja

Liebe Grüße, zeit.los


  Re: Habt oder hattet ihr machmal Angst mit beiden loszuziehen?
no avatar
   wauzi1971
schrieb am 21.03.2009 21:24
Jaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!!!!!!! Das kenne ich auch und das habe ich auch!!!

Wenn ich alleine mit beiden etwas erledigen muss, dann bin ich (auch wenn ihr mich jetzt schlagt) immer mit kleinen Leckkerlies bewaffnet und da sind öfters auch mal Gummibärchen dabei!!!

Ich habe aber oft meine Mama mit, das klappt zu zweit natürlich viiiieeeeellllll besser!!!

Manchmal beneide ich dann jedoch die "Einlingsmütter" die "mal eben schnell" etwas mit ihrem Kind erledigen können.


  Re: Habt oder hattet ihr machmal Angst mit beiden loszuziehen?
avatar    purzelduo
schrieb am 21.03.2009 23:00
wenn ich solche dinge nicht alleine machen würde, käme ich ja kaum raus zwinker

ich mache eigentlich fast alles alleine mit den rabauken, damit wir in der kurzen zweit des wochenendes nicht so festgelegt sind mit einkaufen und sonstigen pflichten...

also, ich mach jede woche einen großeinkauf mit beiden (da sitzt jeder in einem "eigenen" einkauswagen) und zwischendurch während der woche auch kleinere einkäufe; da laufen sie an meiner hand. aber gnade gott, ich brauch dann mal 'ne hand "für mich", dann jagen sie sofort los und wollen z.b. beim regale ein/ausräumen helfen. kürzlich haben sie fast 'ne ganze palette getränke umgeräumt ...d a s war ein spaß, kann ich euch sagen.

wir gehen auch meist zum arzt alleine oder zu ikea etc. wir waren letzte weihnachten sogar mehrfach alleine auf dem weihnachtsmarkt und sind dort karusell gefahren (fragt nicht, wie oft).
allerdings treffe ich mich mit niemanden zum kaffetrinken oder so was, das hätte keinen sinn. ich braauch meine ganze konzentration, kraft und aufmerksamkeit für die beiden halunken, wenn wir unterwegs sind. denn sie sind wirklich seeehhhhr auf zack und können mega wüten!!

mein mann meinte schon, ich sei ja lebensmüde, solche dinge alleine mit ihnen zu veranstalten. und manchmal denke ich das ja auch smile und bekomme kurzfristig und kurzzeitig mal 'nen kurzen panikanfall nach dem motto: was tue ich idiot denn da eigentlich gerade? hab ich sie nicht mehr alle? (besonders beim letzten ikea-besuch bei strömendem regen mit 1je 1/2-stündiger autofahrt mit scheibenwischern, die plötzlich halb schlapp machten und parkplatz, der weit entfernt lag etc., etc.)

aber im prinzip klappt das alles sogar besser alleine mit beiden, da sie wissen, daß sie auf mich hören müssen, damit es funktioniert. im zweifelsfalle geht es postwendend ab nach hause, das wissen sie dann jeweils vorher. sie haben schon 'ne ganze weilse verstanden, daß es nur so klappen kann, da ich alleine bin.
wenn ihr paps dabei ist, wissen sie genau; aha, jetzt sind sie zu zweit, da können wir noch mehr aufdrehen, denn jetzt haben sie ja vier hände und beine, um uns zu bändigen zwinker


  sorry, mein beitrag...
avatar    purzelduo
schrieb am 21.03.2009 23:07
sollte eigentlich bei käsekückchen "angehängt" sein.

jaja, die übermüdungaserscheinungen lassen sich halt doch nicht ignorieren...

lg

purzelduo


  Re: Habt oder hattet ihr machmal Angst mit beiden loszuziehen?
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 22.03.2009 13:31
Es mag jetzt arrogant klingen (aber meine Kinder sind inzwischen auch schon älter): aber mit nur 2 Kindern bin ich gerne losgezogen - das war Erholung, wenn es nicht drei waren. Schon eins weniger war das einfache Programm und ist es noch.

Aber zum Arzt mit den Zwillingen, als sie klein waren, war immer spannend. Wenn ich trotz Termin lange warten musste, bin ich immer zu den Sprechstundenhilfen gegangen und habe gesagt: ich weiß nicht, wie lange ich meine Kinder noch in Schach halten kann - ihre Geduld ist erschöpft. Dann kamen wir immer ganz schnell dran grins

Da mein Mann fast nie da ist, habe ich von Anfang an fast alles alleine machen müssen. Man gewöhnt sich dran.

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023