Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: Trinken lernen - wie bleibt ihr geduldig?
no avatar    tina1406
schrieb am 23.02.2008 21:19


Hallo!
Ich kann das ja sooo gut verstehen! Fühl dich gedrückt knuddel
Es ist eine harte Geduldsprobe und braucht seine Zeit, aber auch deine Maus
wird es bald drauf haben.

Niklas war zwar "nur" 14 Tage auf der Frühchenstation, aber der Hauptgrund für
den langen Aufenthalt war auch das Trinken. Er hat eeeeewig gebraucht für ein paar ml.
Und sogar dabei hatten wir immer Sauerstoffabfälle, weil er das Schlucken und Atmen
nicht koordinieren konnte. Hatte er ein paar gute Stunden, wurde ihm die Nasensonde
gezogen, weil er so schön trank..........kaum hat es wieder nicht geklappt, wurde sie ihm
sofort wieder gelegt. Von der Brust konnte er gar nicht trinken.....habe abgepumpt.......
Er hat dann über Flasche und Sonde Premilch und Muttermilch bekommen...zwischendurch
immer wieder anlegen, um es vielleicht doch zu lernen.....dazwischen wieder pumpen usw.

Also, freu dich erstmal über jeden ml, den deine Maus von der Brust trinkt. Mein Kleiner hatte
dazu nicht die Kraft.

Die Zeit, in der die Kleinen in der Klinik liegen, ist beinhart und stressig........ich habe jeden Tag sooooviel geheult. Das Heimfahren war jeden Tag der Horror. Zuhause hat es mir das Herz zerrissen, weil mein Schatz nicht bei mir war........ Wie oft habe ich in der Nacht auf der Station
angerufen und gefragt, ob mein Kleiner getrunken hat......und ich konnte ihm nicht helfen.
Und das Schlimmste war, als er einen Tag nachdem wir ihn heim bekommen sollten, aufeinmal fast nichts trinken wollte, und wieder sondiert werden mußte. Da ist für mich eine Welt zusammen gebrochen, weil ich dachte, er muß jetzt nochmal 14 tage dort bleiben.
Aber mein Niklas hat es sich dann doch noch in Nacht überlegt, wieder zu trinken, damit er
nächsten Tag heim durfte.

Und kaum waren wir daheim.......hat er sooooooo brav getrunken!!! Er hat zwar 3 Monate gebraucht, bis er von der Brust trinken konnte. Aber ich hatte Geduld.
Und mittlerweile ist er ein Wonneproppen mit 76cm und 10 kg!!!

Ich wünsch euch viel Kraft und drück euch die Daumen! Es wird schon ganz sicher bald besser
werden!

Liebe Grüße
Tina


move Betreff Autor Datum/Zeit

Trinken lernen - wie bleibt ihr geduldig?

fusselchen1978 21.02.2008 20:33

Re: Trinken lernen - wie bleibt ihr geduldig?

biebo 22.02.2008 09:23

Re: Trinken lernen - wie bleibt ihr geduldig?

cuba 22.02.2008 19:44

Re: Trinken lernen - wie bleibt ihr geduldig?

linchen1001 26.02.2008 12:57

Re: Trinken lernen - wie bleibt ihr geduldig?

franpaci 22.02.2008 19:44

Re: Trinken lernen - wie bleibt ihr geduldig?

tina1406 23.02.2008 21:19
Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020