Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Spermien zu Hause gewinnen: Schlechtere Qualität?neues Thema
   Haare färben bei Kinderwunsch und Schwangerschaft
   Embryotransfer: Wenn der Embryo nicht bleiben möchte

  Trocken werden, Spiel unterbrechen
no avatar
  BNutzername
Status:
schrieb am 19.11.2018 11:06
Hallo Ihr Lieben,
wir haben folgendes Problem:
Unser dreijähriger Sohn sagt, er wisse wann er auf Toilette müsse, aber er könne ja sein Spiel nicht unterbrechen und mache deswegen absichtlich in die Hose.
Hat jemand Tipps? Ein kleines Spielzeug nimmt er schon mal mit auf Toilette, aber alles Wichtige (zum Beispiel alle Gleise der Holzeisenbahn) kann man ja nicht mitnehmen.
Vielen Dank für Eure Antworten


  Re: Trocken werden, Spiel unterbrechen
no avatar
  Nessa15
schrieb am 19.11.2018 13:38
Wenn du ihm mithilfe einer Stoppuhr deutlich machst wie viel kürzer ein Toilettenbesuch im Gegensatz zum umziehen, sauber machen und anschließendem Wäsche in die Waschmaschine schmeißen ist?


  Re: Trocken werden, Spiel unterbrechen
avatar  sojo
schrieb am 19.11.2018 21:19
Ich denke auch, das es nur hilft ihm begreiflich zu machen, dass umziehen etc länger dauert als eben schnell zur Toilette zu gehen.

Stoppuhr finde ich eine gute Idee, aber vlt mit Erklärung das hat jetzt so lange gedauert wie zB 1 Folge xy o.ä.
Außer Deiner kann schon einschätzen wie lange zB 10 min sind...


  Re: Trocken werden, Spiel unterbrechen
no avatar
  BNutzername
Status:
schrieb am 20.11.2018 20:11
Danke für Eure Antworten. Versucht habe ich das schon. Er meint halt, dass daher eine Windel praktischer sei, weil er da nicht sofort sein Spiel unterbrechen muss. Gewickelt werden kann er auch später.


  Werbung
  Re: Trocken werden, Spiel unterbrechen
no avatar
  sturmfängerin
schrieb am 21.11.2018 16:52
Hallo,
ich finde bei einem 3-jährigen ist das alles noch völlig im Rahmen. Mit Druck wirst Du nichts bewirken können, weiß ich aus eigener Erfahrung mit 2 Kindern.
Versuche es spielerisch immer wieder, dass er auf die Toilette geht. Früher oder später wird er trocken werden und aus eigenem Antrieb auf die Toilette gehen. Bei vielen Kindern passieren auch mit 5 oder 6 Jahren immer mal wieder kleine Pipi-Unfälle, wenn sie zu sehr ins Spielen vertieft sind.
LG Sturmfängerin


  Re: Trocken werden, Spiel unterbrechen
no avatar
  SandraT
schrieb am 21.11.2018 23:54
Ist er theoretisch denn wirklich sauber und könnte auf Toilette?
Ich würde ihn dann wohl vor jedem neuen Spiel und bei jeder! Spielpause auf Toilette schicken und hätte dann später auch “keine Zeit” zu wickeln, weil ich erst etwas fertiglesen will oder so und würde ihn dann warten lassen. Evtl., immer, wenn grade wieder was in der Windel ist, etwas “anbieten”, was gegangen wäre aber jetzt nicht mehr geht, weil ja jetzt erst noch gewickelt werden muss und es dann zu spät ist (Eis? Falls schon 5 Min. DVD, dann eben doch nicht etc.) - also Nachteile einbauen und die überwiegen lassen, so, dass die kurze Spielunterbrechung das kleinere Übel ist zwinker


  Re: Trocken werden, Spiel unterbrechen
no avatar
  Ella Propella
schrieb am 22.11.2018 08:31
Vielleicht weiß er es aber doch nicht und sagt das nur? Könnte es sein, dass ihr das ev zu viel thematisiert habt und er es nun "können möchte" und deshalb so sagt?
Ich würde jetzt einfach mal lassen und ihm immer (ein wenig subtil) sagen, dass es in Ordnung ist, wenn er es noch nicht merkt. Wenn er größer ist, wird er es merken und auch gehen können. zwinker
Sollte er es wirklich können, wird ihn das irgendwann vermutlich wurmen und tatsächlich zumindest mal wieder gehen und DANN wird ich sofort mit positiver Verstärkung starten. Begeistert, überrascht, stolz und wenns hilft auch mit einer kleinen Belohnung (meine Mädels haben immer als Belohnung anfangs ein kleines Gummibärchen bekommen und sind heute weder übergewichtig noch verlangen sie immer noch danach nach jedem Toilettengang LOL ).

Sollte er es aber nicht können, wird ihn das hoffentlich entspannen. So eine Ausrede zu erfinden würde ja von einem ganz großen Frust und einer zu hohen Erwartungshaltung zeugen. Das nagt am Selbstwert, da sollte man wirklich vorsichtig sein.

Mit Drohungen bzw. vermeintlichen Entzug von tollen Dingen würde ich nicht arbeiten. Das halte ich für den ganz falschen Ansatz bei diesen Dingen.


  Re: Trocken werden, Spiel unterbrechen
no avatar
  SandraT
schrieb am 22.11.2018 08:39
Ich meinte nicht Drohung oder Entzug sondern was er zusätzlich! haben könnte “Schade, ich wollte grade mit Dir ... - jetzt keine Zeit mehr” um sein Argument mit dem Vorteil zu entkräften (wenn er es wirklich kann und extra nicht auf Toilette geht).


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.11.18 08:42 von SandraT.


  Re: Trocken werden, Spiel unterbrechen
no avatar
  Ella Propella
schrieb am 22.11.2018 11:21
Zitat
SandraT
Ich meinte nicht Drohung oder Entzug sondern was er zusätzlich! haben könnte “Schade, ich wollte grade mit Dir ... - jetzt keine Zeit mehr” um sein Argument mit dem Vorteil zu entkräften (wenn er es wirklich kann und extra nicht auf Toilette geht).

Egal, ob du es vorher oder nachher sagst, dem Kind wird hängenbleiben, dass es was weggenommen bekommt, was er eigentlich bekommen hätte sollen. --> Entzug von etwas Tollem. Das halte ich für den falschen Ansatz.
Schon dreimal bei einem Dreijährigen, der ev. noch gar nicht so zuverlässig spürt, wie dringend es wirklich ist. Aber auch, falls er es spürt und ihm die Zeit zu schade ist. Das geht anders auch, davon bin ich überzeugt.


  Re: Trocken werden, Spiel unterbrechen
no avatar
  BNutzername
Status:
schrieb am 22.11.2018 11:43
Zitat
Ella Propella
Vielleicht weiß er es aber doch nicht und sagt das nur? Könnte es sein, dass ihr das ev zu viel thematisiert habt und er es nun "können möchte" und deshalb so sagt?
.
Es kann sein, dass er es nur so gesagt hat. Besonders oft thematisiert haben wir das Thema aber nicht, glaube ich. Wir haben es halt mal an einem Wochenende probiert ohne Windel und an dem Wochenende die Woche darauf. Ansonsten geht er in den Kindergarten. Er saß eigentlich ganz gern auf Toilette, wohl besonders, weil ich ihm währenddessen vorgelesen habe.
Wir lassen es jetzt erstmal und probieren es nochmal in den Weihnachtsferien. Vielleicht möchte es sein Zwillingsbruder dann auch mal versuchen.


  Re: Trocken werden, Spiel unterbrechen
no avatar
  SandraT
schrieb am 22.11.2018 19:05
Dann ist ja jedes Belohnungssystem so? Nur wenn man etwas schafft/anders macht, bekommt man was - sonst nicht.
Machen ja viele - meins nicht und meine ließen sich eh nie bestechen zwinker.


  Re: Trocken werden, Spiel unterbrechen
no avatar
  SandraT
schrieb am 22.11.2018 19:11
Lass ihn, wann er selber es will. Dann ist die Motivation höher, er fühlt sich soweit und es klappt dann normal ohne Unfälle oder Rückfälle.
Kauft eine Klobrille von Jako-o mit fest integrierter Kinderbrille und stellt einen Hocker neben das Klo.
Ein Töpfchen auch (manche haben Angst vor dem Loch im Klo) und easy-up-Windeln an. Dann können sie jederzeit probieren oder eben nicht. Ganz ohne Zeitvorgabe von außen.
Bewusst extra in die Hose machen lassen, wenn in genau weiß, sie können es sonst und wollen z.B. bei TV oder so nicht, würde ich nicht so lassen.


  Re: Trocken werden, Spiel unterbrechen
avatar  sojo
schrieb am 22.11.2018 21:12
Ich hatte das so verstanden, das er schon trocken ist, aber wenn er gerade zu beschäftigt ist nicht.
Dann lass ihm noch die Zeit und versucht es immer wieder mal. Auch mit Windel kann man aufs Klo...

Da würde ich jetzt keinen Druck aufbauen...


  Re: Trocken werden, Spiel unterbrechen
no avatar
  BNutzername
Status:
schrieb am 22.11.2018 21:26
Zitat
SandraT
Dann ist ja jedes Belohnungssystem so? Nur wenn man etwas schafft/anders macht, bekommt man was - sonst nicht.
Machen ja viele - meins nicht und meine ließen sich eh nie bestechen zwinker.

Stimmt. Belohnungen sind praktisch moderne Strafen.... Loben übrigens auch. Nur mal so am Rande erwähnt.

5 Gründe gegen "gut gemacht"


  Re: Trocken werden, Spiel unterbrechen
no avatar
  BNutzername
Status:
schrieb am 22.11.2018 21:35
Zitat
SandraT
Bewusst extra in die Hose machen lassen, wenn in genau weiß, sie können es sonst und wollen z.B. bei TV oder so nicht, würde ich nicht so lassen.

Wir haben ihn nicht bewusst extra in die Hose machen lassen. Wir haben bisher keine Erfahrungen damit, wie man die Phase des Trockenwerdens am besten unterstützen kann. Freunde meinten, mit Windel ginge es eher nicht, daher haben wir etwas saugfähigere Unterhosen geholt (Trainers) und dachten, wir probieren das einfach mal und er wollte es auch einfach mal probieren. Mit den Trainers gibt es keine riesige Pfütze auf dem Boden, nur die Hose wird nass. Das stört ihn aber auch nicht.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019