Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Meine Kinder sind etwas speziell
avatar    hibbl
Status:
schrieb am 21.10.2014 15:32
Hallo zusammen,

Habe heute das Gespräch mit einer Erzieherin gesucht, da meine 2 nicht gern im Spätdienst sind und wir morgens immer Dramen haben sobald sie wissen, dass ich sie nicht um 13:00 abhole.
Sie sind mit die Einzigen die 3x die Woche länger bleiben und ich vermute, dass ihnen das zu schaffen macht. Trotzdem wollte ich wissen, ob es irgendwelche Konflikte gibt.

Soweit wäre alles ok. Aber sie würden oft weinen, auch ohne Grund und bei Spaziergängen wäre ja alles interessanter aas auf den Vordermann zu achten. Und auch unsere Buchwahl kommt scheinbar nicht so gut an. Trösten lassen würden sie sich ja auch nicht immer. Sie seien halt etwas speziell.

Nun frag ich mich was mit meinen Kindern denn nicht stimmen soll.
Ja, sie sind sehr ungeduldig mit anderen und auch mit sich selbst. Auch wenn sie etwas möchten. Sie sind auch sehr emotional und nehmen sich viel zu Herzen. Oft muss man viel erklären damit es keine Tränen gibt. Einfach sind sie nicht.
Sie lieben Bücher und lassen sich gern ellenlange Geschichten vorlesen. Derzeitig finden sie Kokosnuss toll. Davor war es Ritter Rost. Schon was für Ältere, leider. Aber ich will ihnen Bücher auch nicht verbieten.
Sie schlüpfen gerne in Rollen und manchmal kämpfe ich dafür meine Kinder am Tisch zu haben und nicht Conni, ein Pferd oder gar einen Drachen.
Sie können ihren Namen schreiben, und nein wir erteilen keinen Unterricht. Sie lieben nun mal Buchstaben und zahlen. Zählen bis 20, können das Alphabet und lösen einfache Rechenaufgaben wie "was bleibt wenn ich 5 Finher hochhalte und 2 wegnehme" im Kopf. Sie haben Freunde und sind gern mit anderen Kindern zusammen.
Verwöhne ich sie gern? Ja
Lasse ich sie lange warten wenn etwas ist? Nein.
Weiß ich, dass das nicht immer richtig ist? Ja
vielleicht bin ich manchmal auch zu kompromissbereit.
Aber sie sind doch tolle Mädchen.

Warum stört mich dieses SPEZIELL also so sehr und warum frage ich mich was ich falsch gemacht habe?

In diesem Sinne einen schönen Dienstag.
LG


  Re: Meine Kinder sind etwas speziell
no avatar
   Milia149
Status:
schrieb am 21.10.2014 19:23
Für mich klingt das gar icht so speziell?

Und ich denke nicht das sie zB ohne Grund weinen, sie werden sicher einen haben, auch wenn er für die Erzieher evtl nicht ersichtlich ist.
Ritter Rost etc hab ich auch schon meiner Kleinen vorgelesen, sie kennt es halt vom Großen. Find ich jetzt auch nicht dramatisch. Auch sonst finde ich klingt es einfach nach Kind? Sind ja nicht alle gleich und das ist ja auch gut so zwinker


  Re: Meine Kinder sind etwas speziell
no avatar
   la miga
schrieb am 22.10.2014 10:37
Klingt für mich jetzt auch nicht sonderlich speziell. Der Vorwurf, du hättest etwas falsch gemacht, kam aber nicht von der Erzieherin, oder?


  Re: Meine Kinder sind etwas speziell
no avatar
   blahblahblah
schrieb am 22.10.2014 12:00
"Aber sie würden oft weinen, auch ohne Grund und bei Spaziergängen wäre ja alles interessanter aas auf den Vordermann zu achten. Und auch unsere Buchwahl kommt scheinbar nicht so gut an. Sie seien halt etwas speziell."

Klingt so ungefähr wie meine, die etwa in dem selben Alter ist. Sie ist sensibel, nimmt alles zu Herzen und meldet immer lautstark, was und wie sie es will, was relativ oft genau anders ist, als ich es will. Schon als Säugling... Es gibt pflegeleichte Kinder, die einfach das tun, was sie sollen und zwar zu 100% und solche, denen das zuerst erklärt werden muss und die auch ihren eigenen Kopf durchsetzen wollen.

Die Frage hier ist nicht, was die Erzieherin will (d.h. dass deine Kinder so funktionieren, wie es für sie gut ist), sondern, wie du willst, dass deine Kinder als Erwachsene werden. Dann musst du dich fragen, ob deine Erziehung geeignet ist, sie dahinzuführen.

z.B. will ich, dass mein Kind einen eigenen Kopf hat, sich durchsetzen kann, verhandeln und Kompromisse eingehen kann, Empathie zeigt, auch mal Frustrationen toleriert, seine Ziele stetig vefolgt usw.

Bei den ersten drei Sachen liege ich mit meiner Erziehung voll im Ziel. Ich wars nicht Die letzten drei sind noch "in Arbeit".

Klar wird so ein Kind, wie ich mir das vorstelle, anders sein als eins, das Angst vor der Autoritätsfigur hat, aus welchen Gründen auch immer. UND, wichtig ist auch, dass man diese Autorität dem Kind ggü. auch erst mal erwerben muss, ja auch durch Erklärungen, das finde ich voll normal... Es gibt Kinder vom ruhigen Temperament und Kinder, die sofort aufbrausen. Das kann man zwar in dem Alter "managen" lernen, aber es ist nicht in 3 Jahren Kiga getan...

Und lange Bücher lesen (Ritter Rost und Kokosnuss sind hier übrigens auch stark angesagt!) hat was mit deren Vorliebe zu tun und soll die Erzieherin gar nichts angehen! Klar, muss sie dann auch mal mehr lesen, als sie Zeit hätte...

Aber wie gesagt: meinst du, die Art, wie deine Kinder sind, führt sie zu einem guten Erwachsenenleben? Wenn ja, dann lass doch die Erzieherin meckern. Mein Kind ist ja auch "anstregend und willensstark und trotzdem ein Sensibelchen bzw. DramaQueen". Und was soll man jetzt? Sie soll dir konkrete Handlungsempfehlunge geben, wenn dir was nicht passt. Und bitte nicht bei der Lektüre.

Ich gehe mit ihr in die Stadtbibliothek und wir bringen einen Stapel, den ich auswähle und einen Stapel, den sie ausgewählt hat. Das passt doch super... Ich will doch nicht, dass sie sich langweilt, sondern, dass sie ihre Interessen selbst findet und sie nicht vorgeschrieben bekommt.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.10.14 12:07 von blahblahblah.


  Werbung
  Re: Meine Kinder sind etwas speziell
no avatar
   gusion
Status:
schrieb am 22.10.2014 12:05
Zitat
hibbl

Soweit wäre alles ok. Aber sie würden oft weinen, auch ohne Grund und bei Spaziergängen wäre ja alles interessanter aas auf den Vordermann zu achten. Und auch unsere Buchwahl kommt scheinbar nicht so gut an. Trösten lassen würden sie sich ja auch nicht immer. Sie seien halt etwas speziell.

Nun frag ich mich was mit meinen Kindern denn nicht stimmen soll.

Wer sagt denn, dass was nicht stimmt? Nur das Wort Speziell löst bei dir gleich aus, dass was nicht stimmt?
Mein Großer ist auch Speziell - etwas schüchtern und leicht zu verunsichern, rangelt nicht mit anderen Jungs, mag kein Fußball, aber dafür total sozialkompetent, malt gern und sehr gut. Alles eher ungewöhnlich für einen Jungen, aber was soll´s?

Wäre ja schlimm, wenn alle gleich wären - aber ich bin mir sicher, dass die Erzieherin dass nicht negativ gemeint hat und du hast sicher auch nichts falsch gemacht.


  Re: Meine Kinder sind etwas speziell
no avatar
   Ella Propella
schrieb am 22.10.2014 19:15
Ich würde auch "speziell" nicht automatisch negativ behaftet auffassen.
Die Kindergärtnerin meiner Kinder in der Krabbelgruppe hat das Wort auch manchmal verwendet und ich habs immer so verstanden, dass sie die Kinder dann in manchen Situationen herausfordernd fand grins das kann ich auch gut verstehen, denn das sind sie wirklich manchmal zwinker
Also freundlich ausgesprochen ist "speziell" sein gar nicht schlimm, sondern durchaus sehr "normal"


  Re: Meine Kinder sind etwas speziell
no avatar
   2tes wunder
schrieb am 23.10.2014 15:13
Hallo,

unsere sind ja fast im gleichen Alter und unsere sind auch speziell.
Es sind auch Zwillinge und da ich ja auch noch einen Großen habe muss ich sagen, sie sind einfach ganz anders.
Sie sind auch immer zu zweit, haben sich einander, haben ständig die Konkurenz, müsssen öfter warten als ein Kind.

Unsere sind auf andere in der Gruppe nicht angewiesen, entweder die anderen spielen das mit was sie spielen oder sie spielen beide nur miteinander. So ist das halt, aber was sollen wir ändern. Zwillinge haben halt Vor-, und Nachteile das sie zu zweit sind.

Mach dir keine Gedanken , ich finde deine Kids auch normal. Kinder die nicht ins Raster passen sind halt speziell. Daran haben wir uns gewöhnt. Unser Großer war auch immer speziell da er "zu lieb" für einen Jungen ist. Ich hab ne Frage


  Re: Meine Kinder sind etwas speziell
no avatar
   ladybird80
schrieb am 24.10.2014 09:34
Ich finde meine Kinder auch speziell:o) Im positiven Sinn....und entwickelt sind die Kinder halt alle unterschiedlich, meine Große konnte in dem Alter von deinen auch schon leichte Rechenaufgaben lösen, Namen der kompletten Familienmitglieder schreiben, erkennt Buchstaben im supermarkt...interesiert sie halt, ihr Freund kann kaum ein Männchen malen ganz zu schweigen von Namen schreiben, dafür erklärt er dir jedes Werkzeug und wie etwas gebaut wird....das ist meiner Tochter schnupsegal, also ich finde es nicht bemerkenswerter, dass ein Kind Buchstaben kann wie dass ein Kind alle Automarken erkennt... wenn sie was interessiert dann lernen sie es leicht und merken es sich wenn nicht dann halt nicht und jedes hat andere Interessen. Sensibel ist meine kleine auch....auch etwas speziell:o) Dafür auch speziell charmant und liebenswert, damit kommt sie gerade gut durchs Leben.......


  Re: Meine Kinder sind etwas speziell
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 25.10.2014 11:59
Ich finde es völlig in Ordnung, wenn Kinder "speziell" sind. Wer will denn schon das genormte 0815-Kind. Wie langweilig und unindividuell.grins Persönlichkeit sollen sie schon haben.

"Unnormal" (also völlig ab von Schuss, gesellschaftlich nicht tolerierbar oder in ähnliche Richtung) find ich sie nach deiner Beschreibung nun gar nicht.

Zu den Büchern. Klar, wenn sie soviel Input haben -was ja toll ist- dann ist es doch klar, dass sie mehr verstehen und mehr Anspruch haben. Warum sollten sie sich mit Kleinstkindergeschichten langweilen?
Unser Sohn ist 11 und liest mittlerweile teilweise die gleichen Bücher wie ich bzw. ich lese die meisten seiner Bücher einfach auch. Ok, das sind Jugendbücher und eigentlich keine für Erwachsene, aber das macht sie nicht langweilig und anspruchslos für mich.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021