Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Erst einmal Hallo und dann HILFE Kigaeingewöhnung
no avatar
   karmaxxl
Status:
schrieb am 19.09.2014 23:27
Erstmal hallo bin sonst ab und an in der Baby und Kleinkindgruppe unterwegs.

So nun zu uns, meine Twins sind 2 Jahre und 8 Monate und gehen seit Anfang August zweimal die Woche (Montags und Freitag) in einem Montessorie Kindergarten. Vorweg wir müssen nicht, da ich nicht arbeiten muss. Aber ich wollte gerne ein Montessorie Kindergarten aber für nächstes Jahr waren keine Plätze mehr da und für dieses Jahr konnte ich nachrücken. So dass Vorweg!

So die Eingewöhnung war super nach dem dritten Mal durfte ich für 1,5 std gehen...die Beiden freuten sich gingen gerne hin. Und auch wenn ich sie abholen wollte, wollten sie nicht mit. So dann waren wir 14 Tage krank konnten vier mal nicht hin. Und heute war der erste Tag nach dem Krankheitstagen. Ja und das ganze fing heute morgen, nachdem wecken an. Nachdem ich erzählte, wo es hinging, sagte Mausi immer wieder "P... Nicht Kindergarten" wir aber dann doch hin, mit der Aussage von mir "nur mal schauen"

So ich dachte ja wir knöpfen einfach an, wo wir aufgehört haben. Nichts da..sie hing an mein Bein und wollte nicht das ich gehe. Was vorher kein Problem war. Nach drei gescheiterte Versuche bin ich heimlich weg. So nach drei std (sonst immer zwei, aber heute war auch noch Musik) habe ich die Beiden abgeholt. Beide liefen mir heulend in den Arm und wollten sofort nach Hause! Zogen mich förmlich Richtung Ausgang! Die Erzieherin sagte dass sie nicht mehr gesucht oder gefragt hatte. Und auch ganz unbefangen (hatte nichts von den mitbekommen) sagte die Musiklehrerin das die Beiden mit viel Spass mitgemacht haben. Ach ja Junior hat mich mit einem Kuss und einem Tschüss verabschiedet.

Beim Mittag waren noch sehr weinerlich danach ging die Stimmung hoch und es wurde mir gezeigt wie gesungen und getanzt wurde. Was sie gespielt haben erzählten sie erfreut! Erst dachte ich mir und waren beide hungerig... Da beide lt. Erzieherin beim Frühstück nichts aßen! Zu Hause essen sie auch nie was nur ne Milch und gegen 9\9:30 Uhr Apfel und ein Knäckebrot meistens.

Ach ich bin irgendwie fertig und überlege ganze Zeit wie das sein kann! Und habe Muffe vor Montag aber das ist auch nicht gut, dass merken die Beiden!

Ich brauchte mal paar Aufbauende Worte


  Re: Erst einmal Hallo und dann HILFE Kigaeingewöhnung
no avatar
   la miga
schrieb am 20.09.2014 21:10
Ich kann Ähnliches berichten. Meine Tochter wurde auch während der Eingewöhnung krank, war eine Woche zuhause, und die zwei Wochen danach waren richtig schwierig. Ich denke, da kamen zwei Sachen zusammen: Zum einen die Unterbrechung der Eingewöhnung zu einem ganz blöden Zeitpunkt, dann hatte das Kind zeitgleich realisiert, dass Kita jetzt Alltag sein soll. Es wurde dann aber auch wieder besser.

Was ich mir für deine Kinder schwierig vorstelle, ist, dass sie nur 2 Tage die Woche gehen. Da kommt ja kaum Kontinuität rein...wieso sollen sie nicht jeden Tag gehen?

Es heißt übrigens Montessori, nicht ie.


  Re: Erst einmal Hallo und dann HILFE Kigaeingewöhnung
no avatar
   resua
schrieb am 20.09.2014 23:09
Ich finde es absolut normal, dass Kinder sich nach dieser krankheitsbedingten Pause schwer tun können. Umso sprachloser macht es mich, dass du dich so davon geschlichen hast. Akzeptiere doch einfach die Bedürfnisse deiner Kinder und schalte einen Gang zurück! Dein Kind hat dir doch deutlich gesagt, was es (nicht) möchte.

Auch wenn die Antwort nun vielleicht nicht so verständnisvoll ist wie gewünscht: Ich wünsche euch von Herzen alles Gute und dass die Kinder sich bald rundum wohl fühlen.


  Re: Erst einmal Hallo und dann HILFE Kigaeingewöhnung
no avatar
   karmaxxl
Status:
schrieb am 21.09.2014 07:58
Ich musste gehen, die Erzieherin drängte mich ein wenig dazu! Darum war ich einfach unglücklich über die ganze Situation!

Aber Montag werde ich klar sagen, wenn es wieder so ist, dass ich bleibe bis sie so weit ist.

Aber im Moment erzählt sie allen wie toll es dort ist. Und wenn man fragt will sie auch wieder dahin!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020