Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Kitaeingewöhnung - ich hab kein Bauchgefühl auf was ich hören kann
avatar    Dr.Cuddy
Status:
schrieb am 22.07.2013 13:32
Man, mein kleiner macht mein Mutterherz porös.

Er ist nun in der 4. Woche Eingewöhnung.
Er ist ein lustiger, freundlicher, neugieriger Kerl.
Der die Kita vom 3. Lebenstag an kennt und auch die Erzieher.
Die erste Woche war auch Super. In der 2 Woche schon nicht mehr und seit letzter Woche nur noch Gebrüll beim hinbringen.
Es fängt schon damit an, dass er gar nicht rein will in den Garten bzw. Ins Haus. Ich muss ihn also reintragen und da klammert er sich so fest an mich, dass ich loslassen könnte und er würde problemlos an mir dranhängen.

Er möchte einfach nicht da bleiben, mich nicht gehen lassen.
Er weint nicht nur, er kreischt herzzerreißend.
Mit wird dann immer bestätigt, dass er sich ganz schnell trösten lässt und dann prima spielt, allein, zusammen mit den Kindern die er kennt, mit allen Erziehern und das er auch auf eigene Faust die Kita erkundet. Sich also für mich ganz normal verhält.
Er isst prima, lässt sich wickeln und überhaupt ist er gut drauf.

Ich weiß auch, dass es ihm dort gut geht. Ich habe Vertrauen in die Erzieher. Auch gruppenfremde Erzieher sagen mir beim abholen wie toll er gespielt hat.

Wäre da nur nicht der Terror beim hinbringen. Ich habe versucht nun immer etwas länger dort zu bleiben. Abger ich habe das Gefühl, dass macht die Trennung nur noch schwerer. Aber einfach hin, ihn in die arme der Erzieherin 'drücken' und gehen mag ich auch nicht.

Man ich dachte beim zweiten ist man lockerer. Aber er macht es mir wirklich schwer.

Und ich weiß gerade nicht was richtig und was 'falsch' ist....sehr treurig


  Re: Kitaeingewöhnung - ich hab kein Bauchgefühl auf was ich hören kann
no avatar
   tweety_is
Status:
schrieb am 22.07.2013 14:13
Bei uns ließ es nach, als mein Mann ihn früh im KiGa abgab. Das Kind wusste zu gut, wie schwer es mir fiel, ihn dort zu lassen.


  Re: Kitaeingewöhnung - ich hab kein Bauchgefühl auf was ich hören kann
avatar    raute37
schrieb am 22.07.2013 14:52
Ich würde den Abschied dennoch zügig gestalten. Lange rauszögern macht es nur schlimmer. Vielleicht kann er nochmal irgendwo aus dem Fenster winken?

Wichtig ist, dass Du Dir einfach klar bist, dass es gut ist für ihn dort. Es wird ja von allen Seiten bestätigt. Weinen beim Abschied ist am Anfang normal. Ich weiß, es ist schwer, aber versuch mal, ganz positiv und stark zu sein beim Abschied. Ihn feste drücken, sagen, dass Du ihn später wieder holst und dann gehen. Alles ganz klar und ohne viel Schnickschnack. So hat es bei uns immer gut geklappt. Und das Weinen hat sich dann schnell gegeben.

Liebe Grüße und alles Gute,
Raute


  Re: Kitaeingewöhnung - ich hab kein Bauchgefühl auf was ich hören kann
no avatar
   mm981
schrieb am 22.07.2013 17:08
Ich kann mich den anderen beiden nur anschließen! In der Kürze liegt die Würze. Wir haben immer mal wieder Kinder die bei der Mama viel weinen. Die Zwerge wissen einfach mit wem sie es machen können. Bisher hat es bei uns am besten geklappt, wenn der Abschied so kurz wie möglich gemacht wird. Oder Du lässt ihn von Deinem Mann bringen - wenn es machbar ist...

Aber irgendwann wird es auf jeden Fall wieder besser!!

LG


  Werbung
  Re: Kitaeingewöhnung - ich hab kein Bauchgefühl auf was ich hören kann
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 23.07.2013 09:43
Hallo

Ich denke es ist ein positives Zeichen das er sich, wenn du fort bist, schnell und gut ablenken läßt und den restlichen Tag in der Kita fröhlich verbringt.

Bei L. hat es an solchen Tagen geholfen, wenn sie am Fenster winken konnte oder mich vorne bis zur Tür bringen durfte.
Alles in allem bevorzugen unsere Erzieherinnen in so einer Situation aber auch einen liebevollen, doch zügigen Abschied.

Da es bei uns zum Glück nicht oft vorkommt und ich mich dabei entsprechend sche.isse fühle, bekomm ich von der Erzieherin eine SMS sobald L. positiv abgelenkt ist.


  Re: Kitaeingewöhnung - ich hab kein Bauchgefühl auf was ich hören kann
avatar    smeralda
Status:
schrieb am 23.07.2013 12:31
Bei uns gab und gibt es immer mal wieder solche Tage.

Meine Maus kam mit 15 Monaten in die Krippe, wechselte mit 3 in den Kiga (gleiche Einrichtung).
Der Wechsel klappte anfangs super, dann kam eine "Durststecke" von 4 Wochen Ohnmacht
wo sie jeden einzelnen Tag heulend am Fenster stand.
Die Erzieherinnen haben mich immer angerufen oder eine SMS geschickt, dass alles okay ist,
sobald ich außer Sichtweite war. Für mich kaum zu glauben, aber auch andere Mamas (die zufällig
gerade da waren) haben mir das bestätigt.

Ich habe festgestellt, dass es tatsächlich besser klappt, wenn ich klar und völlig bei mir bin und
für mich entscheide:" Und heute klappt es!" Wenn ich sie mit einer positiven Einstellung "verlasse",
ihr viel Spaß wünsche und sage dass ich sie mittags wieder abhole, geht es inzwischen gut.
Manchmal möchte sie nochmal gedrückt werden und noch ein Bussi und noch ein Bussi,
das mache ich dann auch, aber irgendwann ist gut. Zu lange rum machen bringt nichts.

Alles Gute für Euch, ich kann nachfühlen, dass Du eine schwere Zeit hast streichel




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020