Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Hilfe bei Arztverweigerer gesucht
no avatar
   rapunzel13
Status:
schrieb am 21.07.2013 19:53
hallo,

vielleicht hat einer von euch ähnliche Erfahrungen gemacht und hat vielleicht einen Tipp:

Ich hatte letzte Woche den Termin zur U7a. Mein Sohn ist sonst sehr aufgeschlossen und extrovertiert, geht schon lange in den Kindergarten. Seit einiger Zeit hat er aber so eine Motz-Phase und verweigert sich auch mal, was ja auch ok ist.
Bei der U7a war es aber so schlimm, dass die Untersuchung nicht gemacht werden konnte. Er hat so geschrieen, dass ich mich nicht mal mit der Ärztin unterhalten konnte. Wir haben echt alles versucht. Ich bin mit ihm nochmal ins Wartezimmer und habe auf ihn eingeredet, die Ärztin hat versucht, ihn mit einem Gummibärchen zu ködern etc. Ich muss jetzt in 6 Wochen nochmal hin.
Ich ahne aber schon, dass es nicht viel besser ausgehen wird.

Hat einer eine Ahnung, was passiert, wenn dann wieder keine Untersuchung möglich ist?

Grüße
rapunzel


  Re: Hilfe bei Arztverweigerer gesucht
no avatar
   tweety_is
Status:
schrieb am 22.07.2013 14:11
Ich würde ihn wahrscheinlich mitnehmen, wenn offiziell die Schwester einen Termin hat. Ihr könnte man das ja erklären. Und wenn er nur dabei ist, dann kann die Ärztin doch schon einen guten Eindruck vom Kind gewinnen.

Ansonsten vorher Bücher anschauen, ihn mal selbst Doktor sein lassen bei Mama/ Teddy usw. und ihm ein wenig die Scheu nehmen. Meiner ist deutlich offener, wenn er mit einer Situation vertraut ist.

Etwas abseits vom Thema: in solchen Fällen habe ich mit meinem Gesprächspartner nur noch geflüstert. Noch schlimmer als seinen Willen nicht zu kriegen, ist ja eventuell etwas zu verpassen bzw. dann gar nicht im Mittelpunkt zu stehen. Halt irgendwie aus der Situation nehmen.


  Re: Hilfe bei Arztverweigerer gesucht
no avatar
   rose1980
schrieb am 22.07.2013 19:29
Hallo,

Meine Tochter war ganz lange panisch beim kinderarzt. Wir haben eine tolle kinderärztin, die die Maus nie unter Druck gesetzt hat. Ich denke nicht, dass man da so viel tun kann. Verstehe die Ärzte nicht, die kein Verständnis zeigen. Unsere Ärzte haben alle immer trotzdem festgestellt, dass Maus altersgerecht entwickelt ist.

Lg




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020