Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Kieferorthopädische Behandlung Kreuzbiss/Zuzahlung
no avatar
   sol79
schrieb am 10.07.2013 18:57
Hallo,

ich habe mal eine Frage, vielleicht kann mir der ein oder andere antworten wie es bei euch war.

Also mein Sohn hat eine lose Zahnspange bekommen. Er hat einen Kreuzbiss. Die Krankenkasse übernimmt auch die Kosten, wie gesetzlich geregelt zahlen wir erstmal 20 % der Kosten, die bei erfolgreiecher Behandlung erstattet wird.

Nun bin ich etwas verunsichtert, da wir noch einen privaten Anteil von ca. 150 Euro zahlen müssen, diese Kosten beziehen sich auf ein eventuelles Zwischenmodell, falls es nicht angefertigt werden muss, entstehen uns natürlich auch keine Kosten.

So nun habe ich heute mal bei der Krankenkassen angerufen und gefragt, ob das so üblich ist, die konnten mir jetzt keine genauen Auskünfte geben. Es wurde nur gesagt, dass natürlich auch Zwischenmodelle gezahlt werden zur Überprüfung des Befunds, wenn diese beantragt wurden/werden und bei uns wurden zwei Modelle beantragt. Diese wurden aber auch schon gemacht. Erstmal ein Arbeitsmodell für die Diagnostik und das gleiche noch mal für die Zahnspange. Da frage ich mich bereits, ob man das 1. Modell nicht auch direkt für die Spange hätte verwenden können?

Ich werde natürlich noch mal mit unserem Kieferorthopäden sprechen, die gute Dame ist aber erst wieder am Freitag im Hause, muss mich also gedulden....

Wie ist es denn bei euch?

Danke und Grüße
Sol


  Re: Kieferorthopädische Behandlung Kreuzbiss/Zuzahlung
no avatar
   Blauauge
schrieb am 10.07.2013 22:14
Hallo!
Ich habe viele Jahre in der Kieferorthopädie gearbeitet....wie es mitlerweile mit den privaten Zuzahlungen aussieht, kann ich dir nicht sagen.
Normalerweise wurden zu meiner Zeit mindestens 3 Modelle beantragt bei der Kasse (Anfangsmodelle, Zwischenmodelle und Abschlußmodelle). Die Modelle, die anfangs für die Diagnostik gebraucht werden, können nicht für die Spange verwendet werden, da sie gesockelt und aufbewahrt werden müssen für diagostische Zwecke. Hierbei werden aber zur Herstellung einer Zahnspange die Anfangsmodelle doppelt ausgegossen, so das man mit einer Abdrucknahme doppelte Modelle hat.
Falls zwischendurch Modelle für Reparaturen angefertigt werden müssen, werden die eigentl auch über die Kasse abgerechnet. Mit dementsprechender Begründung (in dem Fall Reparatur) werden diese Kosten eigentl (so war es zu meiner Zeit noch) von der Kasse anstandslos übernommen.
Bekommt dein Sohn den schon die "richtige" kieferorthopädische Behandlung, oder wird jetzt erstmal zur Kreuzbißbeseitigung eine Frühbehandlung gemacht. In letzterem Fall werden nämlich nicht so viele Leistungen beantragt, weil die Behandlung ja nicht so lange dauert.
Frag doch einfach nochmal in der Praxis nach...das wird ja auch total unterschiedlich gehandhabt. Es gibt (leider) einige Kieferorthopäden, die ziemlich viele Zusatzleistungen privat abrechnentraurig Und wenn man keine Ahnung hat zahlt man ja auch brav das, was man aufgetischt bekommttraurig
Komisch finde ich nur, dass die Krankenkasse dir da nicht vernünftig antworten konnte.
L.G.


  Re: Kieferorthopädische Behandlung Kreuzbiss/Zuzahlung
avatar    zickenherde
Status:
schrieb am 11.07.2013 19:41
Oh ja Kieferorthopäden sind da Meister Max drinn private Zusatzleistungen aufzubrummen und die
Wenigsten machen wirklich Sinn.zwinker zumindest nicht für den Patienten.
Schade dass dich da deine Kasse nicht beraten will, es gibt schon Zusatzleistungen die Sinnvoll sind
aber halt die Wenigsten die einen diese Berufsgruppe gerne mal aufschwatzen will.
Versuch dich da nochmal mit deiner Kasse in Verbindung zu setzen ,aber gleich an die
richtige Stelle, die meisten großen Kassen haben extra Zuständige die sich damit auskennen
und beraten, also extra Stellen für Kieferorthopädie.
Zwischenmodelle mussten wir NIE privat zahlen,egel wie viele gemacht wurden,
wir haben nur die prof. Zahreinigung vor den Einsetzen der festen Zahnspange bezahlt,die weißen Wunschprackets
und so einen fixierten Goldfaden der nach der Behandling noch einige Jahre die Zähne stabilisiert damit sie nich nicht wieder verschieben,
die Silikonbissschiene (die Kassenleistung wäre) hat nicht so funktioniert.
Sonst nix, nur die 20% b.z.w 10% Zuzahlung(fürs 2.Kind in Behandlung) die es ja wiedergibt.


  Re: Kieferorthopädische Behandlung Kreuzbiss/Zuzahlung
no avatar
   sol79
schrieb am 11.07.2013 21:58
Hallo,

danke schon mal für eure Antworten.

Also in meinem Brief von der Krankenkasse steht dirket Kieferorthopädische Behandlung.
Des Weiteren steht dort auch, sie übernehmen nur den gesetzlich vorgeschriebenen Eigenanteil von 20 % der Kosten. Sobald die Behandlung abgeschlossen ist soll ich die Originalrechnungen einreichen und dann wirid erstattet.

Ich schreibe jetzt erstmal eine Mail an die Krankenkasse und morgen ist ja das Gespräch mit der Praxis.

Berichte dann noch mal.

Grüße
Sol




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021