Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Motivationstief - Entwicklungsschub mit 5?
avatar    *kami*
Status:
schrieb am 09.06.2013 20:33
Meine Mädels betreiben seit über 2 Jahren einen brasilianischer Kampfsport und das immer mit viel Herzblut und Leidenschaft. Die Kleine hat angefangen, da war sie gerade mal 3. Ihre erste Kordelprüfung hatte sie letztes Jahr nen Monat nach ihrem Geburtstag und am 1. Tag einer Virusgrippe, also mit fast 40° C, aber sie war nicht zu stoppen und so durfte sie für ihre Prüfung auf die Bühne.
Dieses Jahr war die Kordelprüfung auch super, aber danach war sie völlig aufgelöst, hat geweint und geweint und war untröstlich. Da war aber schon alles rum, daher schob ich es auf die Aufregung und das sinkende Adrenalin und die Müdigkeit.

Danach war auch im Training wieder alles gut, sie war mit Eifer bei der Sache, aber sie ist die Jüngste in der Gruppe, die meisten Kinder sind zwischen 7 und 12 Jahren. Die Kleineren fangen an und hören nach kurzer Zeit wieder auf, es ist einfach kein Breitensport und von daher nicht so populär, gerade in dem Alter.

Nun war der Trainer, an dem sie sehr hängt, aus privaten Gründen einige Wochen nicht da und einige Schüler leiteten das Training. Eine davon ist eine sehr dominante Persönlichkeit. (Näher gehe ich da jetzt mal nicht drauf ein ...zwinker )

Seither will meine Maus nicht mehr. Sie weint, sagt, sie könne nichts mehr, möchte sogar abgemeldet werden. Ich verstehe es nicht!! Sie liebt diesen Sport! Sie hat Potential, weil sie so früh angefangen hat und vor allem: es macht ihr Spaß!

Wir waren jetzt das Wochenende auf einer größeren Veranstaltung, wo sie mit dem alten Eifer startete und dann immer wieder zusammenbrach, weinte, nicht mehr wollte ... Ich konnte sie aber immer wieder aufbauen und wenn sie sich überwunden hatte, hatte sie auch wieder Spaß daran, den ich kannte von ihr. Auch ihr geliebter Trainer war da und zog zum Glück am gleichen Strang, was ihr so gut tat. Er machte eine Partnerübung mit ihr und sie wuchs wieder um nen halben Meter. Und dann wieder der Einbruch ...

Ist das normal?? Kennt ihr das von Euren 5jährigen auch oder kommen da gerade ganz andere Faktoren ins Spiel? Die Giftspritze ... äh ... dominante Trainingsleiterin? Die ihr immer wieder erzählt, dass ihr Sohn ja soviel besser ist und so unglaublich talentiert ...

Und was mach ich jetzt? Weiterarbeiten und sie immer wieder aufbauen und motivieren oder sie abmelden? Sie sagt hin und wieder, sie möchte nicht mehr, aber wenn ich sage "Für Dich heute kein Training" (aus welchen Gründen auch immer), ist sie traurig und will unbedingt mit.

Es tut mir so weh, sie so leiden zu sehen, wenn sie in ihren Selbstzweifeln badet und zu sehen, wir ihr der Spaß an ihrer größten Leidenschaft genommen wird. Normaler Entwicklungsschub und Muttern und Kind müssen durch? Was meint ihr?


  Re: Motivationstief - Entwicklungsschub mit 5?
avatar    pooky
schrieb am 09.06.2013 20:49
Kommt der "alte" Trainer in absehbarer Zeit wieder?

Und wäre es eine Option mal für 4 Wochen oder so zu pausieren und dann einen Neustart zu wagen?

Für mich hört sich das sehr nach Überanstrengung an. Vielleicht wird ihr das alles zu viel?


  Re: Motivationstief - Entwicklungsschub mit 5?
avatar    sonya
Status:
schrieb am 09.06.2013 21:05
Ich gehe mal davon aus, dass sie Capoeira macht? Unser Großer macht das jetzt auch seit einem halben Jahr, und wir haben auch immer wieder mal ein Tief, und er will nicht mehr mitmachen (meistens mitten im Training)... und auch da hängt es oft damit zusammen, dass dann nicht der gewohnte Mestre da ist. (Allerdings ist unser Ersatz doch um einiges netter als Eurer, nur ungewohnt... Kannst du mit der Trainingsleiterin nicht mal reden, dass das so nicht geht und sie keine Kinder so anfahren soll? Evtl setz dich im Training mit rein und unterbrech sie einfach, wenn sie sowas macht... ich könnte bei sowas zur Furie werden!)

Allerdings haben wir den großen Vorteil, dass er den Kurs gemeinsam mit seiner besten Freundin macht, dh sie bauen sich auch immer wieder gegenseitig auf und wenn der andere mitmacht, dann will man selbst ja auch... vllt findet ihr ja eine Freundin die da auch mal mitmachen will?

Aber: Gibt es nicht die Möglichkeit einen Kurs für Jüngere anzubieten, evtl etwas Werbung dafür zu machen, damit es sich auch lohnt? Bei uns ist der Kurs von 5-7, aber es sind einige jüngere Kinder dabei.


  Re: Motivationstief - Entwicklungsschub mit 5?
avatar    Kerstin73
Status:
schrieb am 09.06.2013 21:35
Ich glaube es ist immer sehr schwer den richtigen Weg im Leistungssport zu finden und du schreibst ja selbst, dass es den Breitensport bereits übertrifft.

Sicherlich gibt es auch bei meinen Kids mal einen Tag an dem ich höre "ich habe heute keine Lust auf´s Training", das gibt es im Leistungssport aber nicht und natürlich gehen sie auch an den Tagen. Ich sehe dann meine Aufgabe darin sie zu bestärken und zum Training zu bringen. Aber meine beiden sind um einiges älter als deine Maus glaube ich (sehe das Datum grad nicht bei dir).

In deinem Fall würde ich evtl. mal mit dem alten Trainer reden. Wann kommt er wieder, wie schätzt er die Trainigsleiterin ein und welche Möglichkeiten gibt es. Deine Maus jetzt zu sehr unter Druck zu setzen wäre sicherlich das Falsche, aber gar kein Training sicherlich auch.

Gibt es die Möglichkeit einer "Laiengruppe"? Kann sie ein wenig zurückfahren und entweder unter jemand anderem trainieren oder einfach weniger bis fast gar nicht?

Kannst du denn beim Training selbst dabeibleiben, oder ist dies unerwünscht? Vielleicht braucht deine Maus einfach auch deine Rückendeckung momentan und dann könntest du gleich sehen, was beim Training evtl. nicht oprimal läuft, oder wo man auch mal dem Trainer Kritik mit auf den Weg geben könnte.

Gibt es evtl. außer dem Trainer noch eine Vereinsleitung die helfen könnte, oder wie seit ihr organisiert?

Es ist immer wieder schade wenn Kids auf Grund so schlechter Erfahrungen mit dem Sport aufhören, den sie im Grunde von ganzem Herzen lieben. Hoffentlich könnt ihr eine Lösung finden, die für alle Seiten zufriedenstellend ist.


  Werbung
  Re: Motivationstief - Entwicklungsschub mit 5?
avatar    *kami*
Status:
schrieb am 10.06.2013 07:25
Sonya,
ja genau. Wo trainiert ihr denn?
Ich habe ja im Herbst selbst damit angefangen, meine Kinder haben mich infiziert. Ebenso diese "Trainingsleiterin", deren Sohn auch mit meinen Mädchen angefangen hat. Ich kann nicht immer am Kindertraining teilnehmen, weil ich währenddessen meinen Mann vom Bahnhof abholen muss damit er die Kinder nach dem Training mit nach Hause nimmt, da mein Training direkt im Anschluss daran ist. Doof, aber leider nicht anders zu organisieren.

Aufteilung ist lange geplant, aber derzeit terminlich leider nicht möglich.

Kerstin,
mit "kein Breitensport" wollte ich eher damit sagen, dass es eben nicht so populär ist wie Fußball oder Judo oder so. Es kennt kaum jemand, viele können nichts damit anfangen (wir sehen ja schon ein bißchen wie ne Sekte aus, wenn wir alle in weiß im Kreis stehen, eigenartige Instrumente spielen und komische Chorgesänge anstimmen zwinker ). Es gibt keine Wettkämpfe im eigentlichen Sinn und gerade unser Trainer ist sehr darauf bedacht, dass die Kinder Spaß an der Sache haben. Ist er da, haben wir die Probleme auch nicht. Auch nicht so sehr, wenn andere Schüler das Training leiten.

Der Tip mit dem Vereinsvorstand ist vielleicht gar nicht so schlecht. Leider haben die alle keine Kinder und mit dem Kindertraining nicht viel am Hut. Mit dem Trainer hab ich ja gesprochen und er ist ja meiner Meinung: sanfter Druck und Motivation. Er fände es auch sehr schade, wenn sie aufhören würde und ist mit ihrer "Leistung" ja zufrieden, denn für ihn ist in dem Alter das "Dabeisein" wichtig, der Rest kommt dann von alleine.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021