Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Kind die Freunde aussuchen?
no avatar
   Viktoria1
schrieb am 23.08.2012 21:32
Heute sprach mich eine gute Bekannte an, als sie erfuhr, wenn die Maus alles zum Geburtstag eingeladen hat:

Teils jüngere, teils ältere, Jungs und Mädels, aber halt nur einen Jungen, der mit ihr wahrscheinlich in eine Klasse kommt. Eben, ein Junge....
Tatsache ist, wir kennen auch gar kein Mädel, dass in ihre Klasse kommen könnte.... der Kindergarten hier ist klein und die wenigen anderen Mädels in ihrem Alter werden auf eine andere Grundschule kommen.

Meine Bekannte selbst versucht, die Freunde ihrer Kinder mit auszusuchen, bzw. gezielt Kontakte zu knüpfen.

Ich habe das nie getan......ich fand immer, die Initiative muss von den Kindern ausgehen.

Sehe ich das falsch? Ich dachte immer, in der Schule wird sowieso alles neu durchmischt. In ihrem Fall werden Verabredungen durch die Ganztagsschule sowieso an Bedeutung verlieren, und dann sind da noch die Nachbarskinder...


  Re: Kind die Freunde aussuchen?
no avatar
   coco1968
schrieb am 23.08.2012 22:23
Hallo,

ich würde es auch begrüßen, wenn die Initiative von meinem Kind ausgehen würde. Da mein Kind aber sehr schüchtern ist, würde ich vermutlich - zumindest gegenwärtig - bis zum Sankt Nimmerleinstag warten müssen.

So habe ich die Initiative ergriffen, in dem bereits geschlossene Kontakte ( durch die frühere Krabbelgruppe ) wieder "aufgefrischt" wurden, sofern mir die Mutter symphatisch war. Das klappt sehr gut, da sich zwischenzeitlich zu den Müttern schöne Freundschaften gebildet haben, und die Kinder sich untereinander auch sehr gut verstehen.

Ob diese Freundschaften bis zum Schulalter, oder sogar darüber hinaus erhalten bleiben, wird die Zeit mit sich bringen.


  Re: Kind die Freunde aussuchen?
no avatar
   Zappelmann
schrieb am 23.08.2012 22:41
Also ich knüpfe jetzt nicht gezielt irgendwelche Kontakte nur weil ich denke, das könnte vielleicht passen oder die Kinder kommen dann auch später gemeinsam in die Schule oder sowas. Wo ich, ehrlich gesagt, schon ein bisschen versuche zu beeinflussen ist bei Kindern die ihm meiner Meinung nach nicht besonders gut tun. grins


  Re: Kind die Freunde aussuchen?
avatar    *DoMiNo*
Status:
schrieb am 24.08.2012 07:22
ne... die Freunde müssen sich meine Kinder schon alleine aussuchen.
Mein Großer hat z. B. ein Freund den ich überhaupt nicht mag.
Aber wenn er mit ihm gut zurecht kommt ist es doch das wichtigste. Trotzdem darf er ihn mit zu uns bringen.
Es gab echt schon Kontakte da hätte ich es am liebsten verboten, weil der eine z. b. schon mit 12 rauchte (Sitzenbleiber).
Ich habe meinem Kind erklärt warum ich den Kontakt nicht sooo gerne hätte, aber ihn auch gestärkt, so dass er es auch
von selbst irgendwann merkte und die Freundschaft aufgab. Er ist Leistungssportler und merkte das der Kontakt ihm nicht gut tut.
Dieses Kind mochte ich auch nicht hier Zuhause haben. War aber ok für meinen.
Ich habe zu ihm gesagt, das ich den Umgang nicht verbiete, aber bitte nicht hier. Irgendwann kann man das eh nicht mehr beeinflussen.
Irgendwann gehen die Kids zur Schule und spielen draussen.
Ich möchte das er ehlrich zu mir ist und nicht lügen muss.

Ich such mir meine Freunde ja auch alleine aus.


  Werbung
  Re: Kind die Freunde aussuchen?
avatar    redhair
Status:
schrieb am 24.08.2012 09:34
Hallo,

Eindeutig meine Kinder sollen sich ihre Freunde aussuchen.Die müssen zu Ihnen passen nicht zu mir !!
Ich würde versuchen es etwas positiv zu lenken würde aber niemals würde ich einen Kontakt verbieten.

l g redhair


  Re: Kind die Freunde aussuchen?
avatar    maschu
schrieb am 24.08.2012 09:40
Bezüglich Schule oder sonstiges würde ich keine Freundschaften aussuchen. Das ist für mich nicht relevant.
Wenn ich aber merke, dass der Freund/Freundin einen negativen Einfluss hat (mein Großer lässt sich manchmal leicht anstiften Ohnmacht), zu gefährlichen, riskanten Dummheiten verleitet o.ä., würde ich schon versuchen, zu lenken.


  Re: Kind die Freunde aussuchen?
avatar    Scotcattie
Status:
schrieb am 24.08.2012 09:42
Hey,

als die Jungs klein waren, habe ich geschaut, mit welchen Müttern ich mich verstehe und dementsprechend die Spielnachmittage verabredet.

Das ist inzwischen durch, beide Jungs haben ihre Freunde alleine gefunden - bis dato alle o.K. für mich.

Gruß Cattie


  Re: Kind die Freunde aussuchen?
avatar    Mondstaub
Status:
schrieb am 24.08.2012 11:47
Ich käme nie auf den Gedanken, die Freunde meiner Kinder auszusuchen ... es läuft, wie es läuft ...


  Re: Kind die Freunde aussuchen?
avatar    maschu
schrieb am 24.08.2012 12:16
Zitat
Mondstaub
Ich käme nie auf den Gedanken, die Freunde meiner Kinder auszusuchen ... es läuft, wie es läuft ...

Irgendwie kann ich mir das nicht wirklich vorstellen.
Wenn man den Faden weiter spinnt, einer der Freunde verleitet dein Kind dazu, Süßigkeiten o.ä. zu klauen, bei Rot über die Ampel zu gehen usw. Mein Große weiss, was er darf und was nicht, bzw. was nicht in Ordnung ist. Trotzdem kann ich mir durchaus vorstellen, dass er sich verleiten lassen könnte. Und bei wiederholten massiven Vergehen würde ich schon den Kontakt von eng auf sporadisch umzustellen versuchen. Ich wäre dann nicht für ...es läuft wie es läuft...


  Re: Kind die Freunde aussuchen?
avatar    Mondstaub
Status:
schrieb am 24.08.2012 12:52
Zitat
maschu
Zitat
Mondstaub
Ich käme nie auf den Gedanken, die Freunde meiner Kinder auszusuchen ... es läuft, wie es läuft ...

Irgendwie kann ich mir das nicht wirklich vorstellen.
Wenn man den Faden weiter spinnt, einer der Freunde verleitet dein Kind dazu, Süßigkeiten o.ä. zu klauen, bei Rot über die Ampel zu gehen usw. Mein Große weiss, was er darf und was nicht, bzw. was nicht in Ordnung ist. Trotzdem kann ich mir durchaus vorstellen, dass er sich verleiten lassen könnte. Und bei wiederholten massiven Vergehen würde ich schon den Kontakt von eng auf sporadisch umzustellen versuchen. Ich wäre dann nicht für ...es läuft wie es läuft...

Logischerweise schaue ich schon drauf, dass Töchterlein keinen derben Einfluss kriegt, aber das ist bei uns auf dem Dorf eher nicht gegeben.
Hier schaut jeder auf jeden und man weiss relativ viel voneinander. Bisher sind alle Kontakte im super-grünen Bereich.

Natürlich würde ich den Kontakt zu einem gewalttätigen oder vulgären Kind / Jugendlichen unterbinden, aber i.d.R. wissen die Kinder bei uns schon wer einem gut tut und wer nicht und weisen auf Kinder hin, die sich total daneben benehmen. Wollen dann automatisch mit ihnen nichts zu tun haben pfeifen


  Re: Kind die Freunde aussuchen?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 24.08.2012 13:29
mich würde mal eine kleine zeitreise interessieren, was in 14 jahren mit dem kind ist, ob sie dann immer noch mamas ausgesuchte freunde hat oder - um sich mal zu emanzipieren - dann nur noch "falsche freunde" hat, besoffskis, drogisten, asos, abhänger... LOL wäre mal interessant, wie das so wirkt, später zwinker




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020