Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Kindergarten Eingewöhnung
no avatar
   border-fan
Status:
schrieb am 20.08.2012 21:08
Hallöchen und ich schon wieder smile

Wir hatten heute unseren ersten Tag im Kindergarten und ich wollte mal fragen wie das bei Euch mit der Eingewöhnung war.
Meine Kleine ist sehr sehr Mamabezogen (in fremder Umgebung). Wenn sie auftaut hält sie nichts mehr.
Ich war der festen Überzeugung, daß ich die ersten Tage dabei bin und immer mal eine kleine Trennung mache. Jetzt wollen die Erzieherinnen, daß ich erst nächsten Montag/Dienstag wieder komme und dann erst wieder die Woche drauf montags. Da soll sie dann gleich alleine sein.
Ist es nicht normal, daß das aufeinander folgende Tage sein sollte?
Irgendwie kommt mir das seltsam vor.

Und noch eine Frage. Wie wird das bei Euch bei Geburtstagen gehalten?
Hier feiern sie immer am Ende des Monats einmal alle Geburtstagskinder. Die Eltern stimmen sich da wohl wegen Buffet ab.
So kenne ich das nicht aus anderen Kindergärten.

Über ein paar Erfahrungen würde ich mich sehr freuen smile


  Re: Kindergarten Eingewöhnung
no avatar
   kiba
Status:
schrieb am 20.08.2012 21:25
Geburtstage werden gefeiert wie sie fallen.
Vor dem offiziellem Start gab es 2 Eingewöhnungstermine im wtl. Abstand und dann gings direkt richtig los am ersten Tag. Klappte sehr gut.


  Re: Kindergarten Eingewöhnung
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 20.08.2012 21:26
Wir haben eine Eingewöhnung nach Berliner Modell
3-4 Wochen sind eingeplant, wenn nötig. Und das täglich.
am ersten Tag waren wir 1h nach dem Morgenkreis zusammen da
am 2 Tag das Gleiche
am 3 Tag war ich 20 min draußen, aber im Haus
am 4 Tag knapp 1h draußen, aber im Haus
am 5 Tag 2 h mit nach Hause fahren und erreichbar bleiben. ich war zum Morgenkreis anwesend und bin danach gegangen, sie blieb zum mittagessen dort.
Am Montag drauf das Gleiche, wie am 5. Tag
ab Dienstag letzter Woche blieb normale Abgebesituation direkt zum Morgenkreis bis 12:30, also mit Leerlauf nach dem Mittagessen
am Mittwoch Vorlauf zum morgenkreis, ich habe sie früher gebracht. Sie bleibt also nun von 9:15 bis 12.30 da
da sind wir auch gerade, wir waren ein par Tage verreist und nun ist sie krank.
die Eingewöhnung verlief top und ohne Weinen. Allerdings piescht sie in der Kitazeit wieder in die Hose. Mittlerweile ist sie aber zu Hause wieder trocken.
Die Eingewöhnung, die ihr beschreibt ist in meinen Augen keine, da die Abstände einfach zu groß sind um eine Gewöhnung erwarten zu können.

Gebutstage werden entweder am Tag des Geburtstages gefeiert oder nachgefeiert nach Absprache mit der Erzieherin.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.08.12 21:44 von meinkleineskruemelchen.


  Re: Kindergarten Eingewöhnung
avatar    Kapama
Status:
schrieb am 20.08.2012 21:40
Gruppengeburtstage finde ich schlimm. Wenigstens 1x im Jahr sollte jedes Kind alleine im Mittelpunkt stehen, erst recht im Kiga, wo sie sich anpassen müssen.

Bei uns in HH hat man 4 Wochen entspannt Zeit zum eingewöhnen. Ich hab gedacht, wir brauchen alle 4. Pustekuchen. Am 3. Tag blieb sie schon 5 Stunden INKL Fototermin (sie wollte unbedingt), obwohl nur 4 genehmigt waren (in HH gibt es Kitagutscheine). Ich war völlig perplex.


Die Variante mit 1 Woche Pause dazwischen finde ich unglücklich. Es soll ja schon was tägliches sein, Routine.


  Werbung
  Re: Kindergarten Eingewöhnung
no avatar
   Kati+Sammy
Status:
schrieb am 20.08.2012 22:05
Hallo,

so kenn ich das auch nicht.

Bei uns gibt es vor den Ferien ein paar Kennenlerntage und nach der Schließzeit beginnt dann die Eingewöhnung.
Aber halt jeden Tag.

Gruppengeburtstage habe ich noch nie gehört und finde ich auch iwi gruselig. Stell ich mir für die Kinder nicht shcön vor.

lg
Katrin


  Re: Kindergarten Eingewöhnung
no avatar
   shaja
schrieb am 20.08.2012 22:12
geburtstage wie sie fallen.

vor den ferien 2 x 2 stunden ohne mamas zum kennenlernen und ab dem ersten tag dann auch ganz ohne mama und täglich bis 12 uhr. es wird bei uns auch gaaaar nicht gerne gesehen wenn mama zu lange bleibt (nach 5 minuten sagen die schon was).

mich hat das anfangs sehr gestört wobei ich nicht mal mit problemen seitens meines sohnes gerechnet habe. mich hat es sehr gestört, dass die da so unflexibel sind und man als mutter so gar nicht in die entscheidung was wohl gut fürs kind ist einbezogen wird.

naja, meiner war von anfang an begeistert und nun (nach 2 wochen) weint auch keins der kinder mehr die sich anfangs schwerer getan haben.

entgegen meiner erwartungen ist das konzept also aufgegangen.


  Re: Kindergarten Eingewöhnung
avatar    redhair
Status:
schrieb am 20.08.2012 22:14
Hallo,

Geburstag wird hier an dem Tag gefeiert.Gruppenweise finde ich das auch blöd.
Die Mamas bringen dann immer für die 10 Gäste die die Kinder selbst aussuchen etwas mit (Kuchen ,Büffet ect.)
Eingewöhnung hatten wir nach dem Berliner Modell und das wurde ja schon sehr gut beschrieben.

l g redhair


  Re: Kindergarten Eingewöhnung
no avatar
   kathie2120
schrieb am 21.08.2012 08:06
Bei uns werden die Geburtstage auch in Gruppen gefeiert.
Das liegt schlicht daran, dass es je Flügel immer eine Kindergarten- und eine Krippengruppe gibt, also insgesamt etwa 37 Kinder,
würden die jeden Geburtstag einzeln feiern, dann wäre jede Woche Geburtstagsfeier, klein. Die Kinder bekommen an dem "richtigen"
Geburtstag "nur" eine Krone, die sie dann auch bei der späteren Feier nochmal aufsetzen dürfen, wenn sie wollen.

So gibt es jeden Monat einmal ein großes Geburtstagsfrühstück und die Kinder kriegen auch (jedes einzeln) ein kleines altersgerechtes Geschenk.
und Geburtstagswünsche etc. Die Eltern der jeweiligen Geburtstagskinder dürfen auch dabei bleiben. Ausserdem gibt es Buffet.
Die Tische werden alle auf den Gang gestellt damit mehr Platz ist, und schön eingedeckt.

Ich finde es ehrlich nicht so schlimm, schliesslich darf unser Kind seinen Geburtstag zuhause mit seinen Freunden nochmal feiern, da steht es
ja schon im Mittelpunkt.

Aus der Krippe kannte ich das auch nicht so, da habe ich was abgegeben und durfte nicht dabei bleiben.
Aber bei 12 Kindern findet das dann auch nicht so häufig statt.

kathie


  Re: Kindergarten Eingewöhnung
no avatar
   Thinka906
schrieb am 21.08.2012 09:40
Hallo,

bei uns war die Eingewöhnung auch jeden Tag. Die Dauer ist es in unserem KiGa nicht festgelegt, das gestalten sie je nach Bedarf.
Ich persönlich finde eine Woche Abstand zwischen den Terminen nicht gut, zumindest unsere Maus (die auch immer eine ziemliche Warmlaufphase braucht) hätte da jedes Mal wieder bei Null angefangen.

Geburtstage werden bei uns auch für jedes Kind auf den Tag gefeiert.

LG

Kristina


  Re: Kindergarten Eingewöhnung
avatar    Mais
schrieb am 21.08.2012 13:18
Hallo,

wir sind ja auch grade im KiGa-Start.
Also bei uns wurde es auch vor den Ferien so gemacht dass er 2 mal einmal die Woche für ein paar Stunden da war.
Beim ersten Mal war ich mit dabei, das klappte so gut, dass ich die darauffolgende Woche einmal für zwei Stunden dort alleine gelassen habe.
Dann kamen jetzt die Ferien dazwischen und wir haben erst gestern wieder starten können.
Er war gestern nur zwei Stunden da, hat anfangs wohl Schüppchen gemacht und wohl auch ein Tränchen in den Augen gehabt, aber lief alles danach glatt.
Heute war er dann sogar 3 !/2 Stunden dort alleine, hat wieder super geklappt.

Also kann ich nichts negatives über diese Vorgehensweise erzählen.

Kindergeburtstage werden hier wohl auch gefeiert wie sie fallen, und natürlich nachgefeiert.

LG,
Mais


  Re: Kindergarten Eingewöhnung
no avatar
   border-fan
Status:
schrieb am 21.08.2012 16:46
Danke für Eure Antworten.
Ich denke auch, daß es von Kind zu Kind unterschiedlich ist. M braucht immer eine Weile bis sie mit Jemandem warm wird. Bei ihr wäre es eher nichts auf diese Weise. Sie hat keine Probleme wenn sie den Zeitpunkt entscheiden kann und man ihr die Zeit gibt. Und vor Allem die alltägliche Routine.
Ich werde noch einmal mit der Leiterin sprechen und hoffe, daß sie darauf eingeht. Wenn nicht ist es nicht das richtige für uns.
So hab ich mir den Kindergartenstart nicht vorgestellt sehr treurig




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020