Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?neues Thema
   Wie finden Spermien ihren Weg?
   Doppelte Auslösespritze bei low respondern

  juhu-- Mama ich muss pullern
avatar  jennysophie
schrieb am 09.08.2012 09:24
Cih weiß wir haben noch einges an Zeit aber dennoch freut es mich das mein Schnubbi seit drei Tagen ziemlich zuverlässig Bescheid gibt wenn er Pipi muß. In der Kita läuft er seit einigen Wochen ohne Windeln. Zum Schlafen gibts natürlich eine. Sie setzen alle Kinder alle 20 min auf die Toilette und er hat immer was gemacht. Zuhause immer mit Windeln- hab ja noch zeit ist meine Devise. Letzte Woche im urlaub lief er dann immr nur mit Schlüppi imm Garten rum. Papa hat ihm gezeigt wie man im stehen Pipi macht und seit dem wollte er keine Windeln mehr. ging nicht immer gut aber egal. Und nun seit Dienstag sagt er Bescheid. So richtig mit ich muss pullern. Und ist danach Stolz wie Bolle wenn er von der Toi kommt und alles geklappt hat. Mal sehen wie lange das wohl anhältsmile


Sandra


  Re: juhu-- Mama ich muss pullern
avatar  Traumkind
Status:
schrieb am 09.08.2012 09:45
Klasse, ich kann deine Freude verstehen! SUPER und weiter so kleiner Mann!


  Re: juhu-- Mama ich muss pullern
no avatar
  Susanne6767
schrieb am 09.08.2012 12:48
Zitat
jennysophie
Sie setzen alle Kinder alle 20 min auf die Toilette und er hat immer was gemacht. Zuhause immer mit Windeln- hab ja noch zeit ist meine Devise.

Meinst Du das ernst? Das in der Kita alle Kinder alle 20 Minuten aufs Töpfchen gesetzt werden? Das empfinde ich erstens als Töpfchentraining übelster Art und zweitens erwarte ich von Erziehern eigentlich, dass sie sich mit den Kindern sinnvoll beschäftigen, spielen und basteln. Zu Hause hat der Junge Zeit und in der Kita MUSS er mit knapp zwei Jahern trocken sein? Wo ist da der Sinn? Er ist doch noch sehr früh dran, normalerweise entwickeln die Kinder zu 3. Geburtstag hin den Drang, die Windel loszuwerden. Nur mal als subjektives Beispiel: unserer 2 Jahre und 11 Monate hat vor zwei Wochen sich beim Planschen zum ersten Mal auf den Topf gesetzt, war erfolgreich und von Stund an trocken und sauber, auch nachts. Der einzige Unfall lag an uns Eltern, weil wir ihn nicht rufen gehört haben, ansonsten meldet er sich, dass er mal muss, wird zum Klo geführt, zieht sich aus und macht sein jeweiliges Geschäft. Da musste nichts trainiert werden. Bei unserer Großen llief es zum vergleichbaren zeitpunkt genauso unkompliziert und von vielen anderen kindern kenne ich es genauso.

Wenn Deiner von sich aus bereits Signale gibt, dann reicht es doch, einfach darauf zu hören und zu reagieren, aber Töpfchentraining?


  Re: juhu-- Mama ich muss pullern
avatar  jennysophie
schrieb am 09.08.2012 13:12
Ja sie setzen ihn auf die Toilette, in der Gruppe sind sechs Kinder die von Januar 2010 bis Juni2010 geboren wurden. Ich weiß jetzt nicht genau ob exakt alle zwanzig minuten aber sie gehen aufs Klo. Und er macht etwas, wenn wohl auch nur ein paar Tropfen.. Ich finde das nicht sooo schlimm wie du es hier abwertest. Er gibt Signale also warum nicht rauf setzen- Kopf kratz???? Mein Großer ( wie Du siehst ich habe das schon durch) war mit 2 Jahren und einem Monat trocken. Auch von sich aus. Und alle, wirklich alle Kinder von Freunden und Verwandschaft usw. sind mit 2,5 - 3 Jahren Tagsüber trocken. Abgesehen vom schlafen natürlich. Und zu Hause mit Windeln weil ich schlicht und einfach nicht so oft daran denke ihn zu fragen ob er Pipi muß. Mit Windeln ist es eben einfach bequemer.
Das soll jetzt hier auch keine Ost-West Diss. werden aber vielleicht liegt es daran das ich selbst ein Ostkind bin und Kind einer Krippenerzieherin. Im Osten war es üblich die Kinder auf den Topf zu setzen und das ist in vielen Einrichtungen so geblieben. Verstehe da das Problem nicht ganz. Warum soll man den Kindern nicht zeigen wo das Klo ist?
Er macht es gern, wird nicht gezwungen, wenn er in die Hose macht ist es eben so. Wenn er in die Hose macht läuft er breitbeinig so unangenehm ist ihm das und er sagt von alleine- nichs Windel an Mama!!!!!

Ich weiß was wiss. Studien sagen zum Thema trocken werden, dennoch denke ich manchmal das einiges doch sehr der Industrie zugeneigt ist. Wir waren doch früher alle eher Trocken als heute. Und niemand hat ein Trauma, oder sagen wir mal so, niemanden den ich kenne. Früher gab es einen Kaiser ich weiß aber man hätte auch nie einen 5 jährigen in Windeln gesehen.

Naja jeder ist anders, ich verurteile niemanden wie und wann die Kinder trocken zu sein haben.


  Werbung
  Re: juhu-- Mama ich muss pullern
no avatar
  Susanne6767
schrieb am 09.08.2012 14:14
Ich verurteile nicht das frühe trocken werden, sondern lehne ein exzessives Töpchentraining wie Du es beschreibst, ab. Wenn ein Kind sich meldet, ok, dann soll es seine Chance kriegen. Aber die Kinder ohne Not alle paar Minuten auf den Topf zu pflanzen, empfinde ich als völlig übertrieben. Da folgen die Kinder dem Topf und nicht umgekehrt, wie es doch eigentlich sein sollte. Und nochmal, mir persönlich wwäre es lieber, die Erzieher kümmern sich in anderen Belangen um mein Kind, als es ständig auf den Topf zu setzen, um etwas zu erzwingen, was es ein paar Wochen oder Monate völlig unkompliziert ganz von alleine macht. Kinder benötigen eine gewisse, individuell verschieden späte Reife für den Abschied von der Windel und diese Sauberkeitstrainings helfen da sicherlich nicht weiter. Erst recht nicht, wenn es in Kita und zu Hause komplett unterschiedlich gehandhabt wird. Über die von Dir beschriebene Vorgehensweise in DDR-Kitas, die im übrigen von Dir aufgebracht wurde, werde ich mich sicher nicht äußern, da in diesem Staat Sauberkeitserziehung wohl eher eines der geringeren Probleme war.


  Re: juhu-- Mama ich muss pullern
no avatar
  Cruchen
schrieb am 10.08.2012 13:54
Hmmmmm.... Jetzt mal abgesehen vom Toepfchentraining....
Wo bitteschoen ist ein Kind das Nachts und tagsueber zuhause eine Windel traegt trocken??? schweigen
Und das man alle Nase nach fragen muss ob es Pullern muss?
Also ich nenne das ein Kind das mal kurzfristig die Windel ab hatt, aber trocken ist was anderes.
Gruss
Cruchen
Aber davon ab, wenn er sich meldet und es klappt ist das doch schon mal toll.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.08.12 13:57 von Cruchen.


  Re: juhu-- Mama ich muss pullern
no avatar
  kjoi
schrieb am 10.08.2012 14:00
Ich freue mich, dass er trocken wird, ist ja auch ein sehr großer Schritt für die Kinder.

Aber ansonsten sehe ich das wie Susanne: ich würde überhaupt nicht wollen, dass mein Kind alle paar Minuten aufs Töpfchen gesetzt wird. Das kommt ganz von alleine. Stell Dir vor, Du wirst alle paar Minuten aus dem Spiel gerissen weil Du mal Pipi machen sollst! Ich würde mich wehren, das ist fast ... Naja, ich sag es nicht. grins

Meine Große lernt im Kindergarten sehr viel und das strengt sie auch sehr an, aber aufs Klo gehen, das kam von alleine!


  Re: juhu-- Mama ich muss pullern
avatar  jennysophie
schrieb am 13.08.2012 12:11
Wer hat gesagt das er trocken ist? Da hast Du wohl was falsch gelesen smile Er hat zuhause immer eine Windel umgehabt, nur in der Kita nicht. Jetzt will er aber keine Windel mehr und sagt Bescheid. Also lass ich das Ding auch zu Hause weg. Fertig.
Trocken heißt bei mir zuverlässig Bescheid sagen und gar keine Windel mehr benötigen..




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019