Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  Brauche Rat zu Übermittagsbetreuung Kiga
no avatar
  Blauauge
schrieb am 06.08.2012 21:41
Ich bräuchte mal euren Rat bzw eure Meinung zu unserer Situation:
Ich habe unsere Maus ab August (also ab nach den Ferien) im Kiga zur 45 St. Betreuung angemeldet. Bisher war sie für 35 St angemeldet, diese wurden aber nie ausgeschöpft...sie geht morgens gegen 8.45h hin, und wird gegen 12.30h geholt (und hat 2x die Woche noch die Möglichkeit, nachmittags in den Kiga zu gehen, was sie in letzter Zeit öfters möchte).
Die längere Betreuung habe ich Anfang des Jahres angemeldet, da ich hoffte, bis jetzt endlich mal einen Job gefunden zu haben, und somit Arbeitszeittechnisch flexibler zu sein. Leider habe ich bisher immer noch keinen Jobsehr treurig ...war also alles anders geplant!
Nun muß ich sie aber (um den 45 St Platz zu behalten) wenigstens 1x pro Woche über Mittag im Kiga lassen, sonst kann es passieren, das mir der Platz verloren geht.
Meine Maus möchte aber nun gar nicht über Mittag dort bleiben und dort essen usw, ich denke, sie versteht auch die Notwendigkeit gar nicht..denn ich habe ihr bisher immer gesagt, wenn ich mal nen Job gefunden habe, muß sie wahrscheinl auch ab und an mal länger dort bleiben und dort Mittagessen.
Nun habe ich als Oberglucke auch ein total schlechtes Gewissen und ein blödes Gefühl dabei, mein Kind einen Tag pro Woche über Mittag bis mindestens halb drei im Kiga zu lassen, wenn ich zu hause bin!!!
Maus liebt eigentl den Kiga und geht vom ersten Tag gerne hin...aber sie möchte eben nicht mittags dort bleiben.
Da wir recht ländlich leben, ist es hier im Kiga so, das z.Z. gerade mal 11 von 72 Kindern die Übermittagsbetreueung in Anspruch nehmen..und das noch nicht mal täglich! Ich nehme mal an, das ist der Knackpunkt bei ihr..alle ihre Freundinnen werden mittags zum essen abgeholt.
Ich fühle mich echt schlecht, wenn ich sie gegen ihren Willen 1x pro Woche dort lasse, obwohl es momentan nicht sein müßte! Aber tue ich das nicht, geht mir der Platz verloren, und ich bin nach wie vor nicht so flexibel in meiner JobsucheIch hab ne Frage
Was würdet ihr denn tun???

L.G.


  Re: Brauche Rat zu Übermittagsbetreuung Kiga
no avatar
  kiba
Status:
schrieb am 06.08.2012 22:18
Durchziehen. Such doch für den einen Tag einen aus, an dem nachmittags eine Ag oder sowas stattfindet, mit der Bergründung, dass sich das garnicht lohnt für die kurze Zeit dazwischen nach Hause zu gehen.
Vielleicht findest du noch einen Job.


  Re: Brauche Rat zu Übermittagsbetreuung Kiga
avatar  redhair
Status:
schrieb am 06.08.2012 22:47
Würde sie auch einfach einen Tag dalassen zur Probe, vielleicht in Verbindung mit einem Lieblingsessen.

l g redhair


  Re: Brauche Rat zu Übermittagsbetreuung Kiga
avatar  Doing
Status:
schrieb am 07.08.2012 07:13
Dein Kind ist über 5 Jahre alt - sag ihr wie und warum und gut ist und zieh's durch.


Und du kannst dich ja mit den Müttern ihrer Freundinnen absprechen an welchen Nachmittagen sie die Kids dort lassen usw


  Werbung
  Re: Brauche Rat zu Übermittagsbetreuung Kiga
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 07.08.2012 09:24
dein kind ist in dem alter, wo es in berlin die 1. klasse besuchen MÜSSTE. da noch über solche dinge nachzudenken wie willnichmagnichpipapo ist müßig. ich denke, spätestens in einem jahr, dann mit fast 7, ereilt sie das schicksal, immer nach der pfeife der lehrer tanzen zu MÜSSEN. da ist ein übermittagbleiben ne gute übung...
in anderen ländern GIBT ES SOWAS GAR NICHT, dass kinder mittags heim gehen und dann wiederkommen - und das sogar MÜSSEN. ich frage mich immer, welchem SPASS diese kindergärten dienen sollen, die mittags die kinder heimschicken. wer nix arbeitet, kann die kinder daheim lassen, wer arbeitet, kann damit nix anfangen schweigen


  Re: Brauche Rat zu Übermittagsbetreuung Kiga
avatar  pooky
schrieb am 07.08.2012 09:28
Vielleicht könntest du auch zur Mittagszeit dorthin gehen und zum Mittagessen mit dort bleiben. So ein oder zwei mal, damit sie erstmal sieht, wie das so ist. Dann verliert sie vielleicht die Angst davor.

Ansonsten würde ich an deiner Stelle auch nicht riskieren, die 45 Stunden zu verlieren. Schließlich kann sich ganz spontan ein Job ergeben.

Viel Erfolg!


  Re: Brauche Rat zu Übermittagsbetreuung Kiga
no avatar
  dojo
schrieb am 07.08.2012 11:16
Ich denke auch, dass du es ihr so erklären kannst wie es eben ist. Sag ihr, dass du das so brauchst und dass es nunmal die Regel ist, dass sie dann einen Tag länger bleibt. Sie wird das nach ein paar Mal akzeptieren.

@GretaS: In ländlicher Umgebung kann eine gesplittete Betreuungszeit schon sinnvoll sein, wenn beide Eltern im landwirtschaftlichen Betrieb arbeiten und mittags zu Hause eh gekocht und gegessen, nachmittags aber wieder gearbeitet wird. Bin selbst auch so aufgewachsen.


  Re: Brauche Rat zu Übermittagsbetreuung Kiga
avatar  silwer
schrieb am 07.08.2012 17:25
Meine 2 haben auch seit 1.8 45h Plätze. Da ich jetzt ne Stelle gefunden hab wo ich nur am WE arbeite brauch ich das auch nicht zwingend. Aber ich hab mir jetzt schon überlegt ob ich sie nicht 1x pro Woche doch über Mittag da lasse. Donnerstags sind z.B auch 2 von Jan´s Freunden Ganztagskind.Ob die nu Donnerstag Nachmittag im Kindergarten zusammen spielen oder sich Mittwochs oder Freitags dann privat verabreden, macht ja nu keinen großen Unterschied.


  Re: Brauche Rat zu Übermittagsbetreuung Kiga
no avatar
  Blauauge
schrieb am 07.08.2012 22:00
Ich danke euch für die zahlreichen Antworten.
Wir haben heute nochmal drüber gesprochen, und wir werden es jetzt nach den Ferien mal an einem Tag probieren mit der Übermittagsbetreuung. Wir werden einen Tag wählen, an dem eine ihrer Freundinnen auch dort bleibt. Mal sehen...vielleicht gefällt es ihr ja ganz gut.
Ist nur auch für mich als Mutter blöd, sein Kind im über Mittag und zum Essen im Kiga zu lassen wenn man selber zu Hause ist. Komisches Gefühl eben!

@ Greta
Mein Kind ist gerade vor ein paar Tagen 5 geworden und kommt nächstes Jahr mit gerade 6 J in die Schule...nicht mit 7! Und das dann dort ein anderer Wind pfeift, steht ja nicht zur Debatte.
Hier gibt es überwiegend Kindergärten, wo die Kinder mittags geholt werden. Wie gesagt, bei uns sind von 72 Kinder gerade mal 10 oder 11 Kinder für die Übermittagsbetreuung (an manchen Tagen..lange nicht jeden Tag) angemeldet. Von daher ist es für die Kinder halt nicht soo üblich, fast alle kennen das so gar nicht, dass sie mittags nicht nach Hause gehen.
Ist halt die Sache mit dem Angebot und der Nachfragezwinker

L.G.


  Re: Brauche Rat zu Übermittagsbetreuung Kiga
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 07.08.2012 22:38
ok, ich las 9 MONATE , sorry Ich werd rot - also versuchs halt. essen zu mehreren macht auch viel mehr spass, der restaurant-effekt!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019