Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  DP : Einschulung mit 5 oder 6 Jahren ?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 04.08.2012 18:56
ich habe zwar noch ein paar jahre zeit, darüber nach zu denken, aber ich möchte mal wissen, mit viel jahren ihr der meinung seit, ein kind einzuschulen - gerad die mamas mit winterkindern ....
tim hat im november geburtstag und wäre dann 5 3/4 jahre alt bei der einschulung. ist das nicht doch ein bißchen früh ?
er ist groß für sein alter, somit habe ich keine angst, dass er "körperlich untergehen" würde. ich denke auch, dass er "schlau" genug ist, in dem alter eingeschult zu werden (er rechnet bis zehn, schreibt leichte worte, spricht gut).

ich finde einfach nur, der unterschied zwischen kita und schule ist ja immens. schule ist ja doch nicht mehr so spielerisch und es beginnt "der ernst des lebens" ..... wie denkt ihr darüber ???

maren


  Re: DP : Einschulung mit 5 oder 6 Jahren ?
avatar    redhair
Status:
schrieb am 04.08.2012 19:26
Hallo,

Vorab dies ist meine persönliche Meinung.
Ich finde es viel zu früh ein Kind mit knapp 6 Jahren einzuschulen.Sicherlich sind viele Kinder in dem Alter
vom IQ vielleicht weit genug manche sogar hochbegabt.
In den meisten Fällen fehlt aber einiges an EQ .Zur Schule zu gehen gehört auch sich in der Gesellschaft anders
integrieren zu müssen wie im Kindergarten.Auch gehört es dazu selbst für seine Sachen zu sorgen.
Ich behaupte mal das max eine handvoll Kinder mit 6 jahren einen ausreichenden EQ besitzen.

Und ich denke auch wenn es in der Grundschule meistens keine Schwierigkeiten gibt kommen sie dann meistens
bei den weiterführenden Schulen denn da wird einfach noch sehr viel mehr erwartet.

l g redhair


  Re: DP : Einschulung mit 5 oder 6 Jahren ?
avatar    Lilu&Murkel
Status:
schrieb am 04.08.2012 19:32
hallo,
wir haben ein dezemberkind und da stelle ich mir auch jetzt schon die frage.
entweder 5 3/4 oder 6 3/4 . . .

ich bin auf weitere antworten gespannt. aber ich denke, das man das so früh auch noch nicht sagen kann. und eine tendenz habe ich auch noch nicht


  Re: DP : Einschulung mit 5 oder 6 Jahren ?
no avatar
   PitPat
schrieb am 04.08.2012 19:57
Ich habe mit meinem End-Oktober-Kind 2008 auch schon darüber nachgedacht...und mir auch schon eine Meinung gebildetzwinker

Definitiv erst mit 6, nicht schon mit 5. Es wurde ja schon gesagt (ich glaube, von redhair): Die "Soft Skills" oder halt der EQ können mit 5 3/4 schon da sein, aber manchmal (meistens) liegen zwischen 5 und 6 Jahren WELTEN. Allein länger als 10 min. still sitzen können...seine Turnsachen dabei haben, sich umzuziehen, danach immer noch alle Sachen dabei zu haben...usw.

Mich nervt jetzt schon, wie sich der Schulstoff immer weiter verdichtet und wir nix, aber auch gar nix aus den ganzen Pisa-Studien gelernt haben. Nee, diesen Stress tun wir uns gern erst ein Jahr später an...


  Werbung
  Re: DP : Einschulung mit 5 oder 6 Jahren ?
no avatar
   KT
schrieb am 04.08.2012 20:18
Hi,

ich finde, dass es da keine für alle Kinder passende Antwort gibt.
Es geht ja nicht nur um geistige Fähigkeiten, wie redhair schon geschrieben hat.

Unsere Kleine wird in kürze mit 5,5 Jahren eingeschult. Eine Entscheidung die wir uns alles andere als einfach gemacht haben. Wir haben ein schulpsycholog. Gutachten anfertigen lassen und viele Gespräche mit der Schule geführt,...
Sie ist z.B. manchmal noch verträumt und verschlampt auch mal ihre Sachen. Trotzdem hat sie ein hohes Arbeitstempo, gute Auffassungsgabe und viel Ausdauer und kann dadurch wieder sehr gut mithalten.

Insgesamt ist Sie unserer Meinung nach jetzt schon bereit für die Schule. Es wird eine Montessori Schule sein die ihr gerecht werden kann und weil ich von der Pädagogik überzeugt bin und HK in der Montessori-Vorschule gezeigt hat, dass es ihr auch liegt.
Insgesamt hat sich der Entscheidungsprozess aber über ein paar Monate hingezogen und wir haben viele, viele Gespräche mit KiGa, Lehrern,...

Daher würde ich es immer am Kind festmachen und ggf. entsprechende Psychologen sprechen um möglichst viele Informationen zu erhalten und natürlich auf das eigene Bauchgefühl hören wenn es soweit ist.

Ob wir für unsere Tochter die richtige Entscheidung getroffen haben werden wir evtl. nie wissen, aber ich bin überzeugt, dass sie ihren Weg gehen wird und wenn sie dann 5 statt 4 Jahre in der Grundschule bleibt, war es auch gut. Denn im laufe der ganzen Gespräche hat sich leider auch herausgestellt, dass sie im für sie völlig falschen KiGa ist der ihr nicht gerecht werden kann und da es keinen anderen KiGa gibt der besser geeignet wäre und sie aufgenommen hätte, ist es für sie auch die viel bessere Chance für sich weiterentwickeln zu können.

Alles Gute,
KT


  Re: DP : Einschulung mit 5 oder 6 Jahren ?
no avatar
   dojo
schrieb am 04.08.2012 20:30
Irgendwo habe ich was von einer Studie gelesen, nach der Kinder einen Vorteil haben, wenn sie älter als der Klassendurchschnitt sind, weil sie halt schon mehr können, selbsständiger sind und dadurch automatisch mehr positive Rückmeldungen bekommen, was sich dann wiederrum fördernd auf die weitere Entwicklung und das Selbstbewusstsein auswirkt.
Wenn man ein Kind früher einschult, verschenkt man diesen Vorteil. Ich würde das nur dann in Betracht ziehen, wenn sich das Kind im KiGa nicht mehr wohl fühlt oder wenn alle Freunde in die Schule gehen und sonst alle sozialen Kontakte wegbrechen würden. Ansonsten lieber warten!


  Re: DP : Einschulung mit 5 oder 6 Jahren ?
avatar    christkindle
Status:
schrieb am 04.08.2012 20:59
Wir haben auch ein Endoktoberkind und ich bin froh, das er auch kein Kann-Kind mehr ist, da endet bei uns der Tag am 15.10. Somit wird er erst mit 6,45 eingeschult. Ich meine das man Kinder etwas länger Kind sein lassen sollte.


  Re: DP : Einschulung mit 5 oder 6 Jahren ?
avatar    Looney
Status:
schrieb am 04.08.2012 21:33
Meine kleine Tochter wird als Novemberkind leider auch bereits mit 5 eingeschult werden. Leider haben wir keine Wahlmöglichkeit, ausser ich lasse sie zurückstufen und da haben wir bestimmt schlechte Karten weil sie ziemlich clever ist. Hoffe jetzt einfach, das sich bis dahin noch etwas ändert und sie 1 Jahr später reinkommt, reicht für mich nämlich völlig aus.
Ihre große Schwester hat es da besser, sie wird bereits 6,5 sein und kommt nur 1 Jahr eher rein als ihre fast 2 Jahre jüngere Schwester...


  Re: DP : Einschulung mit 5 oder 6 Jahren ?
avatar    Maya79
schrieb am 04.08.2012 22:03
Unser Sohn wird wohl mit 7 Jahren eingeschult außer er zeigt sich gelangweilt vom Kindergarten.

Wir haben jemanden in der Familie, der für die EinschulungsUntersuchungen zuständig ist. Zwangsläufig sieht derjenige sehr viele Kinder. Jüngere und ältere, mit 5 oder auch mit 7 Jahren Einzuschulende. Und dessen Rat war, lieber so spät wie möglich an die Einschulung zu denken.

So ist nun zumindest der Plan. Wir werden unsere Entscheidung allerdings auch von unserem Kind abhängig machen. Aber was in 5 Jahren sein wird, ist für mich nicht vorhersehbar.

LG


  Re: DP : Einschulung mit 5 oder 6 Jahren ?
no avatar
   birdi
schrieb am 04.08.2012 22:07
Unsrer ist ein Februarkind und wird nicht vor 6 eingeschult werden.
So wie ich mein Kind einschätze ist er vorher((und wahrscheinlich auch grenzwertig zu diesem Zeitpunkt) emotional zu unreif.
Ihm hätte auch ein weiteres Krippenjahr oder ein Jahr mit Kindern zwischen 3 und 4 besser getan.
Er ist super schlau aber das allein reicht nicht aus!


  Re: DP : Einschulung mit 5 oder 6 Jahren ?
avatar    Tilly Dunnage
Status:
schrieb am 04.08.2012 22:36
Ich hab zwar ein Sommerkind, würde aber meinen Kleinen auf keinen Fall vor dem 6. Geburtstag einschulen lassen. Er wird im Juli 6 und ich hoffe für ihn, dass er da noch ein Jahr Pause hat und nicht immer der jüngste in der Klasse sein wird. Es ist schließlich ein gewaltiger Unterschied, ob ein Kind erst 6 geworden ist oder vielleicht schon 6 3/4 ist. Das wär mir persönlich lieber. Außerdem hat er dann noch ein Jahr länger Zeit seine Kindheit zu genießen bevor die Schulzeit mir ihren Anforderungen und Erwartungen losgeht.


  Re: DP : Einschulung mit 5 oder 6 Jahren ?
no avatar
   Blauauge
schrieb am 04.08.2012 22:39
Unsere Maus kommt nächstes Jahr direkt nach ihrem 6. Geburtstag in die Schule...und den Gedanken finde ich schon komisch.
Also wenn ich die Wahl hätte...an deiner Stelle würde ich ihn lieber mit 6 einschulen lassen. In der Schule weht ein anderer Wind. Lass ihm das Jahr Kindheit noch!!!
L.G.


  Re: DP : Einschulung mit 5 oder 6 Jahren ?
no avatar
   Murmel08
Status:
schrieb am 04.08.2012 23:42
Meiner Meinung nach kommt das wirklich individuell auf das Kind an. Persönlich würde ich jedoch immer den „spät“ möglichsten Zeitpunkt wählen weil ich es genauso wie redhair sehe.

Liebe Grüße,
Murmel


  Re: DP : Einschulung mit 5 oder 6 Jahren ?
no avatar
   Schneehase***
schrieb am 05.08.2012 02:07
Hallo,


ich bin auch dafür die Kinder lieber ein Jahr später einzuschulen, Gründe gibt es genug dafür.

Nur leider wird Zwerg wohl mit 5 Jahren eingeschult, weil er nur einige Tage vor dem Stichtag Geburtstag hat und wird somit auch einer der Jüngsten sein.

Eine Rückstellung, so höre ich von vielen Seiten ist nahezu fast unmöglich, aber wir werden es trotzdem versuchen.


Viele Grüße von Schneehase


  Re: DP : Einschulung mit 5 oder 6 Jahren ?
no avatar
   kathie2120
schrieb am 05.08.2012 07:03
Unserer ist ein "Kann"-Kind und wird jetzt im Oktober erst mal zu den Vorschulkindern gehen.
Das ist für mich aber ncoh keine Entscheidung für eine Einschulung, sondern da kriegt er einfach das spannendere Programm zwinker
Er möchte das auch gerne, hat motorisch gerade einen riesen Schub hingelegt und kann mit den älteren auch gut mithalten.

Allerdings sehe ich ihn auf der Sozialen Seite noch nicht weit genug. Er spielt meistens lieber mit den jüngeren Kindern.
Insofern wäre es vermutlich auch kein Problem, wenn er ein Jahr länger bleiben muss, Anschluss hat er im Kindergarten genug in
beide Altersgruppen.
Sein bester Kumpel ist ein halbes Jahr älter aber der kommt sowieso auf eine andere Schule.

Insofern werde ich die Entscheidung bis zuletzt offen lassen. Ich denke, zu spät ist auch blöd, wenn er sich im KiGa langweilen sollte.
Aber die Tendenz geht (auch aus eigenem Interesse, über die Betreuungsmöglichkeiten mag ich garnicht nachdenken) zur
späteren Einschulung.

kathie




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021