Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  "Leidiges Thema": trocken werden
no avatar
   Lia1
schrieb am 14.11.2011 22:15
Was soll/ kann ich noch versuchen?

Die Große ist schon sehr lange tags trocken. Aber mit dem großen geschäft klappt das gar nicht. Da braucht sie immer eine Windel.
Sie merkt es eindeutig! Wir haben schon seit langem nur Höschenwindel. Die hat sie in ein Schubfach und wenn sie muß dann holt sie sich eine, zieht sie an und es muffelt auch sofort. Jegliche Versuche auf Toil. zu gehen bringen nichts, egal ob mit bitten, meckern, bestechen (hab schon sogar gesagt das Christkindel kommt ev nicht - weiß soll man nicht machen). und wenn es in der windel ist ist es ihr seeeehr unangenehm sie läuft dann richtig breitbeinig.
Vor ein paar Wochen war sie unterwegs (ohne uns und ohne Windel) und siehe da sie ging auf Toil.
Im Kiga verkneift sie sichs und hält zurück bs sie daheim ist. Wir hatten es schon vor Monate auf Toil. versucht und e klappte nicht da hat sie dann 4 Tage nur da gestanden mit Windel am Popo und gepresst. da tat sie mir echt schon leid.
hab schon ein paar mal gesagt ich kauf keine Windel mehr.

Was soll ich machen? Einfach sein lassen und gar nicht mehr danach fragen?
Kennt das jemand? was könnt ihr mir raten?

lg Lia


  Re: "Leidiges Thema": trocken werden
avatar    lexi2006
Status:
schrieb am 14.11.2011 22:29
Hallo

hier ist es genauso. Bei J. ist es dasselbe, für´s große Geschäft braucht er ne Windel oder ab und zu macht er auch direkt in die Unterhose.
Versteh es auch nicht, wir hatten auch schon mal einige Male dass es geklappt hat mit der Toilette aber seit Wochen nicht mehr.

Kleines Geschäft klappt ohne Probleme.....

Weiß auch keinen Rat


  Re: "Leidiges Thema": trocken werden
no avatar
   - Ilka -
schrieb am 14.11.2011 22:30
Mach einfach gar nix. Irgendwann wird sie von sich aus keine Windel mehr nehmen, da kannst du sicher sein. Ich würde gar nicht darauf eingehen, kommentarlos alles beseitigen und gut isses. Auf keinen Fall würde ich Strafen androhen (Christkind kommt nicht...), die du dann nicht wirklich durchsetzt. Das wird sofort durchschaut und dann hast du verloren. Falls du es ernst meinst, dass das Christkind wirklich nicht kommt, dann fände ich das reichlich übertrieben. Lass ihr einfach noch Zeit, das Problem löst sich irgendwann von alleine, bei einem Kind früher, beim anderen später.


  Re: "Leidiges Thema": trocken werden
avatar    Chali
schrieb am 15.11.2011 07:44
Hallo,

gar nichts machen! Das ist total normal und kommt häufiger vor, als man denkt! Madame war auch so, bei ihr kam aber zusätzlich noch dauernde Verstopfung dazu. Und schwupps, irgendwann wollte sie alleine auf die Toilette.
Als wir im August mal im KH waren wegen der Verstopfung habe ich dort nachgefragt, und der Chefarzt der Kinderklinik meinte, bis 5 Jahre wäre das alles total normal und nicht auffällig, man solle die Kinder niemals unter Druck setzen. Ein gesundes Kind geht irgendwann von alleine auf die Toilette, für alles.

Also, einfach warten und Tee trinken zwinker


  Werbung
  Re: "Leidiges Thema": trocken werden
avatar    Rica*
schrieb am 15.11.2011 08:44
War beim Knödel auch, der war trocken und fürs große Geschäft wollte er ne Pampers. Wenn ich sie ihm nicht umgemacht habe hat er es selber gemacht Hammer

Dann hatte er mal Flitzekacke und es kam was beim pipi machen. Und siehe da, es hat nicht wehgetan, war alles easy und seitdem ist er auch fürs große Geschäft aufs Klo. Ging dann mit einem Mal ganz problemlos.

Lass ihr Zeit, das kommt von ganz alleine, irgendwann klappt das. Drohen ist blöd, das Christkind kommt trotzdem auch wenn es bis Weihnachten nicht klappt. Und auf einmal wird es klappen, bestimmt.


  Re: "Leidiges Thema": trocken werden
avatar    Danielle
schrieb am 15.11.2011 09:38
War bei uns ganz genau so - habe auch so oft gelesen, dass das vollkommen normal ist. Ich habe NICHTS gemacht. Irgendwann waren wir bei einer Freundin und sie musste mal und verlangte eine Windel - da war aber nun keine - also ging sie resigniert aufs Klo.

Ich habe natürlich ein Riesen-Lobes-Brimborium veranstaltet und dann die Windeln daheim auch außer Sichtweite gepackt. Sie hat nochmal nachgefragt, ich habe "keine gefunden" (hätte natürlich eine rausgerückt, wenn sie arg verzweifelt gewesen wäre) und seitdem ist´s gut.

Ich persönlich finde, dass man da überhaupt keinen Druck machen sollte - weder mit Schimpfen noch Drohen noch Strafen. Geduld und Lob nützen viel mehr zwinker.


  Re: "Leidiges Thema": trocken werden
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 15.11.2011 09:51
Max hat die Windel für's Pipi kurz vor dem 3. Geburtstag "verloren". Da hat der KiGa aber einen großen Anteil dran gehabt.

Die Windel für's große Geschäft hat er ein gutes Jahr später abgeben müssen-da war ich nämlich so konsequent und habe mich fast 2 Stunden mit ihm ins Bad gehockt und ihm die Angst davor genommen, dass er beim Drücken ins Klo rutscht. Danach hat er ab und an noch in die Windel für nachts gemacht, aber das gab sich dann auch schnell.

Die Nachtwindel (für Pipi) ist weg seit er ca. 4 3/4 Jahre alt war. Da kam er an und wollte die eines Abends nicht mehr haben.

Fazit: Lass Dir und ihm Zeit!


  Re: "Leidiges Thema": trocken werden
avatar    Alisea
schrieb am 15.11.2011 11:25
Hallo!

Bei uns dasselbe, einmal am Tag braucht Mia eine Windel. Laut KiA ist das auch absolut in Ordnung, und wie beim Pipi soll ich sie auf keinen Fall drängen oder zwingen.
Ich wäre auch sehr froh, wenn ich keine Windeln mehr kaufen müßte, aber ich werde ihr die Zeit lassen.

winken


  dein "großes" Kind ist 3 Jahre alt !!!
avatar    sonnenschein158
schrieb am 15.11.2011 13:49
und leider erwartet man von den Großen immer sehr viel.

Kenne das aus eigener Erfahrung.

Gar kein Druck machen und einfach abwarten, es regelt sich von ganz alleine.


  Re: "Leidiges Thema": trocken werden
no avatar
   Kaiya
schrieb am 15.11.2011 18:13
Hallo,

wir haben hier auch so einen "Windelsch..."
Ist ganz genau so wie bei euch (nur, dass er sie nicht selbst anzieht)
Ziehe ich ihm keine an, verdrückt er es sich und ist dann anschließend verstopft. Im Kindergarten muss er komischerweise nie. Immer nur zuhause. Wir hatten einmal beim Schwimmen eine Windel vergessen. Du kannst dir nicht vorstellen, was das für ein drama war. Nach 30 Minuten Brüllerei musste er dann nicht mehr und war mal wieder verstopft.

Ich habe mittlerweile "aufgegeben". Abwarten heißt hier nun die Devise.
Ich hoffe, es dauert nicht mehr allzu lange.

LG
Kaiya


  Re: "Leidiges Thema": trocken werden
no avatar
   Mariemax
schrieb am 15.11.2011 20:12
Zeit lassen, das regelt sich von alleine.

Hier wurde nach dem Trockenwerden das große Geschäft noch ca. 1 Jahr in die Hose gemacht. Windel wurde nicht akzeptiert.

Wir haben die erste Zeit alles versucht, schimpfen, drohen, aussitzen auf der Toilette, belohnen... Nichts hat geholfen.

Irgendwann haben wir es akzeptiert und kommentarlos beseitigt.

Und tatsächlich wollte er irgendwann auf die Toilette und seitdem macht er es nur noch dort, Die Nachtwindel folgte dann kurze Zeit später.

Unser KIA meinte, er habe bis zum 5. Geburtstag Zeit, erst dann müsste man etwas unternehmen.

Also lass die Zeit es regeln.


  Re: "Leidiges Thema": trocken werden
no avatar
   lilo73
schrieb am 15.11.2011 21:57
Hallo!

Bei meiner Tochter war es genau so. Pipi machen ging prima auf Toilette und für´s große Geschäft brauchte sie immer ne Windel. Das hat mich echt genervt. Vor einigen Wochen habe ich ihr angeboten, wenn sie 5x dafür auf die Toilette geht, darf sie sich etwas aussuchen. Sie war so heiß auf ein Lillifee-Einhorn, dass sie innerhalb von 5 Tagen ihre Aufkleber zusammen hatte. Ich glaube sie musste sich nur überwinden und ist nun total glücklich...!

Viel Glück!!!!


  Re: "Leidiges Thema": trocken werden
avatar    Tilly Dunnage
Status:
schrieb am 16.11.2011 23:05
Ich finde, sauber werden sollte thematisch nicht zu viel Raum einnehmen und vor allem völlig ohne Druck ablaufen. Wenn sich ein Kind immer mit den geäußerten Erwartungen der Eltern/anderer Betreuer auseinander setzen muss, dann verhindert man evtl. eine Entwicklung, die ansonsten viel reibungsloser abgelaufen wäre. Kinder werden nicht nur dann sauber, wenn sie es können, sondern auch dann, wenn sie es wollen. Und gerade dieses Wollen kann und darf man nicht erzwingen. Ein Kind sollte über den Zeitpunkt seiner Bereitschaft für's große Geschäft eine Toilette zu benutzen selbst entscheiden. Jede Form der Manipulation, wie schimpfen, Strafe androhen, entnervt sein, weil es wieder in die Windel ging, bestechen, etc. sollte man da besser lassen. Das Kind wird nur empfinden, dass es etwas nicht richtig macht, also selbst nicht so ganz in Ordnung ist und sich dagegen wehren.

Also, am besten entspannt bleiben. Es ist sicher nur noch eine Frage der Zeit und es kommt von ganz alleine, zu einem Zeitpunkt, zu dem deine Tochter bereit ist dazu.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020