Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  U8 vorbei - alles gut, aber Kind zu klein...
avatar    raute37
schrieb am 01.11.2011 20:06
Hallo ihr Lieben,

gestern hatte Annabel U8. Es war eigentlich alles gut.

Nur ist sie zu klein. Sie ist im letzten Jahr nur 4 cm gewachsen und jetzt 94 cm kurz. Damit ist sie aus der Kurve gerutscht, und der Arzt hat Kleinwuchs diagnostiziert.

Ich hab mir deshalb ja schon ein bisschen Sorgen gemacht - jetzt ist es amtlich. Nächste Woche bekommt sie Blut abgenommen und muss Stuhl abgeben. Da werden dann verschiedene Sachen getestet wie Glutenunverträglichkeit, Schilddrüsenwerte und noch anderes (weiß nicht mehr genau, was).

Mein Mann ist 1,90, ich bin 1,60. In meiner Familie ist niemand wirklich richtig klein, eher alle größer als ich.

Hat jemand Erfahrungen mit Kleinwuchs-Diagnose bzw. das Kind das schon gehabt - und wie ging's dann weiter bzw. hat es sich wieder gelegt.... Mh, wir können ja sowieso nichts machen, nur abwarten, ob sich etwas ergibt durch die Tests. Bin jetzt aber schon etwas besorgt. Im Kindergarten sind alle nen Kopf größer...

Danke für's Lesen und liebe Grüße,
Raute


  Re: U8 vorbei - alles gut, aber Kind zu klein...
no avatar
   Nina002
schrieb am 01.11.2011 21:48
Hallo

Mein Sohn war mit 3 Jahren 95cm und der Arzt sagte kein Wort dazu. Mädchen sind ja meistens nochmal etwas kleiner.

Ich habe die Größe und das Alter auf Eltern.de bei einem Größenmesser eingegeben und die zu erwartende Endgröße wäre 1,65m. Also ganz normal wenn Du selbst auch nicht groß bist.

Meine Tochter ist auch sehr klein, gerade mal 72cm ( wobei das großzügig gemessen war ).


  Re: U8 vorbei - alles gut, aber Kind zu klein...
avatar    redhair
Status:
schrieb am 01.11.2011 22:08
Hallo,

Ich würde mir da auch nicht soviele Sorgen machen.
Allerdings ist Vorsicht ja immer besser als Nachsicht Untersuchungen mitnehmen und danach
weitersehen.Was mich wundert das dein KIA gleich Kleinwuchs diagnostiziert bevor dies
untersucht worden ist !
Finde das immer fraglich ob es immer gut ist den Eltern solche Sachen zu erzählen.

l g redhair


  Re: U8 vorbei - alles gut, aber Kind zu klein...
no avatar
   mini27
schrieb am 01.11.2011 22:37
verstehe ich jetzt auch nicht ganz. ist es jetzt die Tatsache das deine Tochter in einem Jahr nur 4cm gewachsen ist oder das sie nur 94cm gross ist???? unser Sohn ist fünf Jahre alt und nur 100cm.
mini


  Werbung
  Re: U8 vorbei - alles gut, aber Kind zu klein...
no avatar
   Püppeline
schrieb am 02.11.2011 06:25
Hab hier auch ein kleines Exemplar. Zur U7a mit 3 Jahren gerade mal 93 cm groß. Und vor einigen Tagen bei einer ärztlichen Untersuchung in der Kita nur 91 cm (also einer von beiden muss sich definitiv vermessen haben zwinker).

Allerdings passt es hier von der Kurve her. Sie kam termingerecht auf die Welt und war auch nur 47 cm kurz.
Wie groß war denn deine Maus zur Geburt?

Na jedenfalls hat hier noch keiner was gesagt dazu. Ich hoffe aber, sie macht noch nen Sprung, denn ich bin mit 1,73 nicht gerade klein und Männe auch nicht (1,82).


  Re: U8 vorbei - alles gut, aber Kind zu klein...
no avatar
   wuki0709
schrieb am 02.11.2011 07:00
Hallo,

ich denke es ist das sie aus ihrer Kurve gerutscht ist und nur 4 cm gewachsen ist.

Rutscht ein Kind aus seiner Kurve sollte nach Ursachen gesucht werden
Zitat
mini27
verstehe ich jetzt auch nicht ganz. ist es jetzt die Tatsache das deine Tochter in einem Jahr nur 4cm gewachsen ist oder das sie nur 94cm gross ist???? unser Sohn ist fünf Jahre alt und nur 100cm.
mini



  Re: U8 vorbei - alles gut, aber Kind zu klein...
no avatar
   garfield74
Status:
schrieb am 02.11.2011 08:37
Hallo,
meine Tochter ist mit ihren fast 6 nur knapp 1,0m groß, sie war immer recht klein, bei jeder U unter der der 3% perzentile, im Gegensatz zu ihrem Zwillingsbruder der ist schon 1,18m groß. Der Arzt fands nie tragisch, im gegensatz zu mir. Bei der letzten U habe ich dann gesagt ich bestehe auf weitere Diagnostik, schließlich möchte ich sicher gehen das nichts übersehen wird. Ich gehe mit ihr zur Uni Bonn in die Kinderendokrinologie, dort wurde auch Blut abgenommen für diverse Untersuchungen wie Glutenunverträglichkeit, Schilddrüse, Zölliakie. Das Knochenalteralter wurde per Röntgen der Hand festgestellt. Jetzt gehen wir jedes halbe Jahr zur Wachstumskontrolle. Sie wächst zwar stetig ist aber defintiv zu klein für ihr Alter. Erste Diagnose ist auch Kleinwuchs. Ob genetisch noch weiter untersucht wird erfahre ich beim nächsten Termin und ob unter Umständen das Wachstum mit Hormonen unterstützt wird. Sonst laß dich überweisen zur Endokrinologie und alles abchecken, lieber einmal zuviel.

Solidarische Grüße
NATALIE


  Re: U8 vorbei - alles gut, aber Kind zu klein...
no avatar
   Tratschtante2
schrieb am 02.11.2011 09:30
Hallo,

ich habe gerade mal im gelben Heft nachgesehen.
Meine Tochter war bei der U8 mit 4 Jahren auch gerade mal 96 cm groß (mein Mann und ich haben ungefähr die gleiche Körpergröße wie es bei euch der Fall ist) und ist nun mit 5 Jahren 107 cm. Wir mussten auch eine ganze Weile zum messen und wiegen, da auch die Wachstumshormone ausser der Norm waren. Jetzt hat der KIA Entwarnung gegeben und im Kindergarten sind die anderen Mädels jetzt auch in der gleichen Größe.


  Re: U8 vorbei - alles gut, aber Kind zu klein...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 02.11.2011 09:33
mit knapp 4 Jahren ist 94 cm wirklich nciht gross und ich denke, das "Hauptproblem" ist, dass das Kind aus der Kurve gerutscht ist. klar gibt es kleine und grössere Kidner aber dafür sind die perzentille Kurven da um es zu kontrollieren.

Bei Tochter meiner Freundin wurde Kleinwuchs diagnostiziert. sie ist allerdings schon 12 Jahre alt. bis Dato wurde alles mit "legt sich schon" abgetan. hat sich leider nicht. für Hormone ist es zu spät (falls sie sich berhaupt dafür entschieden hätte) und das Mädchen leidet richtig. also Daumen drück, dass die Ursache gefunden wird und schön, dass Du einen vernünftigen KiA hast.


  Re: U8 vorbei - alles gut, aber Kind zu klein...
avatar    raute37
schrieb am 02.11.2011 11:00
Hallo ihr Lieben,

VIELEN DANK für eure Antworten!

Es ist so wie wuki0709 und auch einige andere geschrieben haben:

Zitat

ich denke es ist das sie aus ihrer Kurve gerutscht ist und nur 4 cm gewachsen ist.

Rutscht ein Kind aus seiner Kurve sollte nach Ursachen gesucht werden

Das Problem ist nicht die Größe an sich, sondern der "Knick" in der Kurve. Deshalb wird das jetzt überprüft. Der Kinderarzt ist sehr gut, ich vertraue ihm voll. Er gehört normalerweise eigentlich eher zu der unaufgeregten, gelassenen Sorte und ist in der Regel eher für Abwarten als für hektische Überreaktionen und übereilte Medikamentengabe.

In diesem Fall habe ich deshalb jetzt auch nicht das Gefühl, dass zu viel getan wird. Ich bin eher beruhigt, dass der Sache nachgegangen wird und hoffe natürlich, dass sich das Ganze doch noch in Wohlgefallen auflöst. Und wenn nicht, dann wurde wenigstens frühzeitig reagiert. Nun, wir können sowieso nichts tun außer abwarten, und bis die Ergebnisse da sind, bringt es natürlich auch nichts, sich aufzuregen.

Mir haben alle Antworten von euch etwas gebracht. Die beruhigenden und auch die anderen Erfahrungsberichte - vielen Dank!

Ich berichte dann auch wieder, wie es weiter gegangen ist.

Liebe Grüße,
Raute


  Re: U8 vorbei - alles gut, aber Kind zu klein...
no avatar
   Silvesterkind
Status:
schrieb am 02.11.2011 23:46
Hallo,

mein Kilian ist mit seinem 5 Jahren gerade mal 104 cm. Er stand schon immer auf der 3% Kurve. Die Ärztin sieht es allerdings gelassen, da es bei uns in der Familie liegt. Ich bin Italienerin, dort sind die Menschen auch ein bisschen kleiner als hier. Ich bin gerade mal 160 cm. Der Vater ist zwar kein Italiener, aber mit seinen 165 cm auch klein. Ein Riese wird der Kleine vermutlich nie werden. Mit seinem 15 kg ist er auch ein Fliegengewicht aber...was soll man machen. Wichtig ist für mich, dass er nicht deswegen gehänselt wird, aber das passiert nicht. Er hat sehr viele Freunde und ist sehr pfiffig und redegewandt...von Komplexen keine Spur! Und bei den anderen Kindern ist seine Größe kein Thema.


Die Ärztin meinte, manche Kinder bekommen dann in der Pubertät einen Wachstumschub und manche wachsen davor viel, bleiben aber dann mit 13 stehen. Ich würde an Deiner Stelle die Untersuchungen machen, aber ohne zu große Angst. Es gibt nun mal kleine Menschen, auch in Familien wo die Leute eine Durchschnittsgröße aufweisen. Kilians bester Freund ist 4 1/2 und misst 113 cm. In seiner Familie ist niemand besonders groß. Und die Mutter ist verzweifelt, weil er jede 3 Monate neue Schuhe und Kleidung braucht. LOL


  Re: U8 vorbei - alles gut, aber Kind zu klein...
avatar    RocknRoll
schrieb am 03.11.2011 09:41
Wir sind grade frisch von der U8


Mayumi ist 102cm und hat 16kg... Sie trägt oben rum 116 und Hosen 110... Und das finde ich schon sehr viel..

Ich habe eben noch mal bei Pollyana geschaut..

Die hatte bei der U8 99cm und 16,6kg.... das war auch total im Norm.... Ich würde mich noch nicht all zu sehr gedanken machen


  Re: U8 vorbei - alles gut, aber Kind zu klein...
avatar    Francesca
Status:
schrieb am 03.11.2011 22:22
Es geht ja hier nicht wie gross eure Kinder nun alle sind, sonder dass besagtes Kind aus der Kurve runtergerutscht ist.
Man muss das im Auge behalten, es wird auch nicht gerne gesehen wenn ein immer auf der 50 Parzellinie war und plötzlich drunter oder drüber ist.
Wir hatten mal genau das gegenteil F war immer auf der 75 und mit 4 Jahren plötzlich auf der 90 auch dies wurde nochmals gründlich untersucht.
Nun ist er wieder auf seiner 75.

Es ist schon gut dass es im Auge behalten wird.
Wünsche deiner Tochter viel Glück




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021