Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Entwicklungsgespräch im Kindergarten: Was fragen? Kinder +- 3: Haben sie Freunde im KiGa?
avatar    raute37
schrieb am 01.03.2011 21:25
Übermorgen haben wir unser erstes Elterngespräch. Bin schon gespannt. Insgesamt denke ich, die Maus kommt gut klar, fühlt sich wohl und wird auch von den anderen Kindern gemocht.

Jetzt überlege ich, was ich denn so fragen könnte. Ich finde es ein bisschen schade, dass sie in ihrer Gruppe noch keine gute Freundin gefunden hat. Sie ist halt fast die Jüngste. Manchmal hab ich das Gefühl, sie spielt schon viel alleine (ist oft so, wenn ich sie abhole). Ist das normal? Wie ist das denn bei euren Kindern, die so ca. drei Jahre alt sind? Treffen sie sich außerhalb des KiGas schon mit anderen Kindern?

Was könnte man denn noch so fragen bzw. wie laufen bei euch solche Gespräche ab?

Danke für die Antworten und liebe Grüße,
Raute


  Re: Entwicklungsgespräch im Kindergarten: Was fragen? Kinder +- 3: Haben sie Freunde im KiGa?
avatar    anja_berlin
schrieb am 01.03.2011 21:49
Wir hatten bisher nur ein Gespräch und hier hat weitgehend die Bezugserzieherin detaillierte Beobachtungen weitergegeben.
Wir hatten im Vorfeld viele Fragen, die sich zumeist durch die Erläuterungen der Erzieherin klärten.


  Re: Entwicklungsgespräch im Kindergarten: Was fragen? Kinder +- 3: Haben sie Freunde im KiGa?
no avatar
   Enita
schrieb am 01.03.2011 22:36
Meine haben zwar von Anfang an mehr oder weniger mit den anderen Kindern gespielt, aber ohne, dass sich Freundschaften entwickelt hätten. Die Erzieherinnen meinten, das käme meistens erst so ab 4. Und inzwischen erzählen sie auch meistens von denselben 2-3 Kindern, mit denen sie am meisten spielen, aber auf die Idee, die nach Hause einzuladen, sind sie noch nicht gekommen. Wir treffen uns aber oft mit Kindern zu Hause oder auf dem Spielplatz, die wir noch aus der Krippe oder von sonst woher kennen, vielleicht reicht ihnen das.

Auf jeden Fall kommen echte Freundschaften wohl bei den meisten erst etwas später, musst Dir also noch keine Sorgen machen! Aber ich hatte ähnliche Gedanken wie Du und habe beim Entwicklungsgespräch auch genau danach gefragt.

Liebe Grüße

Enita


  Re: Entwicklungsgespräch im Kindergarten: Was fragen? Kinder +- 3: Haben sie Freunde im KiGa?
no avatar
   kathie2120
schrieb am 02.03.2011 07:33
Junior ist seit Dezember im Kindergarten und ist jetzt seit kurzem auf das Konzept "Freund" gestossen.
Momentan ist immer einer sein Freund (erst die Johanna, dann der Fynn, jetzt gerade noch ein anderes Kind),
aber jede woche ein anderer grins
Ich denke die Bedeutung von "Freund" ist in dem Alter noch eine andere und beginnt sich gerade erst zu
entwickeln.

kathie


  Werbung
  Re: Entwicklungsgespräch im Kindergarten: Was fragen? Kinder +- 3: Haben sie Freunde im KiGa?
avatar    Scotcattie
Status:
schrieb am 02.03.2011 09:36
Hey,

ich war letzte Woche beim ersten Gespräch, wurde Entwicklungsstand, Sozialverhalten, Gruppenverhalten und allgemeines (ißt er ordentlich? passen die Gummistiefel noch, so ein Kram halt) sehr ausführlich behandelt, war eine 3/4 Stunde - und das, obwohl alles top war.

Ben spielt schon recht gezielt immer mit den gleichen Kindern, die ersten Freunde waren auch schon hier, die ersten Spieleinladungen sind durch. Aber wenn ich ihn frage "mit wem hast du heute gespielt" kommt erst mal immer "niemand". Beim gezielten Nachfragen stellt sich dann heraus, mit wem er in welchen Ecken gespielt hat -und das sind dann immer die gleichen 4-5 Kinder.

Kenne ich vom Großen in dem Alter nicht, da ist es erst mit 4 losgegangen, vorher war er mit einem Jahr Abstand der Kleinste und hatte niemanden gefunden, der so richtig paßte.

Gruß Cattie


  Re: Entwicklungsgespräch im Kindergarten: Was fragen? Kinder +- 3: Haben sie Freunde im KiGa?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 02.03.2011 10:28
Bei uns wird von Seiten der Erzieher immer nur berichtet was das Kind alles nicht kann und was wir Eltern unbedingt ändern müssen !
Freunde hat unser Kurzer im Kindergarten schon, die wechseln hin und wieder und sie sind auch noch nicht so wichtig wie bei dem Großen. Ab und zu geht er auch mal zu einem nach Hause oder wir haben Besuch von einem Kindergartenkind, aber noch nicht so häufig!

Lieben Gruß Nadine


  Re: Entwicklungsgespräch im Kindergarten: Was fragen? Kinder +- 3: Haben sie Freunde im KiGa?
avatar    Mondstaub
Status:
schrieb am 02.03.2011 11:10
Das Entwicklungsgespräch lief so ab, dass die engere Bezugserzieherin detaillierte
Beobachtungen über's Jahr machte und davon berichtete. So waren eigenlich alle
meine Fragen schon beantwortet

- ob und wie sie mit anderen Kindern klarkommt
- ob sie den Anweisungen Folge leistet
- ob sie selbstständig ist (beim Essen, umziehen, basteln, usw.)
- ob sie bei Aktionen mithilft
- damals machte sie noch Mittagschlaf im Kiga und davon liess ich mir berichten,
ob und wie das klappte
- ob sie friedfertig ist
- ob sie sich wehrt, wenn jemand ihr an den Karren fahren will
- ob sie bei gemeinschaftlichem Spiel und Singen mitmacht
usw. usf.

Alles war im super-grünen Bereich und die Erzieherin war sehr zufrieden mit der Maus,
nur mit dem Essen will es nicht so recht klappen --> sie lässt gerne die Madame raushängen
und sich bedienen bzw. füttern, was aber die Erzieherinnen logischweise nicht unterstützen.
Ausserdem braucht sie eine Eeeeeeewigkeit zum Essen Ohnmacht Sie ist meist die
Letzte.
Noch ein Punkt: sie weint gleich sobald sie sich weh getan hat, wenn sie weiss,
dass sie von anderen gesehen wird.
Ist sie unbeobachtet, nimmt sie die Macken hin und das Spiel geht weiter. Also --> Grand-Madame crazy

Freundinnen hatte sie eigentlich schon von Anfang an (2-3 im engeren Kreis), die altersbedingt
nun mit ihr in der Ü3-Gruppe ist und dort die Freundschaften mit dem Alter nun vertieft wurden.
Auch privat sieht man sich Ja
Mit Jungs, die nicht ganz so rabaukig spielen, kann sie auch gut ... darf aber, wie gesagt, kein
Haudegen sein ...

für ein gutes Gespräch

LG
Mondstaub




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020