Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Impfversager traurig
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 12.02.2011 18:58
Hallo ...

sieht so aus als hätten Mikilein Mumps traurig Wie gemein...

Er ist heute morgen mit einer sehr dicken Wange unterm Ohr aufgewacht mit Fieber. Wir sind dann ins KH und dort hat der Kinderarzt ziemich lange untersucht mit dem Ergebnis "Verdacht auf Mumps" ...sozusagen ein Impfversager, da er ja 2 MMR Impfungen hat. Behandeln kann man das nicht sondern nur abwarten und Kontrollieren , dass sich keine Meningitis entwickelt traurig

Er schickte uns dann nochzum HNO ...er meinte es könnte Mumps sein aber auch Lyphdrüsendingsbums (fällt mir jetzt nicht ein das Wort) und hat uns sicherheitshalber mit AB eingedeckt.

Ojemine...

Da denkt man man impft und alles bleibt gut und dann das.... Der Kinderarzt meinte auch , er hätte noch nie in seiner Karriere sowas beobachtet . Sehr sehr selten.

Na super ...


  Re: Impfversager traurig
avatar    Tanti
schrieb am 12.02.2011 19:34
So ein Mist, passiert aber immer mal wieder traurig....

Aber - dann muss er sich doch irgendwo angesteckt haben.....????

Liebe Grüße und gute Besserung


  Re: Impfversager traurig
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 12.02.2011 19:37
Ja ,wo das weiß ich nicht...am wahrscheinlichsten ist ja in der Kita ....traurig


  Re: Impfversager traurig
avatar    hatana
schrieb am 12.02.2011 21:09
Hi,
mein Sohn bekommt bei fast jedem Infekt eine Lymphadenitis. Da schwellen alle Lymphknoten so an, dass es wirklich wie Mumps aussieht. Also das könnte es dann auch sein.


  Werbung
  Re: Impfversager traurig
avatar    silwer
schrieb am 12.02.2011 22:12
Oder ne Entzündung an der Ohrspeicheldrüse?
Hoffentlich habt ihr es schnell überstanden


  Re: Impfversager traurig
no avatar
   XEule
schrieb am 13.02.2011 06:04
Mein Großer sah mit 3,5 Jahren auch aus als hätte er Mumps. Da hatte er erst eine Zythomegalie und danach Pfeiffrisches Drüsenfieber. Ist auch Blut abgenommen worden um sowas zu checken.

Das war alles so geschwollen dass es zum schluss wie ein Hühnerei aussah. Was es auch ist, pass auf ihn auf und ggf etwas schneller als normal zur Klinik

Eulenmama


  Re: Impfversager traurig
avatar    saba71
schrieb am 13.02.2011 09:51
Oh Mann, sowas brauch echt keiner. Drücke die Daumen, daß es Deinem kleinen Mann bald besser geht


  Re: Impfversager traurig
no avatar
   Mohrle und die (B)Engel :-)
schrieb am 13.02.2011 10:17
Gute Besserung! bei uns hat die MMRV-Impfung auch versagt - mein Kleiner hatte die Windpocken bekommen... Der Impfstoff scheint nicht so zuverlässig zu sein... traurig


  Re: Impfversager traurig
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 13.02.2011 10:19
Vielen Dank fü die Genesungswünsche ....smile

Also Zythomegalie baut mich ja nun echt nicht auf gerade traurig ....da kann man ja nur beten, dass ich das schon mal hatte sehr treurig

An sich geht es ihm heute besser. Das Fieber ist weg und er ist fit...nur die Wange noch sehr geschwollen...Ich hoffe es ist nur ne einfache Lymphadenitis oder so ...hach menschi traurig


  Re: Impfversager traurig
no avatar
   jade09
schrieb am 13.02.2011 11:35
Ohje...wie blöd!Der arme,kleine Mannstreichel!!!Gute Besserung!!!


  Re: Impfversager traurig
avatar    redhair
Status:
schrieb am 13.02.2011 12:19
Hallo,

Sowas ist immer blöd irgendwie .
Deswegen ganz schnelle gute Besserung für den kleinen Mann

l g redhair




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021