Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Aufmunternede Worte gesucht (trotziger 2-jähriger)
avatar    Melli25
schrieb am 07.02.2011 19:40
Guten abend!

Sagt mir bitte das ich nicht alleine bin...das würde schon ein wenig helfen.....


Heute habe ich Noah eher vom KiGa abgeholt und wir wollten zum Kasper Theater gehen.....er hatte keinen Mittagschlaf gemacht war also schon recht müde...

Als der Kasper auf die Bühne kam fand er das gar nicht mehr gut...hat angefangen zu schreien so das wir raus gehen mussten....

Draussen wollte er aber nicht mehr laufen und hat auf der Einkaufsstrasse einen 45 minütigen Sitzstreik angetreten.....wollte getragen werden.....wollte ich aber nicht....

Nachher war er dann traurig das der Kasper zu Ende war...und wollte natürlich wieder hin....

Abends hat sich das Drama dann fort gesetzt...er will mit dem Kopf durch die Wand und seinen Willen mit aller Macht durchsetzen.....ist dann brüllend ohne Essen, beten und Geschichte völlig erschöpft eingeschlafen.....


Mein Mutterherz blutet und ich bin völlig erledigt....

Danke euch fürs zuhören!

LG!


  Re: Aufmunternede Worte gesucht (trotziger 2-jähriger)
no avatar
   Mariesche
schrieb am 07.02.2011 20:23
Hört sich sehr danach an, als sei die Müdigkeit und die spannende Situation der Auslöser gewesen. Und im Kasperletheater haben viele Kinder Angst.

Wenn Du das Gefühl hast, dass das die Gründe sind, würde ich bei gleicher Situation in Zukunft eher mal nachgeben, er ist ja auch noch klein.

Aber ich kann Dich gut verstehen, das schlaucht, wenn so ein kleiner Wurm völlig fertig und unglücklich ist und herumtobt.

Alles Gute,


  Re: Aufmunternede Worte gesucht (trotziger 2-jähriger)
no avatar
   Enita
schrieb am 07.02.2011 20:28
Ist er nicht noch zu klein für Kaspertheater? Das allerfrüheste, was ich an Theater für Kinder gesehen habe, war ab 2. Ich glaube, da werden die Kleinen überschätzt, das kann er noch gar nicht aufnehmen und verarbeiten. Ich würde mit Theaterbesuchen noch warten bis er älter ist.

Ansonsten, Zähne zusammenbeißen, die Trotzerei geht erst noch so richtig los. Da müssen wir leider alle durch, am besten, man erinnert sich immer wieder daran, dass es völlig normal ist (auch wenn's einem in dem Moment vorkommt wie der größte Wahnsinn) und sogar gut und wichtig für die Entwicklung ist. Mir hat's jedenfalls geholfen wenn ich wieder mal dachte: Das darf doch nicht wahr sein!

Liebe Grüße

Enita


  Re: Aufmunternede Worte gesucht (trotziger 2-jähriger)
avatar    Melli25
schrieb am 07.02.2011 21:52
Ich danke euch!
Ja, stimmt schon...hab gedacht wir gucken mal ob das schon was für ihn ist.letztes Jahr waren wir schon und er fands ganz toll, hat er natürlich nicht verstanden....war wohl jetzt doch zu früh....gehn wir nächstes Jahr nochmal....
lg.


  Werbung
  Re: Aufmunternede Worte gesucht (trotziger 2-jähriger)
no avatar
   mini27
schrieb am 07.02.2011 22:10
ganz ehrlich…dein kind war einfach nur total müde. kein mittagsschlaf…dann kasperl…und noch selbst laufen müssen…da wundert mich auch der anfall abends nicht. das hat nichts mit trotzen zu tun. zwinker
mini


  Re: Aufmunternede Worte gesucht (trotziger 2-jähriger)
avatar    redhair
Status:
schrieb am 07.02.2011 22:31
Hallo,

Gebe den anderen im Großen und ganzen Recht er war schlichtweg überfordert.
Waren mit den Zwillies das erste mal richtig Großeinkauf machen am Wochenende .
Und was soll ich sagen beide waren abends völlig überdreht !

Ansonsten ja das Trotzen fängt jetzt an und ich kann dir sehr nachfühlen ist hier nicht anders boxen

l g redhair


  Re: Aufmunternede Worte gesucht (trotziger 2-jähriger)
no avatar
   rose1980
schrieb am 08.02.2011 19:54
Hallo,

erstmal fühl dich getröstet, war sicher ein schlechter Tag aufgrundd er ganzen Umstände und morgen hat der Kleine das wieder vergessen!

ich gebe zu, meiner Maus verlange ich nicht sehr viel ab, wenn sie müde ist, trage ich sie auch mal 5 Minuten und dann geht sie auch wieder ein Stück. Wir haben auch nicht sehr viele Unternehmungen, einmal die Woche Musikschule und Englischkurs, aber wenn die Tage davor mal stressig sind, dann lassen wir es lieber ruhig angehen (am Musikschultag habe ich erst später Dienst und Mausi kann bis zum Mittagsschlaf bei mir bleiben).
Trotzen ohne Grund lasse ich auch nicht durchgehen, aber wenn ich merke, dass die Kleine überfordert ist und nicht mehr kann, dann nehm ich sie einfach in den Arm und versuche so einem Anfall vorzubeugen. Muss aber zugeben , dass die Kleine ein sehr braves Kind ist.

rose


  Re: Aufmunternede Worte gesucht (trotziger 2-jähriger)
avatar    Melli25
schrieb am 08.02.2011 21:03
Danke!
Ja, heute war ein neuer Tag...er testet im Moment insgesamt sehr viel wieweit er gehn kann...

Sitzt er frühmorgens in der Küche vor mir und brüllt mich an "Mama, Lolly haben!!!...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020