Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Schreib euch meinen Kummer......
no avatar
   Dalin
schrieb am 30.06.2010 20:55
.........tja, unser Sohn geht seit Januar in den Kindergarten und wird im Okt. 4 Jahre alt!
Seit gut 10 Wochen wird er von einem bestimmten Kind 1 Jahr älter wie er- komandiert und bevormundet.
Jetzt gehts seit ein paar Wochen- er darf nur schwarze schuhe anziehn sonst darf er nicht mitspielen, ohne Bob Mütze oder tShirt
darf er nicht in die Bauecke oder in den Sandkasten!
Unser Sohn macht alles um ihm gerecht zu werden!
Ich erkläre ihm das er nichts machen muß- darf machen auf was er lust hat usw......!
Jetzt hat er gestern angefangen was mein Sohn nicht kann weil er noch ein kleines Kind istIch bin sehr sauer und unser Sohn glaubt ihm alles!
Mein Gespräch heute im Kindergarten hat dann gemeinsam dem Beschluss ergeben- das es schon Mobbing ist!
Heute Abend als wir ins Bett gingen hat er nur geweint und hat immer gesagt er muß immer das tun was er zu ihm sagt!
Er droht ihm ja jetzt schon, Du bist nicht mehr mein Freund wenn Du......zB nicht einen Anhänger an den Traktor mitbringst!
Rote Äpfel sollen wir nun kaufen er mag keine Roten! Ja er soll sie ja auch nicht essen!
Ich bestärke unseren Sohn und rede mit ihm immer wieder, das er das nicht machen soll und braucht- dann kommt seine Anwort- ja aber wenn ich das nicht zu, dann darf ich nicht oder er ist nicht mehr sein freund!
Er ist so hin und er gerissen- zwischen, er weiß es ist nicht gut aber er will ihn als Freund nicht verlieren!

Ich kann nur sagen- mein Mamaherz blutet sehr und ich war selber ein Mobbingopfer aber das wir das jetzt mit 3,5Jahren am einen Kind im Kindergarten habensehr treurig
Wo soll das enden??????
Er kann nichts schlechter aber er glaub ihm alles!!!!!!
Danke fürs lesen- bin gerade echt am ende!

Liebe Grüße Dalin


  Re: Schreib euch meinen Kummer......
avatar    tvaettbjoern
Status:
schrieb am 30.06.2010 21:09
Hallo,

das ist wirklich schlimm und tut einem ja schon beim Lesen in der Seele weh.

Du sagst, es gab heute ein Gespräch im Kiga. Was sagen die Erzieherinnen? Wie wird jetzt gehandelt?
Werden die Eltern des Mobbing - Jungen zum Gespräch gebeten?

Es muß was passieren, damit der andere Junge damit aufhört.

LG und knuddel Imke


  Re: Schreib euch meinen Kummer......
no avatar
   Elsama
schrieb am 30.06.2010 21:38
Hallo Dalin,

das zu unterbinden kann und darf nicht Aufgabe / Verantwortung eines knapp 4-jährigen sein!
Hier sind unbedingt die erwachsenen Verantwortlichen zum Handeln gefordert.

Erstmal muss ein Gespräch mit den Eltern des agierenden Jungen erfolgen, um sie entsprechend in die Pflicht zu nehmen.
Im Kindergartenalltag obliegt es den Erziehern, hier massiv und deutlich gegen zu steuern und deinem Sohn einen sicheren Rahmen zu gewährleisten.

Lasst nicht locker, dein Kind ist ohne eure Hilfe einfach nur wehrlos.

Ich wünsche deinem Jungen bald wieder eine schöne und gewinnbringende Kinderzeit OHNE Mobbing.

LG Elsa


  Re: Schreib euch meinen Kummer......
avatar    hatana
schrieb am 30.06.2010 21:39
Hi,
was wird denn gemacht? Ich bin da so frei und regele so eine Situation selbst, dem Jungen würde ich meine Meinung schon klar machen.


  Werbung
  Re: Schreib euch meinen Kummer......
no avatar
   Dalin
schrieb am 30.06.2010 22:28
Also,

Kindergarten haben ihn ja schon öfters dann ermahnt und erklärt, das unser Sohn selbst entscheiden darf!
Gestern hatten sie dann wohl eine deutliche Situation- und haben die zwei getrennt und den Jungen gebeten es zu lassen und unser Sohn spielte dann endlich auch mal mit anderen Kindern, weil er nicht mehr mit ihm spielen durfte.
Jetzt werden sie die zwei öfters durch spielen, anleiten trennen, das unser Sohn die Chance bekommt, mit den anderen auch zu spielen!
Heute wars gut- und er war supi stolz das er auch mit anderen länger spielen konnte!Auch heute mittag war alles ok, der Junge war nicht da!

Dieses Kind mir selber vorzuknöpfen ist denk ich schwer- habe es ihm bei nach Hause weg immer gesagt, wenn er wieder anfing unser Sohn sei ein Baby weil er ein Laufrad hat- selber kann er auch nichts anders fahren!
Habe ihn immer drauf aufmerksam gemacht- aber was im Kindergarten eben passiert- weiß´ich ja auch nicht immer!
Letztes Mal hat er 2 schnecken kaputt gemacht- das war auch eine Diskussion- der Junge unnahbar und die Mutter lacht und sagt" Ja es gibt schlimmeres".
Macht er was im Kindergarten kaputt- seine Reaktion- macht doch mir nichts aus- kauft man was neues!
Diese Kind ist das Patenkind meiner Besten Freundin- sie hat mit der Mutter geredet allgemein und sie sagt, es ist ok wie er ist, der kommt besser durchs leben!
Der Kindergarten wird jetzt auf alle Fälle die sache etwas besser steuern und ich hoffe sehr das wir es in den Griff bekommen.
Er ist unserem einfach überlegen und das spielt er aus- mit den großen kindergartenkinder kann er gar nicht, die lassen es sich eben nicht gefallen.
Bin mal gespannt wie es läuft, wenn die großen in der Schule ist, ob er sich dann in der Gruppe als chef machen wird oder wie auch immer!

Lieben Dank fürs schreiben und ach hoffe so sehr das es besser wird!

Liebe Grüße Dalin


  Re: Schreib euch meinen Kummer......
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 30.06.2010 22:31
Hallo,
ich würde mir das Bürchen mal ordentlich vorknöpfen. Ich könnte mir vorstellen, dass es ihn mehr beeindruckt, als wenn seine Eltern mit ihm darüber reden. Der Kindergarten weiß ja Bescheid, ich würde das noch ein paar Tage beobachten und wenn sich nix ändert, der Erzieherin nochmals mit Nachdruck klarmachen, dass sie das Mobbing zu unterbinden hat. Notfalls muss die kleine Giftkröte eben Konsequenzen tragen und da hat man sich drum zu kümmern. Du bezahlst schließlich Geld für die Betreuung, da kannst du auch erwarten, dass man deinem Kind zur Seite steht, wenn es irgendwelche Probleme gibt.


  Re: Schreib euch meinen Kummer......
no avatar
   Marion- Lina
schrieb am 30.06.2010 22:47
Na toll, da wird der Bengel von zu hause aus auch noch bestärkt, das ist ja prima!!!
Weißt du was?Bestärke deinen Sohn-sag ihm,er ist viel toller und alle Kinder mögen ihn viel mehr als diesen XY und er muss das nicht tun, denn der ist alleine.Mensch, die sind doch noch ,,klein"-da kann man noch was regeln. Und die Erzieherinnen sollten weiter besser aufpassen, dass der deinen Sohn nicht zum Untertanen macht.Der wird später nämlich weiter so drauf sein.Das ist so ätzend, solche Fälle gibt es hier auch.


  Re: Schreib euch meinen Kummer......
no avatar
   Maharadscha
Status:
schrieb am 30.06.2010 23:15
Das finde ich echt schlimm! Das wird mal so ein Kind, das auch noch als Erwachsener andere Menschen mobben wird. Ich wurde in meinem Job auch mal gemobbt. Da haben sich zwei zusammengetan und waren voll gegen mich. Zum Glück hatte ich einen Chef von 3, der sich schließlich für mich eingesetzt hat und die beiden zur Rede gestellt hat. Und so sollte es auch in der Kita sein. Da müssen die Erzieherinnen auch ein Wörtchen mit ihm reden und im klar machen, dass es so nicht geht und die sollten ein Gespräch mit den Eltern führen. Und ich finde es auch traurig, dass der Mutter das Verhalten nicht stört. Das ist so was von egoistisch. Hauptsache ihrem Kind geht es gut, egal ob andere Kinder darunter leiden. Ich würde an Deiner Stelle aber mal versuchen mit Deinem Sohn zu sprechen, dass es vielleicht besser wäre, wenn er nicht mehr mit dem Jungen zusammen spielt, sondern mal mit den anderen "netteren" Kindern spielt. Ich würde irgendwie versuchen, einen engeren Kontakt zu unterbinden, denn sowas wird nie besser. LG und viel Glück!


  Re: Schreib euch meinen Kummer......
avatar    DIDI aus Bääärlin
schrieb am 01.07.2010 09:24
Hmmmm ...

Ich möchte die Situation auf keinen Fall abwerten.

Aber den Begriff "Mobbing" halte ich in diesem Fall für etwas zu hoch angesetzt.

Wenn ich die Kindergartenzeit meiner Tochter betrachte, fallen mir unendlich viele Beispiele ein, die es tagtäglich zu bewältigen gab:

- Du bist nicht mehr meine Freundin, wenn Du ...
- Ich lade Dich nicht mehr zu meinem Geburtstag ein ... *gern genommenes Druckmittel*
- Ich will aber genau das Laufrad ...
- Ich war das nicht. Die war es ...
- Mein Kleid ist viel schöner
- usw.

Ich finde es normal, wenn Kinder untereinander versuchen, ihren "Rang im Rudel" zu finden. Da kommen dann auch mal seltsame Methoden zu Tage.

Und genau hier muss angesetzt werden, indem man z. B. im Morgenkreis über Situationen spricht, die einfach unschön sind. Ich finde es besonders lehrreich, wenn man Handpuppen eine beobachtete Situation nachspielen lässt und man dann direkt die betreffenden Kinder (unauffällig) nach ihrer Meinung befragt.

Tritt dann wieder ein Fehltritt ein, kann man durchaus daran erinnern, was im Morgenkreis besprochen wurde. Klappt es dann immer noch nicht, muss die Situation durch Trennung der Kinder bereinigt werden. Immer und immer wieder. Der "Rüpel" muss merken, dass er mit seinem Verhalten den Kürzeren zieht. Er muss bei den Erziehern beispielsweise sitzen bleiben und Dein Sohn darf weiterspielen.

Wenn das mal konsequent durchgezogen wird, sollte er schnell merken, dass man so nicht weit kommt.

Aber viel viel wichtiger finde ich, dass Du Deinen Sohn mehr stärkst, "Nein" sagen zu können. Nur "Erklären" bringt da nicht allzuviel. Dein Sohn muss Erfolgserlebnisse erleben. Das kannst Du gut mit Rollenspielen üben. Lässt Du im Alltag auch mal seine "Neins" gelten (ich muss mir da leider an die eigene Nase fassen) oder ihn Entscheidungen fällen, die die gesamte Familie betreffen ?

Aus Bequemlichkeit und Diskussionsunlust nach einem Arbeitstag bin ich gerne diejenige, die die Zügel in der Hand hält. Ich bin der Bestimmer ... LOL

Das ist aber nicht besonders toll fürs Kind, wenn es nur machen muss, was die Eltern wollen.

Wie siehts überhaupt mit dem Selbstbewusstsein aus ? Ich habe Anni in dem Alter schon hin und wieder alleine beim Bäcker die Brötchen bestellen und zahlen lassen. Das wollte sie nicht so gerne. Aber manchmal muss man die Kiddis halt ins kalte Wasser schubsen. Erfolgserlebnisse mache seeeeeeehr stolz und selbstbewusst.

Abschließend möchte ich noch schreiben, dass ich mir die Sache ungefähr 2 Wochen anschauen würde (ggf. sogar einen Tag im Kiga hospitieren). Ändert sich nichts, würde ich mir das Kerlchen selbst zur Brust nehmen oder noch besser:

Ich würde mir beide Kinder schnappen, den Rüpel hinsetzen und sagen "Jetzt bleibst Du hier und hörst meinem Sohn zu" und dann Deinen Sohn auffordern, dass er jetzt alles sagen kann, was ihn an "XY" nervt.

Ich jedenfalls muss mir öfters mal auf die Füße treten ...


  Re: Schreib euch meinen Kummer......
avatar    redhair
Status:
schrieb am 01.07.2010 10:43
Hallo,


Ich denke auch das es normal ist das einer oder mehrere in der Gruppe die Anführer mimen.
Wichtig fände ich das du deinen Sohn immer wieder bestärkst ihm sagst wie er sich durchsetzen kann viel mit ihm redest.
Klar ist sowas immer schwer für ein Mutterherz aber ich denke in der Zukunft werden noch viele solcher Situationen auf deinen
kleinen zukommen er muss da irgendwie seinen eigenen persönlichen Weg finden mit solchen Dingen umzugehen.



l g redhair


  Re: Schreib euch meinen Kummer......
no avatar
   Dalin
schrieb am 01.07.2010 11:25
Wir bestärken ihn wirklich und ich lass ihn auch vieles alleine machen und er darf wirklich!
Das er ihm einfach glaubt kann ich ihm nicht nehmen, die Erzieherinnen haben gestern sich gut eingesetzt und auch Mittags war er alleine und hatte mit anderen Kindern gespielt!
Er hat auch heute wieder gesagt, er würde gerne mit anderen spielen!
Das wird auch passieren- habe mit dem Erzieherinnen nochmals geredet und der besagte Kumpel hat gestern dann wohl doch gemerkt - das es nicht immer so geht!

Ich habe mir auch die Zeit bis in 2 Wochen gesetzt und dann werden wir sehn!
Haben gestern auch wieder vieles noch aufgearbeitet- was er jetzt doch mehrmals erzählt was der Junge so macht und sagt!
Ich weiß´lange noch nicht alles und es steht unserem Sohn auch zu- das zu erzählen was ihn eben beschäfigt!

Ich war ein Mobbingopfer und weiß´wie es ist- da habe ich am schluß auch geglaubt ich bin klein, schwach und die schlechteste- so weit hatten sie mich dann!
Ich wünsche es niemandem vor allem dieses Gefhl nicht meinem Sohn.

Danke nochmals!

Lg Dalin


  Re: Schreib euch meinen Kummer......
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.07.2010 12:17
Hallo,

wir haben hier auch "Die wilden Kerle", bestehend aus 3-4 Kindern, die auch angefangen haben, Druck auf andere auszuüben.

M. war neulich erst auch mal das Opfer gewesen.

Hier haben die Erzieherinnen das soweit geregelt. Ob auch durch Gespräche mit den Eltern der "Wilden Kerle" oder nur im Kindergarten, weiß ich nicht.

Nur wenn sich - trotz sichtbarer Versuche seitens der Erzieherinnen - nichts ändert, dass Dein Kind (und betrachte wirklich nur ihn und sein Problem; spiel' nicht das Sprachrohr für andere!), kann man überlegen, sich den Jungen selbst mal vorzunehmen.

Aber es handelt sich hier um einen 5-jährigen; sicherlich nicht sonderlich netten, aber um ein Kind....
Und wie ich es umgedreht finden würde, wenn jemand meinem Sohn "die Meinung" sagt, weiß ich nicht.... Aber bestimmt nicht gleich super erfreut...

Ich kann Dich gut verstehen; Mamaherzen bluten schnell.
Aber eventuell bewertest Du das auch (eben aus Deiner Sicht) zu negativ und implizierst in Dein Kind Sorgen udn Nöte (Mobbing) hinein, die er selbst so ohne weiteres nicht entwickeln würde...

Jedenfalls wünsche ich Euch alles,alles Gute!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021