Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Ab wann ohne Treppensicherung?
no avatar
   dora011
schrieb am 28.06.2010 23:53
Hallo erstmal,
ich denk ich werd euch jetzt öfter beehren, meine Große wird im September 3 und mit Fragen bin ich hier wohl etwas besser aufgehobensmile.

Jedenfalls würde mich jetzt mal interessieren wann ihr die Treppenschutzgitter abgebaut habt?
Wir haben sie momentan wegen Umbau nicht dran, aber wenn´s fertig ist müssen sie wieder hin schon wegen dem Kleinen dann.

Naja, jedenfalls ist die Große heute um die Ecke verschwunden (ich bin fest davon ausgegangen das sie in die Küche geht was Trinken oder so) bin aber nach ner Weile hinterher weil mich ein komisches Gefühl beschlich...gerufen..."ich bin oben, auf Toilette"Ohnmacht.
Naja, ich hab ihr gesagt das sie das zwar ganz toll gemacht hat (hab mich ja irgendwie auch gefreut) aber ich nicht möchte das sie die Treppen alleine geht.

Mmh, aber WANN kann man sie denn alleine lassen - möchte ja auch nicht überbehüten?
Die Treppen sind steil und sie - das muss man so sagen - ist ein kleiner Tollpatsch, die Augen überall, nur nicht wo sie läuft. Sie fällt mehrmals am Tag weil sie alles auf einmal mitbekommen will, läuft im Supermarkt gegen Regale...
Aber ich kann sie ja auch nicht auf den Treppen begleiten bis sie 14 ist, was meint ihrIch hab ne Frage

LG


  Re: Ab wann ohne Treppensicherung?
no avatar
   Passion
schrieb am 29.06.2010 01:17
wir sind in unser haus eingezogen als Niklas gerade 2 war. im OG ist ein loses Gitter an der Treppe damit die Kids nicht aus versehen runterfallen wenn sie oben toben , heute noch.

Ein Schutzgitter nach oben hatten wir nie, Niklas konnte zu der zeit schon Treppen steigen( schlieslich ist sein Zimmer oben und er konnte jederzeit hinein).

Ich hab ihn angehalten vorsichtig zu sein und Vertrauen in ihn gesetzt, Unfälle passieren nicht nur bis zu einem Alter von x Jahren, denn die einzige die die treppe runtergefallen ist seitdem bin ich....

Trau deiner Tochter was zu! was ihr "überall vorlaufen und stolpern angeht" wart ihr schonmal beim Augenarzt???


  Re: Ab wann ohne Treppensicherung?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 29.06.2010 06:02
Ich würde es von den Kindern abhängig machen und nicht vom Alter! Wir haben die Treppe oben und unten gesichert weil der Kurze auch total unkonzentriert ist beim Treppensteigen. Alles ist interessanter als die Stufen. Vorallem beim runtergehen ist er auch noch unsicher.
Wäre er auch nur annähernd so fit wie sein Bruder in dem Alter wären die Dinger schon weg, aber so wie es im Moment noch ist bleiben sie noch mindestens bis zum 4. Geburtstag dran.

Lieben Gruß Nadine


  Re: Ab wann ohne Treppensicherung?
no avatar
   lucky*3
schrieb am 29.06.2010 07:57
unsere Kinder waren alles sehr sichere Treppenläufer und wir haben den Schutz oben schon abgemacht als sie noch unter 2 Jahre waren.


  Werbung
  Re: Ab wann ohne Treppensicherung?
avatar    Rica*
schrieb am 29.06.2010 09:10
An der neuen Treppe haben wir gar kein Gitter dran, der Knödel läuft da sehr sicher hoch und runter und hält sich auch gut am Geländer fest.

An der Kellertreppe ist noch eins dran, das ist aber eh meist auf weil er es sonst sowieso alleine öffnet LOL


  Re: Ab wann ohne Treppensicherung?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 29.06.2010 09:22
Hallo,

der Schutz als Absperrung bestimmter Bereiche hat sich von selbst aufgelöst als M. ca. 1 1/2 - 2 Jahre alt war; da konnte er nämlich den Riegel öffnen.
Eine Zeitlang haben wir das Gitter dann noch zugebunden (Knoten hat er nicht geknackt), aber da auch er - toi toi toi - bislang noch nicht von der Treppe gefallen ist, war das Ding dann eigentlich immer offen.

Allerdings haben wir bis heute den Treppenabsatz oben vor den Schlafzimmern mit einem Gitter zu, dient als Zaun, damit beim Spielen/Rennen nicht mal versehentlich einer auf den Fliesen wegrutscht. Oder wenn M. nachts verschlafen im Flur herumtappt, habe ich auch ein besseres Gefühl.


  Re: Ab wann ohne Treppensicherung?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 29.06.2010 09:25
wir haben unseres oben noch dran, weil der Flur vor der Treppe sehr schmal ist und Mausis Zimmer direkt an der Treppe liegt.
wenn sie nachts im Halbschlaf rumläuft und wir (kleinere) Besucherkinder da haben, ist mir das lieber
Sie bekommt das Gitter allein auf, es soll sie ja auch nicht mehr einsperren - außerdem mussten wir einen Schrank anbohren, um es zu befestigen - der hätte dann also Löcher, wenn wir es abnehmen zwinker


  Re: Ab wann ohne Treppensicherung?
avatar    Nordsternchen
schrieb am 29.06.2010 11:22
Bei uns ist es wie bei Keksmaus. Wir haben auch vor kurzem erst im Zuge einer Renovierung das Gitter oben abgemacht. Der Treppenabgang ist direkt neben der Schlafzimmertür und ich hatte immer Schiss, dass sie im Halbschlaf mal den falschen Weg nimmt.


  Re: Ab wann ohne Treppensicherung?
no avatar
   himbeere
schrieb am 29.06.2010 13:52
Bei uns wie bei lucky.

Wir sind hier eingezogen, als die Mädels grad ein Jahr alt waren. Die Gitter waren quasi von Anfang an nur pro forma dran. Wir haben sie einfach nicht gebraucht. Die werden seit Jahren nur für Besucherkinder zugemacht.

Allerdings habe ich von Anfang an solche Teppich-Halbfliesen auf die glatte Holztreppe geklebt. Kann man potthässlich finden - wir finden es praktisch, weil es verhindert hat, dass die Kinder (und wir mit Kindern auf dem Arm) dauernd auf der Treppe ausrutschen. Der einzige gefährliche Treppensturz, den wir jemals hatten, war neulich im Urlaub.

Als unsere fast drei waren, sind sie längst alle sicher allein hoch und runter gegangen! Ungefähr seit dieser Zeit ist bei uns fast das gesamte Spielzeug oben - und zum Klogehen haben sie sich schon immer aufgeteilt in oben, unten und Mitte smile wenn sie gerade alle gleichzeitig müssen.

VG
Himbeere


  Re: Ab wann ohne Treppensicherung?
no avatar
   Blüte
schrieb am 29.06.2010 15:33
Hallo,

wir haben auch so eine "Schläfersicherung". Die Treppen sind kein Problem mehr und tagsüber sind die Gitter offen, aber nachts ist es mir lieber, wenn alles gesichert ist .Vor allem, weil hier bis vor wenigen Tagen noch der Schlafsack getragen wurde. Alleine die Vorstellung im Schlafsack im Halbschlaf Richtung Treppe....

Kommt wirklich auf das Kind und seine Gewohnheiten an.

Liebe Grüße,

Blüte


  Re: Ab wann ohne Treppensicherung?
no avatar
   dora011
schrieb am 29.06.2010 22:22
Danke euch!

Also gucken kann sie gut (die Frage kam ja auf wegen dem Fallen), wir sind schon lange wegen einer anderen Geschichte beim Augenarzt in Behandlung.
Sie ist einfach so quirlig und schaut überall hin, nur nicht dahin wo sie läuft.
Heute ist sie mir an der Hand auf der Treppe weggerutscht und hat dann noch geschimpft ich hätte sie gekniffen, die olle Nusscrazy!
Aber vielleicht würde sie konzentrierter gehen wenn sie weiß das ich nicht da bin um sie zu haltenIch hab ne Frage
Aber das ist ja nix wo man sagen kann "ausprobieren, klappt oder nicht", das kann ja schon bös endentraurig.
Menno, ICH trau mich einfach noch nicht sie einfach machen zu lassen.
Aber ich will auch nicht das sie ein Angsthase wird, schwierigtraurig.

LG


  Re: Ab wann ohne Treppensicherung?
no avatar
   SandraT
schrieb am 29.06.2010 22:26
hm - ich weiß gar nicht mehr, wann wir die nach oben abgemacht haben...

Vor die erste Lücke habe ich auch Pappe gemacht, damit sie nicht dadurch kullert. Unten an der Treppe hatte ich anfangs eine Decke liegen.

Sie ist nun vier und nach unten haben wir die Gitter immer noch - da stürzt man einfach tiefer. Wenn sie noch nicht gut hoch kommen, stürzen sie ja auch weniger weit runter. Geht sie oder "krabbelt" sie? Auf jeden Fall auf rutschfeste Socken oder so achten - nicht mit normalen Socken! Eher barfuß.

Wir wollten die Gitter letztens abmachen aber lassen sie nun doch dran, da wir sie jetzt zweimal nachts schlafend davor liegend gefunden haben. Keine Ahnung, ob sie alleine auf Toilette war oder zu uns wollte oder so.
Sie hat kein Gitterbett mehr und da möchte ich nicht, daß sie irrtünmlich nachts die Treppe runterpurzelt im Halbschlaf.
Geht sie hoch, muß sie ja relativ wach sein um hochzugehen und die Gefahr eines Sturzes ist geringer, bzw. der Weg kürzer.

Außerdem lasse ich die Gitter dran, damit man noch eine "Sperre" hat, da ich Familien kenne, wo die Eltern z.B. auf dem Dachboden schlafen und Einbrecher in der ersten Etage bei den Kids waren. So hört man das Öffnen des Gitters, bzw. man kommt von unten im Dunkeln schlecht drübergeklettert.
Außerdem haben wir Bewegungsmelderlampen überall (von Aldi) - so sehen die Kids was, wenn sie mal aufwachen und aufstehen.

Gruß,

Sandra


  Re: Ab wann ohne Treppensicherung?
no avatar
   himbeere
schrieb am 30.06.2010 09:47
Ich sehe das wie Tulli. Ein fast dreijähriges Kind sollte alleine Treppen bewältigen können.

Bei uns war schon bei der U-Untersuchung mit 2 Jahren Thema, ob die Kinder allein Treppen steigen können. Ab der U7a sollte dann auch alternierendes Treppensteigen (also ohne Fuß nachholen, sondern abwechselnd) möglichst bevorzugt werden.

VG
Himbeere


  Re: Ab wann ohne Treppensicherung?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 30.06.2010 13:20
Klingt sehr nach unserem Sohn. Der kann nur die Treppe hoch gehen, wenn man vor oder neben ihm ist. Geht man hinter ihm, dreht er sich ständig um, weil er könnte ja was verpassen... grins.
Wir haben die Treppenschutzgitter auch noch dran. Allerdings haben wir auch ne ganz fiese Treppe - gefliest mit Edelstahlkanten ringsrum. Wenn er da fällt, ist mehr kaputt, als nur vom reinen runterfallen! Ohnmacht


  Re: Ab wann ohne Treppensicherung?
no avatar
   Habibi
schrieb am 30.06.2010 21:57
Gitter haben wir noch dran aber nur weil unser Kleiner sonst unbemerkt nach unten geht und in den Hof geht und wir an der Haupstr. wohnen. Aber Treppensteigen klappt bei beiden gut. Viele Bekannte von mit haben gar keine Gitter nach oben dran.

Hast Du evtl. mal die Augen untersuchen lassen ob sie richtig sieht? Man denkt meist nicht dran aber bei einer Bekannten war es so wie Du schilderst und sie dachte auch dass ihr Sohn tolpatschig sei und jetzt ist rausgekommen dass er eine Brille braucht mit glaube ich 5 Dioptrien.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020