Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft neues Thema
   Eine Weihnachtsgeschichte: Was man jemandem in IVF-Behandlung NICHT sagen sollte
   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?

  KiGa-Start steht vor der Tür
no avatar
   snoopy31
Status:
schrieb am 19.06.2010 13:55
Achtung, jemand aus dem Eltern-Forum huscht zu euchgrins...

Erstmal werfe ich ein Hallo in die Rundwinken

Unser kleiner Mann wird langsam groß, im Juli hat er einen Schnuppertag im KiGa und Mitte August geht es losOhnmacht

Er freut sich schon ganz doll und erzählt jeden Tag davon und betont, dass er dort "alleine" ist...ich bin wirklich gespannt ob er dann am Tag X auch noch so mutig ist.

So, jetzt rückt mal raus mit den Tipps für KiGa-Tasche, welche Hausschuhe, wieviel Klamotten muss ich haben usw. usw.?

Wie sind eure Erfahrungen mit gemeinsamen Mittagessen? Er ist dort bis 13 Uhr und vorher gibt es Mittagessen. Hier isst er bislang kaum von unserem Essen mit. Nehmen die Kleinen das schnell an und futtern im "Rudel" besser?Ich wars nicht

Kriege zwar am 21ten Juli noch vom KiGa Input aber da wir direkt danach in den Urlaub düsen wollte ich das ein oder andere schon vorher besorgen (wir kommen erst 4 Tage vor dem eigentlichen KiGa-Start wieder).


  KiGa-Start steht auch bei uns vor der Tür - mir graut
avatar    huesgini1976
Status:
schrieb am 19.06.2010 17:30
Hallo,
auch bei uns steht der Kiga-Start vor der Tür und ich bin heute auch das erste mal aus dem Eltern-Forum hierher gewandert. Wir haben auch mitte Juli Schnuppertag.

Emil seit September 2008 in die Krabbelstube. Das ist ein Kinderkrippe für 1 bis 3 Jährige. Die Eingewöhnung dort war sehr schwer, aber dann hat es ihm irgendwann nach langer Zeit super gefallen. Ich habe das volle Programm gebucht und er ist Mo bis Mi ganztags da und Do und Fr halbtags. Wenn Emil ganztags da ist, dann schläft er auch dort. Geht völlig problemlos.

Mittagessen bekommt er auch. Jeden Tag wird pünktlich um 12 Uhr gegessen. Leider isst Emil aber nicht so richtig mit und ich bekomme ständig Beschwerden von den Erzieherinnen. Er lässt sich also überhaupt nicht mitreißen beim Essen. Als das Mittagessen vor einem Jahr eingeführt wurde hat er immer geheult beim Essen und sich geweigert mitzuessen. War immer stressig mit ihm....Ich wünsche dir, dass sich dein Kleiner nicht so anstellt....Zu Hause isst Emil ja auch sehr schlecht. Wenn ihm irgendeine Kleinigkeit am Essen nicht passt, dann mag er gleich gar nichts mehr. In der Krabbelstube nehmen sie sowieso schon total Rücksicht auf Emils Essens-Spinnereien. Das wird im Kindergarten nicht mehr so sein. Entweder er isst dort oder er lässt es.
Er hat es in der Krabbestsube sowieso total gut. Da kommen auf 12 Kinder drei Erzieherinnen. Die Krabbestube endet aber leider für ihn Anfang August, weil er dann zu alt wird. Und am 7. September fängt dann der Kindergarten an. Da kommen auf 28 Kinder zwei Erzieherinnen. Hilfe! Essen wird er mir dort sicher nicht viel. Und ob er dort schläft? Mir graut total. Ich habe ihn jeden Tag ganztags angemeldet und er muss dort von 8 Uhr bis 17 Uhr hocken. Ich hoffe, das klappt.
Zufällig ist Emils zukünftige Erzieherin aus dem Kindergarten auch noch mit mir beim Tanzen. Aber es beruhigt mich auch nicht so, dass ich sie kenne.

Sauber ist Emil auch noch nicht und das wird im Kindergarten gar nicht gerne gesehen. Ich glaube nicht, dass ich ihn bis Anfang Sept. von den Windeln entwöhnt habe.

Ich hoffe, er packt die Umstellung von der wohlbehüteten Krabbelstube auf den großen Kindergarten, wo auch Vorschulkinder rumspringen. In unsere Kindergärten kann man ja erst ab 3 Jahren gehen. Da wird er einer der Jüngsten sein

Die Kindergartentasche nimmt Emil natürlich weiter. Er hat eine von Sigikid mit einem Wikinger drauf. Die gefällt ihm. Sachen zum Wechseln musste ich ihm nie mitgeben, weil die in der Krabbestube immer Wechselkleidung hatten. Muss man halt im Kindergarten nachfragen. Emil hat immer Matschuhose und Regenjacke in seinem Fach in der Krabbelstube. Hausschuhe zieht Emil nur teilweise an, am liebsten mag er Stoppersocken (auch Fliesenflitzer genannt) mit vollständiger Gummisohle. Die besten gibt es bei dm. Im Moment hat er Hausschuhe, die mit einem Klettverschluss geschlossen werden. Damit kommen wir gut zurecht.

Ich hoffe, du bekommst noch gute Tipps von erfahrenen Kiga-Mamis.


  Re: KiGa-Start steht vor der Tür
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 19.06.2010 18:31
feste Hausschuhe
Matsch Hose, Gummistiefel und regen Jacke, ist aber von Kita zu Kita verschieden,
bei uns wird bei Regen nicht rausgegangen und wenn's matschig, kalt oder zu heiß auch nichtzwinker.
Brotdose
Turnschläppchen
Turnzeug, Turnbeutel
Wechselklamotten
und eine tolle Kita Tasche, am besten darf er sich die selber aussuchen.
Zum Mittag muss meine kleine nicht bleiben, deshalb kann ich dir da keinen rat geben, aber ist ja oft so das die Kinder im "Rudel" wirklich mitessen.
Wünsche euch dann einen schönen KiGa Start.


  Re: KiGa-Start steht vor der Tür
avatar    tvaettbjoern
Status:
schrieb am 19.06.2010 20:22
Hallo,

wir haben eine Buddelhose und Gummistiefel im Kiga.
Zuerst hatten wir Krabbelpuschen als Hausschuhe, mittlerweile ein paar feste Hausschuhe.

Turnsachen bringen wir zum Turntag mit.

Meine beiden Kinder haben eine zeitlang in der Kita gegessen ( mittlerweile muß ich aufgrund meines Schulkindes wieder täglich selbst kochen ).
J. ist ein schlechter Esser, aber sie hat damals im Kiga viel besser gegessen, als zuhause.

Ich wünsche Euch einen guten Kigastart.

LG Imke


  Werbung
  Re: KiGa-Start steht vor der Tür
no avatar
   Katharina32
schrieb am 20.06.2010 23:21
Hallo,

bei uns gibts nen Infoabend, bei dem über die Ausstattung gesprochen wird.
In unserem KiGa gibts Brotzeit und Essen vom KiGa, das heißt, wir brauchen keine Brotzeitdosen.
Regenkleidung ist ganz wichtig, bei uns wird jeden Tag nach dem Essen rausgegangen bei jedem Wetter.

Vielleicht gibts bei Euch ja auch eine Info oder wenigstens ein Faltblatt, was angeschafft werden muss.

Meine Kinder futtern hier und im KiGa wie verrückt zwinker

Viele Grüße und guten Start!

Katharina


  Re: KiGa-Start steht vor der Tür
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 21.06.2010 13:30
Bei uns geht es im September auch mit dem Kiga los.
vor der Eingewöhnung graust es mir noch ein bisschen. Durch ihre vorgeschichte haben die beiden ziemliche Verlassenängste entwickelt. Ich denke wir brauchen so ein halbes Jahr bis das mit dem da bleiben klapptLOL
Mitnehmen müssen wir
Hausschuhe
Turnbeutel mit Sportsachen
Sachen zum Wechseln
Regenjacke
Regenhose
Gummistiefel
ein Foto(für den Geburtstagskalender)

Unsere beiden werden dort nur bis 12:30 Uhr bleiben. Mittagessen gibt es also dort nicht für sie.
Zum Frühstück geben wir ihnen dann wohl eine Brotdoese mit. Dazu dann eben ein bisschen Obst und Gemüse. Zu trinke Wasser oder Saftschorle. Was anders ist gar nicht erlaubt. Auch Süßes wird nicht gerne gesehen.
Ob die beiden etwas essen werden weiß ich nicht. Im Augenblick ist jegliche Nahrungsaufnahme noch sehr problematischirre


  Re: KiGa-Start steht vor der Tür
no avatar
   snoopy31
Status:
schrieb am 21.06.2010 21:39
Zitat

Vielleicht gibts bei Euch ja auch eine Info oder wenigstens ein Faltblatt, was angeschafft werden muss

Ja, wir haben am 21ten Juli noch einen Schnuppertag, da gibt es auch Infos aber da wir direkt danach 14 Tage Urlaub machen und quasi erst zum Kindergartenstart wieder hier sind, wollte ich schon mal das ein oder ander vorher besorgen.

Das mit dem rausgehen wird ja anscheinend sehr unterschiedlich gehandhabt...da rufe ich wohl einfach mal an und frage nach. Denn wenn es bei jedem Wetter rausgeht, bräuchten wir noch ne Regenjacke und -mütze...Matschhose und Gummistiefel haben wir.

Hausschuhe kann ich schon mal holen.

Mit der Esserei bin ich mal gespannt...gerade heute Abend war wieder alles bääääh, außer der Banane.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2022